Tischlermeister-Galerie: Publikumspreis für Markus Hamedinger

Günther Kamml von der Firma Leitz mit „Lokalmatador“ Markus Hamedinger aus St. Roman. Im Hintergrund ist sein Waschtisch mit Spiegelelement zu sehen, der die Besucher begeisterte und ihm den Publikumspreis – einen Golddukaten – sicherte.
6Bilder
  • Günther Kamml von der Firma Leitz mit „Lokalmatador“ Markus Hamedinger aus St. Roman. Im Hintergrund ist sein Waschtisch mit Spiegelelement zu sehen, der die Besucher begeisterte und ihm den Publikumspreis – einen Golddukaten – sicherte.
  • Foto: Rudolf Aigner
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

RIEDAU. Im Rahmen der Tischlermeister-Galerie werden alljährlich die besten Meisterstücke der „frischgebackenen“ Tischlermeister ausgestellt. Eine Fachjury kürt aus diesen besten Österreichs drei Fachgewinner. Auch das Publikum stimmte für seinen Liebling.
Die Fachpreise im Gesamtwert von 1.800 Euro stiftet der Hauptsponsor, der Werkzeughersteller Leitz in Riedau.

Für den Wiener Jungmeister Michael Mittringer war dieser Freitag, der 13. ein Glückstag. Er gewann den diesjährigen LignoramAward mit seinem „Magic Tower“.
Der Name des Möbels ist Programm, denn es handelt sich um einen wahren „Zauberturm“. Mit einer einzigen leichten Handbewegung öffnen sich alle 20 Würfel-Korpusse auf fünf Ebenen und bieten jede Menge Stauraum. Eine Abteilung ist als „Safe“ mittels Sprachsteuerung zu verschließen. Die Jury war von der gelungenen Gestaltung in Verbindung mit dem ausgeklügelten, leicht gängigen Mechanismus begeistert.

Simon Lang aus Alberndorf errang bei dem bundesweiten Wettbewerb den hervorragenden 2. Platz und kann sich über 600 Euro Preisgeld freuen. Sein Meisterstück, ein Schreibtisch in Eiche und Räuchereiche, überzeugt mit klaren Formen, der konzentrierten Funktionalität und der harmonischen Materialauswahl.

Markus Hießl aus Sandl erzielte mit seinem Weinpräsentationsmöbel „Wine Barrel Bar“ den hervorragenden 3. Rang. Der junge Meister kombinierte grauen Lack mit Eiche, weinrotem Leder für den Sitzbezug und den Dauben eines alten Rotwein-Fasses. Der Präsentationsteil lässt sich mühelos um die eigene Achse drehen, wodurch das Gewinner-Möbel immer neue Ansichten und auch eine bequeme Rückenlehne bietet.

Den Publikumspreis in Form eines Gold-Dukaten gewann Markus Hamedinger aus St. Roman bei Schärding mit seinem Waschtisch mit Spiegelelement. Das Badezimmermöbel wurde von den Besuchern am häufigsten als Lieblingsmöbel gewählt. Hamedinger arbeitet bei der Grömmer Tischlerei in St. Roman.

Die originellen Möbel sind noch bis einschließlich 29. Oktober 2017 an den Wochenenden (Freitag bis Sonntag) sowie am Nationalfeiertag, 26. Oktober jeweils von 10 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung (0664/6201061) zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen