05.09.2014, 23:47 Uhr

Der Gemeindebau seit 95 Jahren ohne Hausbesorger

Fleisige Mieter - keine Hausbesorger - reinigen auch die Straße im Planschbeckenbau im Zuge ihrer "Haustour"
Wien: Siedlung Schmelz | Die Wohnsiedlung Schmelz in Rudolfsheim-Fünfhaus, auch Mareschsiedlung genannt, wurde zwischen 1919 bis 1924 errichtet und 1920 feierlich eröffnet.

Dieser Gemeindebau mit seinen 82 Stiegen zeichnet sich dadurch aus, dass seit seiner Errichtung keine Reinigungsfirma, keine Hausbetreuung (außer Winterdienst) und keine Hausbesorger die Betriebskosten des Mietzinses zusätzlich belasten, da die Mieter diese Agenden selbst wahrnehmen.

Die Aufgaben der Hausbesorger werden in jeder Stiege unter den Mietern selbst aufgeteilt, sodaß jeder einzelne Mieter, je nach Anzahl der Wohnungen, alle vier bis dreizehn Wochen an der Reihe ist für die "Haustour" .

Dieser Zustand der Aufteilung auf jeder Stiege unter den Mietern hat sich seit Errichtung der Siedlung immer bewährt, wie mir meine seit 1922 in der Siedlung wohnhafte Schwiegermutter versicherte.

Ein weiterer Sonderfall diese Gemeindebaues besteht darin, daß nur Mieter dieser Siedlung auch die Benützung eines Hausgartens innerhalb der Siedlung gewährt werden kann.

Und so wollen es die auch meisten Mieter, dass dies so bleibt.

Siehe auch: http://www.plankenauer.org/flp/hausreinigung/hausr...
2
2
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
25.146
Gerhard Singer aus Ottakring | 06.09.2014 | 20:49   Melden
734
Fritz Plankenauer aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 06.09.2014 | 22:54   Melden
52.859
Sylvia S. aus Favoriten | 07.09.2014 | 18:33   Melden
734
Fritz Plankenauer aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 07.09.2014 | 22:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.