07.03.2018, 13:04 Uhr

Feuerwehr im Einsatz in den Bergen des Ybbstals

In Langau-Maierhöfen ging ein Schuppen in Flammen auf. (Foto: BFKDO Scheibbs)

In Lackenhof am Ötscher und in Göstling an der Ybbs mussten die Florianis zwei Großeinsätze bewältigen.

GÖSTLING/LACKENHOF. In Göstling an der Ybbs kam es am Montag um 17.25 Uhr bei Holzarbeiten zu einem schweren Forst-Unfall. Ein 73-jähriger Mann wurde von einem Baum getroffen und schwer verletzt. Der Sohn der sich in unmittelbarer Nähe befand leistete Erste Hilfe und setzte den Notruf ab woraufhin die Alarmkette in Gang gesetzt wurde. "Laut Alarmplan wurden die Feuerwehren Göstling, Zug Hochreit, Lassing und Lunz am See, das Rote Kreuz, der Notarzthubschrauber Christophorus 15 aus Ybbsitz, die Polizei, ein Arzt und die Bergrettung Göstling alarmiert. Nach der Erstversorgung durch die anwesenden Rettungskräfte, und mit Rücksprache der Christophorus-Crew wurde eine Bergung mittels Tau beschlossen. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Landeskrankenhaus Amstetten gebracht", berichtet Markus Wickl, der Abschnittssachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit Ötscher-Hochkar.
Die Sirenen heulten erneut um 23.21 Uhr auf, weil ein Brand in einem Schuppen in Langau-Maierhöfen bei Lackenhof ausgebrochen war. Zu den aus bislang ungeklärter Ursache entstandenem Brand wurden sieben Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei alarmiert. Die Einsatzkräfte hatten dabei das angrenzende Wohnhaus und einen Schuppen zu schützen. Unter schwerem Atemschutz wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Insgesamt waren 72 Feuerwehrkameraden mit 14 Fahrzeugen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.