Spittal - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Ferdinand Raunegger (sitzend mitte) ist neuer Ortsgruppenobmann der JVP Spittal
2 Bilder

Neuer Obmann der JVP Spittal

SPITTAL. Ferdinand Raunegger ist neuer Obmann der Jungen Volkspartei (JVP) Spittal. Damit ist er auch gleichzeitig stellvertretender Bezirksobmann der Organisation. Wohltätige Zwecke Raunegger übernimmt mit seinen neuen Aufgaben auch innerhalb der Gemeinde Verantwortung. "Schwerpunkt werden Aktionen für wohltätige Zwecke wie zum Beispiel die Weiterführung von 'Taten statt Worte' und der Rote-Nasen-Lauf, sowie ein Sommerfamilienfest im Sportareal sein. Auch werden wir uns in...

  • 16.01.19
Politik
Philipp Glanzer könnte sich vorstellen, dass sämtliche Kommunalpolitiker eine Prüfung über den Inhalt der Kärntner Gemeindeordnung ablegen

Gemeindordnung
Bürgerbewegung Spittal fordert Schulung für Kommunalpolitiker

SPITTAL (ven). Der Obmann der Bürgerbewegung "Neue Wege für Spittal - Kärnten" Philipp Glanzer fordert eine verpflichtende Schulung zur Allgemeinen Gemeindeordnung (AGO) für Kommunalpolitiker. "Verpflichtende Schulung" "Wir sind der Meinung, dass sämtliche in der Kommunalpolitik tätigen Funktionäre verpflichtend eine Schulung betreffend der AGO mit Abschlussprüfung absolvieren müssten. Aufgrund der in letzter Zeit gehäuften Fälle von Anzeigen, Anklagen und dergleichen gegenüber politischen...

  • 16.01.19
Politik
Johann Schuster will 2019 Ausdauer zeigen
2 Bilder

Berg/Millstatt
Das ist in Berg und Millstatt geplant

Schulsanierung und ein Ärztekompetenzzentrum beschäftigen die Gemeinden Berg und Millstatt 2019. BERG IM DRAUTAL/MILLSTATT (aju). Die 33 Spittaler Gemeinden blicken in ihrer Planung auf das Jahr 2019. Was in Berg im Drautal und in Millstatt im kommenden Jahr geplant ist, das lesen Sie hier. Komplexe Wirtschaftslage In Berg wird für Bürgermeister Wolfgang Krenn (ÖVP) die wirtschaftliche Lage immer komplexer. "Einerseits wächst die zu erhaltende Infrastruktur und andererseits steigen die...

  • 15.01.19
Politik
Straßensanierungen nach den Unwettern im Herbst haben für das Land Priorität

Regierungssitzung in Kärnten
Unwetter-Schäden im Gailtal werden saniert

Land Kärnten investiert 8,8 Millionen Euro in Straßen, nämlich an der B 111 und B 110. GAILTAL. Die Kärntner Landesregierung gab heute grünes Licht für vier Sanierungen auf Landesstraßen, notwendig geworden infolge der Unwetter im Herbst. Es geht um die Projekte Promeggen-West, um Arbeiten an der B 111 Gailtalstraße im Lesachtal und um die Behebung von Schäden an der B 110 Plöckenpass Straße. 8,8 Millionen Euro werden investiert, sagt der zuständige Referent Martin Gruber. Die Investition...

  • 15.01.19
Politik
Straßenbau-Landesrat Martin Gruber will allein im Bezirk Spittal 4,2 Millionen Euro für den Straßenbau in die Hand nehmen

Bezirk Spittal
2019 startet große Straßenbauoffensive

BEZIRK SPITTAL (ven). 51 Baulose, die das Straßenbau-Budget des Landes mit 4,2 Millionen Euro belasten, sind im Bezirk Spittal geplant. Dazu zählt auch der lange geforderte Radweg durch die Lieserschlucht. Ein Rückblick Jahrelang sanken die Baubudgets kontinuierlich, 2018 wurden die Mittel für die Straßen-Infrastruktur wieder deutlich erhöht – um rund 40 Prozent auf 25 Millionen Euro. Damit wurde von Landesrat Martin Gruber eine Straßenbau-Offensive gestartet. Denn es gibt einen enormen...

  • 09.01.19
Politik
Seit Jahrzehnten wird über einen Radweg durch die Lieserschlucht zwischen Spittal und Seeboden diskutiert. Nun soll 2019 endlich der Baustart dafür erfolgen.

Lieserschlucht-Radweg: Baustart für 2019 geplant

SPITTAL, SEEBODEN (ven). Landesrat Martin Gruber verspricht, noch heuer den Radweg in der Lieserschlucht umzusetzen. In Spittal ist im Budget 2019 dafür aber kein Posten vorgesehen, in Seeboden will man das Budget dafür erst im Nachtragsvoranschlag ausweisen.  Zentrales Projekt für 2019 Der Lückenschluss zwischen Spittal und Seeboden sei eines der zentralen Radwege-Projekte, das Gruber als zuständiger Referent in dieser Periode umsetzen möchte. Er wird daher auch fixer Bestandteil des...

