Wenn östliche Tradition und westliche Klassik miteinander verschmelzen – das 3. Österreichisch-Chinesische Fest der Profunden Künste geht in die zweite Runde

17Bilder

Zusammentreffen von Ost und West in Salzburg und Pottendorf

Am 20. Juli 2019 wurde der zweite Durchgang des 3. Österreichisch-Chinesischen Festes der Profunden Künste (Austrian-Chinese Profound Arts Festival - ACPAF) feierlich eröffnet und begeisterte im Festsaal des Gemeindeamtes Pottendorf viele Musik- und Kulturfreunde aus Ost und West. Am darauffolgenden Dienstag, den 23. Juli folgte eine zweite Veranstaltung im Mozarteum Salzburg. Wie der erste Durchgang im Juni wurde auch dieses Event vom Österreichisch-Chinesischen Förderverein für Musikerziehung und Kulturaustausch (OCFMK) veranstaltet und erhielt tatkräftige Unterstützung der Marktgemeinde Pottendorf sowie der Stadt Salzburg China Liaison Office, insbesondere von Dr. Jianzhen Schaden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand dieses Mal der Schulchor und das Schulorchester der St. Joseph's Primary School Hong Kong der Musik- und Kulturbotschafter Ju Xiaofu, dem in Salzburg eine besondere Ehrung zuteil wurde. Die Vorführungen am 20. und 23. Juli, welche zum Teil Kooperationen von hiesigen und dem Hong Konger Schulorchester darstellten, sowie die Reaktion des Publikums, zeigten erneut, wie die „Sprache der Musik“ über alle Grenzen hinausgeht und die verschiedenen Kulturen miteinander harmonieren lässt.
Die erste Runde des ACPAF fand bereits im Juni dieses Jahres statt, bei welchem die Mädchenschule Good Hope School aus Hong Kong Österreich besuchte und neben Konzerten in Salzburg und Pottendorf auch dem Zentrum der Vereinten Nationen (UN) in Wien einen Besuch abstattete und dem internationalen Publikum ihr Programm vorführte. Auf den Erfolg der ersten Runde schließt nun die Aufführungsreihe der St. Joseph's School an.

Das Ensemble der Jungenschule erobert die Herzen des Publikums

Den musikalischen und kulturellen Austausch zwischen Österreich und Asien zu fördern hat im Fest der Profunden Künste der OCFMK bereits Tradition. Dieses Jahr wurde erstmalig der Chor und das Orchester der katholischen Grundschule St. Joseph's Primary School aus Hong Kong eingeladen, um einerseits Klänge aus dem fernen Hong Kong, andererseits eine östliche Interpretation westlicher Stücke mit dem österreichischen Publikum zu teilen. Der Chor und das Orchester erfreuen sich in Hong Kong an hohem Ansehen und sind nun zum ersten Mal in der Heimat der klassischen Musik, Wien und Salzburg, zu Gast. „Wenn man hier in Wien ist, kann man die langjährige Geschichte der klassischen Musik so richtig fühlen, ich bin sehr froh, dass ich heute mit meinem Sohn hier sein kann“, äußern sich die Eltern des Musikboten Lai Yuk Chiu im Interview.
Geleitet und dirigiert wurde das Ensemble der St. Joseph's Primary School von Herrn Felix Mak, welcher als Komponist und Dirigent bereits ein hohes Maß an internationaler Erfahrung vorweisen kann.
Die Direktorin der Schule, Frau Ho, gibt im Interview ihre Hoffnung bekannt, dass das Fest der Profunden Künste zu einer Tradition wird und ein reger Austausch zwischen der St. Joseph's Primary School und österreichischen Schulen und Institutionen entsteht. Im Konzert könne man sich über Neuinterpretationen von klassischen westlichen Stücken sowie ein Stück aus der Heimat der Schüler, Hong Kong, freuen.

