STILVIELFALT bei den 39. Internationalen Orgelkonzerten in der Franziskanerkirche Salzburg

B. Gfrerer und M. Stepanek an der Heilig-Geist Orgel
5Bilder
  • B. Gfrerer und M. Stepanek an der Heilig-Geist Orgel
  • Foto: Hannes Auer
  • hochgeladen von Markus Stepanek
Wann: 19.07.2017 20:30:00 bis 23.08.2017, 20:30:00 Wo: Franziskanerkirche, Franziskanergasse 5, 5020 Salzburg auf Karte anzeigen

Vom 19. Juli bis 23. August 2017 begeistern die Internationalen Orgelkonzerte inder Franziskanerkirche Salzburg wieder ihr Publikum:
Weltbekannte Organisten und Organistinnen konzertieren auf Einladung von Prof. Bernhard Gfrerer und Markus Stepanek auf den beiden Orgeln der renommierten Schweizer Orgelbaufirma Metzler&Söhne.
An 15 Konzertabenden wird auf den unter Interpreten und Zuhörern als Geheimtipp geltenden Instrumenten eine große stilistische Bandbreite an Orgelmusik dargestellt.
Neben rein solistischen Orgelkonzerten tragen auch Duo- und Ensemblekonzerte sowie Chor- und Orchesterkonzerte zu einer bunten Stilvielfalt bei.
Dabei finden Werke von J. S. Bach und W. A. Mozart genauso Beachtung, wie jene von F. Mendelssohn-Bartholdy, Liszt, Brahms, Rheinberger bis hin zu zeitgenössischen Werken eines M. Kreuz oder einer Sofia Gubajdulina.
Besonders möchten die Interpreten ihr Publikum heuer mit L. Boellmann, Ch. Widor, L. Vierne auch für die großen Sinfonien der Romantik gewinnen.

Internationale Orgelkonzerte in der Franziskanerkirche,19. Juli bis 23. August 2017
Folder mit Terminen liegen ab 10. Juli in der Kirche und in allen Hotels auf!
TIPP: 20. August, 20.30 Uhr, Mozart Requiem KV 626, Chor- und Orchesterkonzert
Karten in allen Kartenbüros und an der Abendkassa
genaue Infos: www.franziskanerkirche-salzburg.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen