Zillertalbahn
NR: Weratschnig: Bundesmittel für Zillertalbahn sind reserviert

Auf eine baldige Einigung im Planungsverband hofft NR Hermann Weratschnig.
  • Auf eine baldige Einigung im Planungsverband hofft NR Hermann Weratschnig.
  • Foto: Foto: Walpoth
  • hochgeladen von Dietmar Walpoth

Im Rahmen der Präsentation des Investitionspaketes für den öffentlichen Verkehr in der Höhe von 300 Mio sind auch die Bundesmittel für die Tiroler Privatbahnen reserviert und wichtige Modernisierungen und Sanierungen von Bahnhöfen abgesichert.

SCHWAZ (dw). Neben der Regionalbahn Innsbruck nach Rum und dem Ast Völs ist die Modernisierung der Zillertalbahn dabei. „Die Bundesmittel sind gesichert. Die Sanierung der Zillertalbahn ist auf Schiene“, so Verkehrssprecher der Grünen, NR Hermann Weratschnig. Das Land Tirol hat bereits mit einem Regierungsbeschluss die Weichen gestellt für ein Projekt mit Innovation und CO2 Einsparung. „Die Hürden im Detail sind noch zu nehmen, wenn es um die Umsetzung der Wasserstoff-Technologie geht“, ist Weratschnig überzeugt und meint damit offene Fragen, die mit Land und Bund noch abzuklären sind. Der Einsatz von Wasserstoff bei Autos ist derzeit noch nicht nachhaltig und wirtschaftlich sinnvoll nutzbar.

Mehr Radverkehr
Im Falle der Zillertalbahn liegt die erneuerbare Energie in Mayrhofen sprichwörtlich vor der Tür durch die Verbundkraftwerke und die Streckenlänge bis nach Jenbach steht in einem sinnvollen Verhältnis zum Einsatz der Technologie“, so Weratschnig. „Im Individualverkehr ist Elektromobilität die Zukunftsvision, der Umstieg auf Bus und Bahn und mehr Radverkehr wofür eine bessere Infrastruktur notwendig ist,“ analysiert der Nationalrat die zukünftige Mobilitätsstrategie. Im Öffi Paket sind ebenfalls bessere Bahnverbindungen an den Tagesrandverbindungen vorgesehen. Eine langjährige Forderung der Tiroler Grünen. „Für mich noch offen im Zillertal ist die schrittweise Umsetzung des Regionightliners im Zillertal. Da warten wir auf die Zillertaler Bürgermeister wie bei der Papstwahl in Rom“, hofft Weratschnig auf eine baldige Einigung im Planungsverband.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Dietmar Walpoth aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen