Wer kauf das Zöhrer Areal?

SCHWAZ (fh). Die Baufirma Rieder will das Zöhrer-Areal im Westen der Stadt Schwaz verkaufen. Laut einem Medienbericht von letzter Woche sei Rieder bereits mit 5 potenziellen Käufern in Verhandlung. Auf Anfrage der BEZIRKSBLÄTTER erklären jedoch Günther Berghofer (Adler Lacke), Heinz Schultz (Schultz Gruppe) sowie der Schwazer Investor Ludwig Obwieser (Eglo Leuchten), dass sie nicht an dem gut 10.000 Quadratmeter großen Areal interessiert sind.

Rieders Leidensgeschichte

Die Fa. Rieder hat das Grundstück vor über 20 Jahre erworben und immer wieder versucht es weiterzuverwerten. Die Stadt Schwaz hatte jedoch immer etwas gegen die Bebauungspläne Rieders vor allem im Hinsicht auf die Baudichte. Immer wieder hat der Zillertaler Bauunternehmer versucht dort Wohnbauten zu errichten doch man ist nie auf eine grünen Zweig gekommen. Nun scheint Rieder die Nase voll zu haben und streckt die Fühler nach eventuellen Käufern aus.

Wer wird's?

Als aussichtsreichster Kandidat für den Kauf des Areals hat sich im Zuge der Recherche der BEZIRKSBLÄTTER die Fa. Koppensteiner aus Weer herauskristallisiert. Mag.Hannes Tusch, Geschäftsführer des Bauunternehmes erklärt: "Es ist ein sehr schöner Standort und wir werden uns natürlich darum bemühen. Wir haben definitiv Interesse an dem Areal", erklärt Tusch. Wie die BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion erfahren hat gibt es bereits einen mündlichen Vertrag über den Kauf des Areals.

Selbe Auflagen wie für Rieder
Sollte es zu einem Kaufabschluss kommen so wird die Fa. Koppensteiner dieselben Auflagen wie damals Rieder bekommen. Derzeit ist das Areal als Gewerbegebiet gewidmet und die Stadt wird auch kein reines Wohnprojekt zulassen. Bei einer Geschoßflächendichte (GFD) von 0,8 verlangt die Stadt einen Architekturwettbewerb und bei 0,6 GFD fällt dieser weg. 500 qm müssen an die Stadtgemeinde gehen und es muss sich Gewerbe ansiedeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen