Unfälle und Bauarbeiten legen A4 seit Tagen lahm

Auffahrunfall auf der A4
  • Auffahrunfall auf der A4
  • Foto: FF Mannswörth
  • hochgeladen von Tom Klinger

Nach dem montäglichen Morgenstau auf der A4 in Fahrtrichtung Wien kam es noch am selben Abend zu einer weiteren Kolonnenbildung auf dr Ostautobahn. Ein Lenker war mit dem Pkw in der Flughafenauffahrt zur A4 von der Fahrbahn gerutscht und blieb anschließend im Straßengraben stehen. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug auf die Fahrbahn gezogen. Im Anschluss konnte der Lenker weterfahren. Es kam zu Staus.
Mittwoch Vormittag stand der verkehr erneut still. Die Feuerwehr Mannswörth wurde erneut zu einer Fahrzeugbergung auf die A4 gerufen. Kurz vor dem Baustellenbereich Höhe Raffinerie Schwechat kam es zu einem Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen. Nach einem mühevollen Kampf durch die nicht vorhandene Rettungsgasse galt es einen fahrunfähigen PKW zu bergen. Der Stau reicht mehrere Kilometer weit zurück. Viele Lenker fuhren bei Fischamend-Ost ab und versuchten über die B9 auszuweichen, wo es ebenfalls zu Behinderungen kam.
Wegen Instandhaltungsarbeiten zwischen dem Flughafen und Schwechat ist derzeit generell mt bis zu fünf Kilometern Rückstau zu rechnen.

Sanierungsarbeiten starten Mitte März

Ab 20. März 2017 wird in acht Verkehrsphasen der Fahrbahnaufbau im Abschnitt Knoten Schwechat bis Anschlussstelle Flughafen gesamthaft neu aufgebaut. Neben der Fahrbahnsanierung werden auch der Mittelstreifenbereich befestigt und das Entwässerungssystem saniert. Im Zuge dieser Sanierung werden in diesem Abschnitt vier Brückenbauwerke saniert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen