07.10.2014, 10:05 Uhr

Mehr offene Stellen im Bezirk Scheibbs

Die Land- und Forstwirtschaft war im September Arbeitgeber Nummer eins. (Foto: fotolia/AK-DigiArt)

Das AMS Scheibbs gibt sich trotz Anstieg der Arbeitslosenzahlen positiv

BEZIRK. Düstere Meldungen über den Arbeitsmarkt in Österreich geisterten durch alle Medien. Der Bezirk Scheibbs hält sich trotz eines Anstiegs der Arbeitslosenzahlen noch unter den Top Drei der Bezirke mit den wenigsten Arbeitssuchenden.

Konkret sind gegenüber dem Vorjahr 37 Menschen mehr auf Jobsuche als im Vorjahr, das bedeutet einen Anstieg von 5,83 Prozent. Insgesamt 672 Personen sind zurzeit beim Arbeitsmarktservice (AMS) Scheibbs gemeldet. "Die stärksten Zugänge bei den Arbeitslosen gibt es im Hotel- und Gastgewerbe, Büro sowie bei den Technikern zu verzeichnen, in der Land- und Forstwirtschaft und bei den Hilfsberufen gab es sogar ein Minus“, berichtet Sepp Musil vom AMS Scheibbs und fügt hinzu: "Trotzdem ist die Entwicklung am Stellenmarkt erfreulich."

Im September 2014 wurden dem AMS Scheibbs 198 neue offene Stellenangebote gemeldet. Das sind um 22 (12,5 Prozent) mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. 211 Arbeitsstellen konnten im September mit einer neuen Arbeitskraft besetzt werden. Erfreulich dabei ist der derzeitige Stand an offenen Stellen. 303 Jobangebote liegen dem AMS Scheibbs derzeit vor.

Auch bei den Zahlen der Lehrberufe gibt es Positives zu vermelden. 28 Lehrstellen warten darauf besetzt zu werden. Ideale Chancen für die 19 Personen, die im Bezirk auf Lehrstellensuche sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.