25.10.2016, 08:42 Uhr

Lieber Dornröschen als Rumpelstilzchen

Redakteurin Lisa Gold

KOMMENTAR

Da demonstrierten Bürgermeister Heinz Schaden, Vizebürgermeister Harald Preuner und Stadtrat Johann Padutsch doch tatsächlich Einigkeit, um das Verkehrsproblem in den Griff zu bekommen. Doch was hat das "Triumvirat" der Stadtpolitik nach so vielen Jahren dazu veranlasst, aus dem Dornröschenschlaf aufzuwachen? Dem lateinischen Ursprung nach – abgeleitet von "tres viri", also "drei Männer" – steht das Wort "Triumvirat" für ein Bündnis von drei Personen, die gemeinsame Interessen verbinden. Ob es tatsächlich die "gemeinsamen Interessen" sind, ist fraglich. Fakt ist aber, dass die aktuelle Situation und die Unzufriedenheit der Bevölkerung jedem der drei schadet. Und angesichts der immer näher rückenden Gemeinderatswahl schrillen die Alarmglocken, denn wer will sich da schon als "Streithansel" oder "Verhinderer" outen? Also lieber wie Dornröschen aus dem 100-jährigen Schlaf erwachen als das griesgrämige Rumpelstilzchen zu mimen. Allerdings, Rumpelstilzchen konnte immerhin Stroh zu Gold spinnen.
Lesen Sie dazu auch das Maßnahmen-Bündel, um das Verkehrsproblem in den Griff zu bekommen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.