Arbeitstagung der Feuerwehren des Bezirkes Spittal

5Bilder

Am Samstag, den 29. September fand im Kultursaal von Lendorf eine Arbeitstagung für die Feuerwehren des Bezirkes Spittal statt. Bezirkskommandant OBR Johann Zmölnig konnte viele Kameraden der Wehren willkommen heißen.
Es gab vier Themenschwerpunkte, die abzuarbeiten waren. Der erste Referent war Franz Breitwieser von der Firma FRONIUS. Er berichtete über die Photovoltaikanlagen, Gefahren bei Bränden und das richtige Verhalten der Feuerwehren.
Danach war das Thema: Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Die Ausführungen machte Hubert Springer von der Firma Weber-Hydraulik. Die Brände dieser Autos sind eine große Herausforderung für die Feuerwehren.
Aus Vorarlberg reiste der dritte Referent an, Bezirksfeuerwehrinspektor Mag. Martin Alfare. Er berichtete über die Feuerwehrjugend, die Zukunft einer jeden Feuerwehr. Mag. Alfare machte eine Studie über die Jugend und der Verhalten, Visionen und Freundeskreis.
Im letzten Block referierten Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Walter Homolar und BI Robert Egger über die Fitness in der Feuerwehr. Denn nicht nur gutausgebildete Feuerwehrleute sind wichtig, auch die körperliche Fitness ist wichtig.

Autor:

Bernhard Poppernitsch aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.