Eingeleitet wurden die beiden Konzertveranstaltungen in Pottendorf und Salzburg von einer Preisverleihung, bei der die Persönlichkeiten, welche ausschlaggebenden Beitrag zum Erfolg des Events leisteten, geehrt wurden. So überreichte die Direktorin Fr. Ho der Lehrerin Cesilia Poon und der Leiterin der Abteilung für Musik Carrie Liu ein Zertifikat des OCFMK, ebenfalls ließ man Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner ein großes Dankeschön für die Unterstützung der Gemeinde Pottendorf zukommen. Darüber hinaus wurden auch die Mitglieder des Komitees des diesjährigen Festes der Profunden Künste, Prof. Marialena Fernandes und Maestro Michael Halász mit großem Applaus und Blumen empfangen. Im Zuge der Verleihung vergab zudem Michael Halász dem Dirigenten Felix Mak ein Zertifikat als OCFMK Music Advisor.
Zudem wohnte auch Musikbotschafter Ju Xiaofu der Veranstaltung in Salzburg bei. Die Veranstalter (OCFMK) nutzten diese Gelegenheit, das „Wunderkind“ aus China mit einer besonderen Ehrenurkunde für seine Verdienste im Kulturaustausch zwischen Ost und West auszuzeichnen. Der Preis wurde von Dr. Jianzhen Schaden feierlich an den Ausnahmepianisten übergeben.
Das Konzert erfreute sich auch dieses Mal an hohem Anklang beim lokalen Publikum sowohl in Pottendorf als auch in Salzburg. „Ich freue mich sehr, dass das Fest der Profunden Künste nun schon zum zweiten Mal in Pottendorf stattfindet. Österreich und China können viel von einander lernen, sowohl was kulturelle Aspekte allgemein betrifft als auch die Musik im Speziellen.“, so Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner im Interview kurz vor der Aufführung, der darüber hinaus betont, wie wichtig es ist, stets seinen Horizont zu erweitern und von anderen Kulturen zu lernen.

Wie es Tradition des Festes der Profunden Künste ist, wurden die Konzerte in Salzburg sowie in Pottendorf mit einem gesungenen Vaterunser eröffnet – zur Überraschung des österreichischen Publikums wurde dieses auf Deutsch vorgeführt. Mit beinahe perfekter Aussprache gaben die Jungen aus Hong Kong das Gebetslied zum Besten und ernteten dafür tobenden Applaus. Viele im Publikum stellten sich die Frage, wie die Schüler es geschafft hatten, die deutsche Aussprache zu meistern. Dazu wurde unter anderem die Direktorin der St. Joseph's School Frau Ho interviewt, die extra für die Veranstaltungen in Österreich mit dem Schülerensemble mitgereist ist, um dieses zu unterstützen. Ihre Antwort überraschte wohl so einige. „Wir haben keine deutschsprachige Lehrkraft an unserer Schule, die Kinder haben sich das autodidaktisch über Youtube beigebracht, es ist fantastisch, wie lernfähig unsere Jungen sind, nicht wahr?“, lobte Frau Ho die jungen Schüler aus Hong Kong.

Daraufhin folgten mehrere Stücke des Schulchors, welche von dem von der Schule ernannten „Musikboten“, Lai Yuk Chiu, am Piano begleitet wurden. Das junge Musiktalent Lai Yuk Chiu konnte in seiner Heimatstadt Hong Kong bereits viele Preise für seine herausragenden Vorführungen gewinnen und spielt auch in dem diesjährigen Fest der Profunden Künste sowohl als Interpret als auch als Redner eine zentrale Rolle. Nach den Gesangsstücken des Schulchors verzauberte er das Publikum mit dem chinesischen Stück „Colorful Clouds Chasing The Moon“.
Auf ein Saxophon-Quartett bestehend aus Lehrern und Absolventen der St. Joseph's Primary School folgte das Stück „Hooked on Mozart“ des Schulorchesters. Dieses fand bei dem österreichischen Publikum sowohl in Pottendorf als auch in Salzburg besonders hohen Anklang, da dem hiesigen Publikum durchaus bekannte Melodien von Mozart neu interpretiert wurden und vor allem durch einen geänderten Rhythmus und das Verwenden von diversen Schlaginstrumenten „aufgepeppt“ wurden. Viele im westlichen Publikum drückten aus, dass dies eine recht erfrischende Erfahrung war.

