25.07.2017, 12:42 Uhr

„Mermaid Tirol“ und Unterwasserfotos der besonderen Art

Harald Slauschek lädt zu speziellen Fotoshootings für Meerjungfrauen und Wassermänner

SCHWAZ (dw). Die Schwazer Meerjungfrauenschwimmschule „Mermaid Tirol“ bringt am 1. August mit Harald Slauschek, führender österreichischer Unterwasserfotograf für Meerjungfrauen und Wassermänner nach Fügen. Um Meerjungfrauen und Wassermännern die Möglichkeit zu bieten, nach der Teilnahme an Meerjungfrauenworkshops hochwertig unter Wasser fotografiert zu werden, wurden von H2O-Photography by Harald Slauschek ganz spezielle Fotoshootings entwickelt. Da die Nachfrage zu diesen einzigartigen Shootings auch in anderen Regionen sehr groß ist, werden eigene „H2O-Mermaid-Shorting-Tour-Austria“ angeboten. Auch bei der besten Adresse hierzulande, der Meerjungfrauenschwimmschule „Mermaid Tirol“ von den Schwazern, Claudia Huber und Markus Mair. „Am Nachmittag des 1. August haben in einem Indoorpool der Erlebnistherme Zillertal in Fügen, bis zu zehn kleine und große Meerjungfrauen sowie Wassermänner ab einem Alter von ca. 8 Jahren, die einzigartige Chance auf einzigartige Unterwasserfotos von sich selbst. Bei diesen exklusiven Fotoshootings mit einem hochwertigen, aufwändigen Unterwasser-Set, steht das Model im Mittelpunkt. Neben dem Ziel ganz besondere bildhafte Erinnerungen gemeinsam zu „erarbeiten“, stehen natürlich die Sicherheit und das Wohlbefinden der Teilnehmer im Vordergrund. Darauf achten das Mermaid Tirol-Team und der Unterwasserfotograf Harald Slauschek ganz besonders“ so „Meerjungfrau“ Claudia Huber. Ein eigenes Meerjungfrauenkostüm ist nicht Voraussetzung. Es kann gegen eine geringe Gebühr von EUR 8,--, ein passendes Kostüm für die Dauer des Fotoshootings ausgeliehen werden. Maximal zehn Teilnehmer ab einem Alter von ca. 8 Jahren können teilnehmen. Mehr Infos unter
http://www.h2o-photography.com/shootings/mermaidsh...
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.