06.11.2017, 16:20 Uhr

Tischfußballer eroberten die Fügener Festhalle

Rund 150 Tischfußballer sorgten für spannende Einzel, Doppel-und Mixed Duelle um den Kampf um den Sieg

FÜGEN (wk). Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Tischfußballverein Zillertal, in Zusammenarbeit mit dem Tischfußballbund Tirol und dem TFBÖ die diesjährige Tischfußballstaatsmeisterschaft und das ISTF-Masters in der Fügener Festhalle. Die rund 150 Teilnehmer, die aus ganz Österreich, der Schweiz, Ungarn und Deutschland angereist waren, ermittelten in 23 Bewerben ihre Sieger und zeigten an den 26 Tischen spannende und umkämpfte Duelle, in denen sich sehr oft die großen Favoriten aus der österreichischen Tischfußballszene durchsetzen konnten. Der Zillertaler Reinhard Wiege vom Veranstalter TFVZ setzte sich sowohl im Einzel- als auch im Doppelbewerb der Senioren durch und wurde zweifacher Staatsmeister. Auch der Vomper Mario Binder war sehr erfolgreich und musste sich mit seinem Partner Sebastian Eineter erst im Herren Doppel-Finale gegen das Top-Team Kevin Hundstorfer und Andreas Gruber geschlagen geben. Der mehrfache Weltmeister Kevin Hundstorfer aus Wels gewann zudem den Einzelbewerb der Herren und war damit einer der erfolgreichsten Teilnehmer der Veranstaltung. Auch in den Damenbewerben und im Nationscup war zu erkennen, daß die rot-weiß-roten Frauen und Männer zur Zeit zur absoluten Weltspitze gehören.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.