Nach der Pause stellte beim Event in Pottendorf das „Musicanum – Das Orchester“, welches aus Musikern aus Wien besteht und sich zur Aufgabe gemacht hatte, das typisch „Wienerische“ zu präsentieren, klassische Stücke vor, die ein jeder Österreicher im Ohr hat. So wurden Stücke von W.A. Mozart, Johann Strauss II sowie Giuseppe Verdi, dirigiert von Maestro Michael Halász zum Besten gegeben. Daraufhin folgte schließlich der Höhepunkt der Veranstaltung in Pottendorf – die beiden Orchester aus Wien und Hong Kong fanden zusammen, um gemeinsam zu musizieren. Dies stellte den symbolischen Akt der Harmonie und Verschmelzung der beiden Kulturen und Regionen dar, welcher das oberste Ziel des 3. Österreichisch-Chinesischen Fest der Profunden Künste darstellt.

In Salzburg waren aus Italien das Orchestra Giovanile Amadeus, Coro Giovanile Vocingioco und Coro di Voci Bianche I Piccoli Cantori geladen, die angeleitet vom Dirigenten Filippo Piagnani klassische Stücke von Mozart, Verdi und Co zum Besten gaben. Das bekannte Stück aus Hong Kong „Below the Lion Rock“ wurde von OCFMK Gastpianistin Celina Li und Lisa Leung dem Publikum nähergebracht und brachte wiederum etwas östlichen Wind in die Konzertatmosphäre. Daraufhin folgte ein weiteres Highlight seitens der asiatischen Seite, in welchem die Pianistin Celina Li Beethovens Sonate Nr. 14 aufführte.

Sowohl das lokale Publikum aus Pottendorf und Salzburg als auch die aus dem fernen Osten angereisten Eltern der Hong Konger Schüler lobten die herausragende Leistung des Ensembles der St. Joseph's School in hohen Worten, beide Veranstaltungen wurden mit lautem Applaus belohnt. Der Veranstalter OCFMK, Mitwirkende Dr. Jianzhen Schaden, die Beauftragte aus Hong Kong Carrie Liu sowie alle Mitwirkenden hoffen, dass die Zusammenarbeit mit der Grundschule zur Tradition wird, um so weiterhin regen Austausch im Feld der Musik, Kunst und Kultur zu treiben. Auch 2020 ist wieder eine Reihe von Events geplant, die dieses Mal ganz im Zeichen des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven stehen.

Veranstaltungsinformation zum 3. „Österreichisch-Chinesischen Fest Profunder Künste“:

Veranstalter:
Österreichisch-Chinesischer Förderverein für Musikerziehung und Kulturaustausch (OCFMK)

Mitveranstalter:
Gemeindeamt Pottendorf, Austria
Good Hope School
Salzburg College
Chinesische Sprachschule Salzburg

Unterstützende Organisationen:
China Büro Stadt Salzburg
Tourismus Salzburg GmbH
Verein für Ungarisch-Chinesischen Kulturaustausch
Professoren des Mozarteum Salzburg
Professoren der Universität für Darstellende Kunst Wien
Beijing Language and Culture University College of Arts
Star Media International
A Master Development Ltd.
Cat Kids Ltd.
HKIECS
St.Joseph’s Primary School
Musicanum Orchestra das Vienna
Opis Culture Ltd.
Smart Campus Consultancy Ltd.

Bilder und Text wurden vom OCFMK Österreich zur Verfügung gestellt.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

David Lobner aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.