Soziales im Bezirk
Der Kampf gegen "Zwei-Klassen-Medizin"

Kammerrat Franz Schuhleitner ist es bewusst, auch auf Kritik zu stoßen.
  • Kammerrat Franz Schuhleitner ist es bewusst, auch auf Kritik zu stoßen.
  • Foto: NÖAAB
  • hochgeladen von Sebastian Puchinger

BEZIRK MELK. Durch die Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger von 21 auf fünf wird die Struktur verschlankt. Dabei stehen die Bedürfnisse der Patienten sowie die Effizienz der Verwaltung im Mittelpunkt. Das Gesundheitssystem soll dadurch gesichert und weiter ausgebaut werden. Das Ziel dieser Reform ist es, gleiche Leistungen bei gleichen Beiträgen anbieten zu können. Für die Mitarbeiter in den Sozialversicherungen soll es eine Job-Garantie geben und das System der Selbstverwaltung soll ebenfalls erhalten bleiben, wird aber deutlich verschlankt.

"Fair und Zukunftsorientiert"

Kammerrat Franz Schuhleitner erklärt: „Wir bekennen uns dazu, das derzeitige System der Sozialversicherungen fair und zukunftsfit zu machen. Uns ist auch bewusst, dass eine solche Veränderung kritisch betrachtet wird, jedoch wird der Erlös durch die Einsparungen in der Verwaltung im Kampf gegen die Zwei-Klassen-Medizin investiert.“

Autor:

Sebastian Puchinger aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.