„Ich habe ja alles ganz nahe“

„Ich kaufe eindeutig dahoam, egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad“, sagt Bgm. Heinz Schaden.
  • „Ich kaufe eindeutig dahoam, egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad“, sagt Bgm. Heinz Schaden.
  • hochgeladen von Ricky Knoll

SALZBURG. Als Innenstadt-Bewohner hat Salzburgs Bürgermeister eine große Auswahl direkt vor der Haustür.

STADTBLATT: Herr Bürgermeister, kaufen Sie selbst „dahoam“?
HEINZ SCHADEN: „Ich kaufe eindeutig dahoam, denn ich bin ja ohnehin meistens zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs. Bei vielen Geschäften in der Innenstadt bin ich schon seit Jahren Stammkunde. Und nachdem ich ja nicht weit von der Linzergasse entfernt wohne, ist alles für mich ganz nahe. Sogar wenn ich beispielsweise mein Weinglas zerbreche, brauche ich nicht weit zu gehen.“

STADTBLATT: Das vielbeschworene Geschäfte-Sterben bemerken Sie also nicht?
SCHADEN:
„Zum Glück sind sowohl in der rechten als auch in der linken Altstadt viele Geschäfte wieder zurückgekommen, z.B. Lebensmittelgeschäfte. Der Einzelhandels-umsatz in der Stadt wächst wieder, und das nicht nur jetzt zu Weihnachten. Die Prognosen für die Zukunft sind nicht so gut, daher ist dahoam einzukaufen sicherlich hilfreich.“

STADTBLATT: Sind Einkaufszentren für Sie eine Option?
SCHADEN:
„Nicht wirklich, denn dort hin fahre ich nur, wenn ich auf der Suche nach etwas Speziellem bin.“

STADTBLATT: Was empfehlen Sie den Salzburgern?
SCHADEN:
„Vor allem eines: Ihr findet hier alles, was ihr braucht. Teilweise ist Salzburg zwar schon teuer, aber das Einkaufserlebnis ist unvergleichlich.“

STADTBLATT: Viele klagen, dass es in der Innenstadt viel zu wenig Parkplätze gebe?
SCHADEN:
„Das Parkplatzargument lasse ich nicht gelten. In der Mönchsberg-Garage etwa kommen nochmal um 600 Parkplätze mehr dazu. Voraussichtlich 2014 ist Baubeginn und von dort aus ist alles zu Fuß zu erreichen. Auch die Linzergassen-Garage gibt es und viele andere Möglichkeiten – die einzige Unbequemlichkeit ist vielleicht, wenn es um schwere Sachen geht. Außerdem bestätigen uns Umfragen, dass zwei Drittel der Innenstadtkunden ohnehin mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen.“

Wo: Salzburg, Salzburg auf Karte anzeigen

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Ricky Knoll aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.