14.07.2017, 16:10 Uhr

Anständig Unanständiges auf der Burg Golling

Eröffnung der Festspiele Burg Golling - Kunst und Kulinarik: Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, Sängerin Alexandra Reinprecht und Hermann Döllerer (Vorstand Festspiele Golling) (Foto: Franz Neumayr)

Mit "Erotischen Wienerliedern" starteten die Festspiele Burg Golling in die Saison

Witzig-spritzig, mit einer ordentlichen Prise Erotik und einem kulinarisch-köstlichen Ausklang starteten die Festspiele Burg Golling in ihre diesjährige Saison. Das Wetter kann es nicht gewesen sein (es war ein angenehm kühler Abend), das Festspiel-Chef Hermann Döllerer bei der Begrüßung den Schweiß auf die Stirn getrieben hat. Auch nichts, was mit der Organisation des Eröffnungsabends zu tun hatte, denn alles klappte wie am Schnürchen. Vielleicht – aber nur vielleicht – lag es an Sopran Alexandra Reinprecht, die mit den Neuen Wiener Concert Schrammeln, erotische Wienerlieder in stets stilsicherer Zweideutigkeit vortrug. Von dieser Art des Wiener Charmes angetan zeigte sich nicht nur die Salzburger Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, sondern auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer (den man schon reservierter gegenüber so manchen Wiener Ansagen erlebt hat).

Mit ihrer Mischung aus Eigenkompositionen von Kontragitarrist Peter Havlicek, traditionellen Wienerliedern oder Highlights wie Hugo Wieners "Pin-up Girl" unterhielt das Quintett (neben Reinprechter und Havlicek: Peter Uhler und Niki Tunkowitsch an der Violine sowie Walther Soyka an der Knöpferlharmonika) das Publikum (über 18 selbstverständlich), darunter "Hausherr" Bgm. Anton Kaufmann und seine Frau Johanna, seinen Tittmoninger Amtskollegen Konrad Schupfer samt Ehefrau Theresia, Rudi Quehenberger, Karl Reyer, Landesrat Hans Mayr und seine Frau "Maresi", Susanne und Rudolf Zrost, Siemens Salzburg-Chef Wolfgang Schneider, seine Frau PR-Profi Andrea Schneider, Sparkassenvorstandsdirektor Christoph Paulweber und seine Frau Martina, den früheren Segafredo Austria-Geschäftsführer Claudius Neumayr sowie Dorli und Josef Voithofer.

Was heuer sonst noch so auf dem Programm der Festspiele Burg Golling steht, erfahren Sie hier.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.