Tirol Unlimited: Freizeit ohne Barrieren

Urlaub für Menschen mit Behinderung: Tirol Unlimited machts‘s möglich.
2Bilder
  • Urlaub für Menschen mit Behinderung: Tirol Unlimited machts‘s möglich.
  • Foto: Tirol Unlimited
  • hochgeladen von RMagazin Schwaz

Stefanie Mühlbacher und Michael Müller haben sich selbstständig gemacht. Mit einer innovativen Idee und der Unterstützung des Arbeitsmarktservices Schwaz haben sie den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und decken somit eine absolute Marktlücke im Zillertal ab.

Das Zillertal bietet eine atemberaubende Landschaft, wunderschöne Hotels und Pensionen sowie ein erstklassiges Freizeit- und Erlebnisangebot. Die beiden Zillertaler Stefanie Mühlbacher und Michael Müller haben es sich jetzt zum Ziel gesetzt, das alles auch Menschen mit Behinderung zugänglich zu machen. Mit ihrem Unternehmen „Tirol Unlimited“ bieten sie seit Mitte März betreute barrierefreie Reiseleitung sowie Tagesausflüge und Eventbegleitungen an. Die beiden diplomierten Sozialbetreuer haben in ihrer jahrelangen Erfahrung bemerkt, dass es so etwas noch nicht gibt. Für die beiden hat sich schließlich die Chance ergeben, das innovative Konzept umzusetzen. Mithilfe des Unternehmensgründungsprogrammes, das vom Arbeitsmarktservice Schwaz angeboten wird, konnte der Gründungsprozess mit fachlich solider Begleitung gestartet werden.

Das AMS bietet mit dem Unternehmensgründungsprogramm eine Unterstützung auf dem Weg von der Arbeitslosigkeit zur Selbstständigkeit. „Im Jahr 2014 haben sich 89 Interessenten für das Programm bei uns gemeldet, am Ende haben 39 Personen eine selbstständige Erwerbstätigkeit bekommen. Das AMS Schwaz arbeitet hier mit Rene Schneeberger, einem Unternehmensberater des ÖSB, zusammen“, erklärt Andrea Schneider, Geschäftsstellenleiterin des AMS Schwaz. „Die Menschen müssen eine gute Idee und einen Finanzierungsplan schon mitnehmen. Dann wird geprüft, ob sie davon leben können und ob die Idee Potential hat“, so Schneider weiter. Der Weg zur Selbstständigkeit wird schließlich in Kooperation mit dem AMS und dem ÖSB in vier Phasen unterteilt. Nach der Klärungsphase kommt die Vorbereitungsphase. Schließlich wird das Projekt realisiert und nachbetreut. „Das Projekt Tirol Unlimited hat mich von Anfang an begeistert, weil es eine Marktlücke abdeckt. Zudem haben beide Erfahrung durch ihre vorherige Tätigkeit als Sozialbetreuer und in einem Reisebüro, wie es bei Frau Mühlbacher der Fall ist. Die gewerblichen Voraussetzungen waren also schon gegeben“, analysiert Rene Schneeberger, der die beiden von Anfang an begleitet hat.

Entlastungsurlaub und Selbstbestimmung

„Es ist für Menschen mit Behinderung ein gewisser Schritt hin zur Normalität“, sind sich Mühlbacher und Müller sicher. Die beiden bieten als Incoming-Reisebüro Informationen über barrierefreie Übernachtungsmöglichkeiten, aber auch Eventbegleitung wie beispielsweise Paragleiten, Rafting, Konzertveranstaltungen und Radtouren. Auch der Hilfsmittelverleih ist Teil ihres Konzeptes. Die beiden Betreuer sind aber nicht nur für Touristen da, sondern auch für Einheimische, die etwas erleben wollen. Die Zusammenarbeit mit den Sozialsprengeln ermöglicht zudem ein größeres Netzwerk. Das ist nicht nur für die Kunden, also die Menschen mit Behinderung, sondern auch für die Angehörigen eine Entlastung.
„Das Unternehmensgründungsprogramm hat uns sehr bei unserer Entscheidung geholfen, selbstständig zu werden“, attestiert Michael Müller. „Besonders die Umsatzberechnungen und die kostenlosen Workshops des ÖSB waren eine sehr wertvolle Unterstützung“, schließt Stefanie Mühlbacher. In diesem Sommer stehen noch so einige Events auf dem Programm.

Tirol Unlimited:

M & M Unlimited OG
Stefanie Mühlbacher & Michael Müller
www.tirol-unlimited.at
0660/6672208
info@tirol-unlimited.at
Moosweg 14
6273 Ried im Zillertal

Urlaub für Menschen mit Behinderung: Tirol Unlimited machts‘s möglich.
Starke Unterstützung durch das Unternehmensgründungsprogramm des AMS: Andrea Schneider (Geschäftsstellenleiterin AMS Schwaz), Stefanie Mühlbacher und Michael Müller (Tirol Unlimited) sowie Rene Schneeberger (ÖSB) (v.l.)
Autor:

RMagazin Schwaz aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.