07.11.2016, 16:41 Uhr

Schülerwohnheim in Rotholz feierlich eingeweiht

Im neuen Glanz präsentiert sich das Heim für 162 Schüler in der Landeslehranstalt Rotholz

ROTHOLZ (dw). Es war nicht nur ein großer Tag für Direktor Josef Norz, Lehrer und Schüler, auch LH-Stv Josef Geisler, LR Patrizia Zoller-Frischauf, BH Michael Brandl, Tigewosi-Gf Franz Mariacher und Architekt Hannes Niedermair zeigten sich beeistert von der Erweiterung und Sanierung des Schülerwohnheimes, welches nun der offiziellen Bestimmung übergeben wurde. Ziel des aktuellen baulichen Eingriffs war es, die Gebäudehülle des Schülerwohnheims thermisch zu sanieren, die veraltete Haustechnik zu erneuern, die Internatszimmer mit Nasszellen auszustatten und die Räume grundlegend zu modernisieren. Der Einbau von zimmerintegrierten Nasszellen wurde durch die Umwandlung der ursprünglichen Drei- in nunmehr Zwei-Zimmer- Wohneinheiten ermöglicht. Ferner sollte durch den Wechsel von Drei- auf Zwei- Bett-Einheiten verursachte – Reduzierung der Gesamtbettenzahl durch eine Aufstockung des Wohnheims ausgeglichen werden. Dementsprechend stehen nun nach erfolgter Generalsanierung und Erweiterung 80 moderne Zweitbettzimmer für 162 Schüler zur Verfügung. Davon entfallen 27 Zimmer mit 54 Betten auf die Aufstockung. Eine rollstuhltaugliche Rampe ermöglicht eine barrierefreie Erschließung des Gebäudes. Als zweiten Fluchtweg schufen die Planer eine neue Außenfluchttreppe. Ferner wurden Turnhalle und Hallenbad grundlegend erneuert. Besonderes Highlight für die Schüler ist das Hallenbad und ein volleleketronischer Schießstand für Luftgewehr und Pistolen vom Absolventenverein mit Obmann Georg Eder und Gf Peter Grünbichler. Insgesamt wurden für das Heim 8,4 Mio Euro sinnvoll investiert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.