27.03.2017, 14:47 Uhr

Werkstätte Wattens - Gründerzentrum in der Region

(Foto: Destination Wattens Regionalentwicklung GmbH)
Wattens: Werkstätte | WATTENS (mh). Als Initiativprojekt der Destination Wattens Regionalentwicklung GmbH fiel der Startschuss für die Werkstätte Wattens Ende 2015. Die Werkstätte ist ein internationales Gründerzentrum und wird zu 60% von Swarovski und zu 40% von der Marktgemeinde Wattens finanziert. Die Räumlichkeiten der Werkstätte sind in den ehemaligen Hallen des Werk 2 von Swarovski angesiedelt. Man hat erfolgreich versucht, den industriellen Flair der Räume beizubehalten. Auf 2.400 m2 sind derzeit 31 Unternehmen in überwiegend frühen Entwicklungsphasen angesiedelt. Neben einem Co-Working Space, Team-Offices und Werkstattflächen stehen den Partnern unterschiedlichste Gemeinschaftsbereiche zum Austausch und Networking zur Verfügung. Das Fablab der Werkstätte Wattens ist eine offene, digitale Werkstätte, die angesiedelte Partner, aber auch jeder andere Interessierte nutzen kann. Hier wird mit 3D Druckern, Laserschneidern oder auch CNC-Fräsen an Produktideen und deren Verwirklichung gearbeitet, auch Prototypisierung und Produktoptimierung spielen hier eine Rolle. Auch für Kreativwerkstätten ist Platz in der Werksätte, die Branchenvielfalt ist eines ihrer Hauptmerkmale. Sie bietet außerdem Platz für die Zusammenarbeit großer Unternehmen mit jungen Start-Ups. Wer an einer Produktidee arbeitet, oder bereits in der Produktentwicklung ist, kann sich in den Räumlichkeiten der Werkstätte einmieten. Auf Nachfrage der Bezirksblätter, was zukünftige Ziele seien, erklärte der Geschäftsführer der Destination Wattens, Matthias Neeff: „Es geht uns darum, die Entwicklung der Region nachhaltig voranzutreiben. Neben der Erweiterung der Werkstätte Wattens setzen wir uns daher derzeit auch intensiv mit dem Thema Mobilität der Zukunft auseinander. Außerdem entwickeln wir gerade ein Konzept flexiblen Wohnens unter Einbeziehung lokaler Vermieter. Auch hier soll das Modell der Share-Economy zum Tragen kommen.“ Ausbau und Erweiterung der Werkstätte sind geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.