Jenbacher Bücherei holt fleißigste LeserInnen vor den Vorhang

Das Team von jen.buch gratuliert zum Jahresabschluss den eifrigsten LeserInnen: v.l.n.r. Ruth Hochenwarter, Maga Michaela Noll, Miriam Kramer und Christine Sock mit Jonas Sock. Foto: Vzbgm. Mag. Mirjam Dauber
  • Das Team von jen.buch gratuliert zum Jahresabschluss den eifrigsten LeserInnen: v.l.n.r. Ruth Hochenwarter, Maga Michaela Noll, Miriam Kramer und Christine Sock mit Jonas Sock. Foto: Vzbgm. Mag. Mirjam Dauber
  • hochgeladen von Eusebius Lorenzetti

Büchergutscheine als Dankeschön für den regen Besuch übergeben

JENBACH (tti, jen.buch). Es sind die jungen Leserinnen und Leser, die die Markt- und Schulbücherei jen.buch ganz besonders häufig frequentieren und sich fast wöchentlich mit neuem „Lesefutter“ eindecken. Das ergab eine Auswertung der Statistik für das Büchereijahr 2012, die kürzlich in der Jenbacher Bibliothek erstellt wurde.

„Wir freuen uns über die sehr gute Auslastung unserer Bücherei“, erklärt die hauptamtliche Mitarbeiterin Maga Michaela Noll. Für den Abschluss des Jahres hat sie sich daher etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die drei fleißigsten NutzerInnen von jen.buch wurden gekürt und mit einem Gutschein der örtlichen Buchhandlung Scheller belohnt, der sicherlich gleich wieder in neue Bücher investiert wird. Vor den Vorhang gebeten wurden Miriam Kramer (199 Ausleihen), Ruth Hochenwarter (196 Ausleihen) und Jonas Sock (191 Ausleihen) – sie haben die Angebote von jen.buch 2012 am häufigsten in Anspruch genommen und sind somit wohl die „LeserInnen des Jahres“. Ganz hoch im Kurs stehen bei den jugendlichen Leserinnen die Reckless-Reihe von Cornelia Funke sowie Greg’s Tagebücher; die Lieblingslektüre von Jonas sind die Geschichten rund um den kleinen Drachen Kokosnuss.

Insgesamt darf nach dem ersten Jahr der Führung einer gemeindeeigenen Bücherei in Jenbach eine positive Bilanz gezogen werden. „Unsere Schwerpunkte lagen in einer ausgewogenen Erweiterung des Bestandes, im Aufbau eines Freiwilligenteams sowie natürlich in erster Linie in der Herausforderung der Baumaßnahmen für das neue Büchereilokal“, erläutert die zuständige Vizebürgermeisterin Maga Mirjam Dauber. Noch vor Weihnachten wird ein Großteil der Arbeiten abgeschlossen sein, Ende Jänner erfolgt die Eröffnung von jen.buch in der Achenseestraße.

(Textinfo: Vzbgm. Mag. Mirjam Dauber)

zBgm

Autor:

Eusebius Lorenzetti aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.