20.10.2016, 11:41 Uhr

Pakistan: Sunniten und Schiiten

Wann? 27.10.2016 19:00 Uhr

Wo? AAI / KHG, Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg AT
A Pakistani Muslim devotee offers Eid al-Adha prayers at the Badshahi Mosque in Lahore. Muslims across the world are celebrating the annual festival of Eid al-Adha, or the Festival of Sacrifice. (Arif Ali/Getty images)
Salzburg: AAI / KHG | Vortrag mit Diskussion

Termin/Ort: Do, 27. Oktober 2016, 19 Uhr; AAI, Clubraum (EG)
Referent: Zohaib Syed (Pakistan/Salzburg)

Der Islam ist Staatsreligion in Pakistan. 96% der Bevölkerung (201 Millionen) sind Muslime, wovon ein Großteil (80-95%) dem sunnitischen und ein kleinerer Teil (circa 5-20%) dem schiitischen Islam angehören. Die pakistanischen Sunniten folgen der islamischen Hanafi Fiqh Rechtslehre. Die Mehrheit der pakistanischen Schiiten sind Angehörige der islamischen Ithnā’Ashariyyah Rechtslehre. Zu den religiösen Minderheiten (4% der Bevölkerung) zählen Hindus, Christen, Bahá'ís, Sikhs, Parsis, Kalasha, Ismaëliten und Bohras.

Zohaib Syed wird sein Heimatland Pakistan vorstellen und einen Überblick über die religiöse Landschaft geben. Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es zwischen den beiden islamischen Rechtslehren Hanafi Fiqh und Ithnā’Ashariyyah? Gibt es zivilgesellschaftlichen Organisationen und Projekte, die einen interreligiösen Dialog fördern um die Gleichheit zwischen Menschen verschiedener Glaubensrichtungen herzustellen? Gibt es einen Weg, dass alle Glaubensrichtungen und religiöse Minderheiten in die Gesellschaft integriert werden können oder ist dies ein utopischer Gedanke?

Vortrag in Englisch, bei der Diskussion ist eine Übersetzung möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.