  • 08.01.19
  •  1
Politik
Anita Gössnitzer setzt auf Bildungscampus
2 Bilder

Obervellach/Radenthein
In diesen Gemeinden ist 2019 viel geplant

Bildungscampus und attraktiver Wohnraum: In Obervellach und Radenthein ist 2019 viel geplant. OBERVELLACH/RADENTHEIN (aju). In den Gemeinden Obervellach und Radenthein stehen 2019 einige Projekte am Programm. Bildungscampus In Zusammenarbeit mit dem Schulgemeindeverband soll 2019 der gemeinsame Bildungscampus Obervellach entstehen. "Derzeit läuft die Planungsphase. Ein überdachter Verbindungsgang soll die Gebäude der Volksschule und der Neuen Mittelschule verbinden", sagt Bürgermeisterin...

  • 08.01.19
Politik
Landesrat Daniel Fellner zu Besuch im Bonsaimuseum in Seeboden

Daniel Fellner
Landesratsbesuch im Bonsai Museum

SEEBODEN. Gemeindereferent Landesrat Daniel Fellner absolvierte vor kurzem einen Gemeindebesuch in Seeboden am Millstättersee. Ortskernentwicklung Mit Bürgermeister Wolfgang Klinar wurden für die Gemeinde relevante Inhalte erörtert, unter anderem ging es um die Ortskernentwicklung und die Gestaltung einer Bildungs-Einrichtung bis zum See. Weiters besuchte man gemeinsam das Fischerei- und das Bonsaimuseum vor Ort. „Seeboden ist eine zauberhaft gelegene Gemeinde mit viel Potenzial“, so...

  • 12.12.18
Politik
Christian Klammer stellt den Budgetentwurf 2019 im Beisein von Bürgermeister Gerhard Pirih sowie den Stadträten Peter Neuwirth und Franz Eder vor

Budgetvoranschlag mit 19 zu elf Stimmen verabschiedet
Spittaler Haushalt 2019 steht

SPITTAL. Der Haushalt 2019 der Bezirkshauptstadt ist unter Dach und Fach. Mit 19 Ja-Stimmen der "Bürgermeisterpartei" SPÖ (Zitat Stadtrat Christoph Staudacher, FPÖ) und der ÖVP gegen die elf Stimmen von FPÖ, Team Spittal (TS), Grüne und Neos passierte der von Stadtrat Christian Klammer (SPÖ) vorgelegte Budgetentwurf die parlamentarische Hürde. Der Ordentliche Haushalt umfasst in Einnahmen und Ausgaben je 41 Millonen, 234.600 Euro (2018: 40.953.600), der Außerordentliche Haushalt je 16.652.900 ...

  • 11.12.18
Politik
Landesrätin Sara Schaar und Leonhard Ebner (Mitte), Obmann der Schutzgemeinschaft der Grundbesitzer Hohe Tauern und Nockberge, mit Grundbesitzerinnen und Grundbesitzer sowie  Vertretern der Naturschutzabteilung und der Landwirtschaftskammer bei der Natura 2000-Ergebnis-Präsentation in Mörtschach.

Natura 2000: Ergebnis-Präsentationen in Radenthein und Mörtschach

MÖRTSCHACH, RADENTHEIN. Landesrätin Sara Schaar lud Grundeigentümer zu zwei Natura 2000-Gesamtveranstaltungen nach Radenthein und Mörtschach ein. Mit den Schutzgemeinschaften Hohe Tauern und Nockberge wurde eine „Kärntner Lösung auf Augenhöhe“ erarbeitet. Gemeinsamer Fahrplan Die Kärntner Landesregierung hat sich in der Regierungssitzung vom 6. November auf einen gemeinsamen Fahrplan zur Agenda „Natura 2000“ geeinigt, der auf Basis des Regierungsprogrammes von SPÖ und ÖVP, das die...

  • 03.12.18
Politik
Michael Lehofer, BR Gerhard Leitner, Elisabeth Scheucher-Pichler (Stv. Vorsitzende Seniorenbeirat), LR Sara Schaar, Karl Bodner (Vorsitzender des Seniorenbeirates), Anna Moser (Senioren- und Generationenbeauftragte des Landes Kärnten) und Thomas Richler (Stv. Vorsitzender Seniorenbeirat) bei der Veranstaltung im Konzerthaus

Gesellschaft
Kärntner Generationenprojekte vorgestellt und ausgezeichnet

Im Rahmen der Veranstaltung "Aktives Altern in Kärnten 2018" wurden unter dem Motto "Begegnung der Generationen. Altes Wisse - Neues Lernen" Kärntner Generationenprojekte präsentiert und vorbildliche Akteure ausgezeichnet. KÄRNTEN. Der Anteil der über 45-Jähringen beträgt in Kärnten derzeit 52 Prozent. Aufgrund des demographischen Wandels geht man davon aus, dass der Anteil in Zukunft steigen wird. Aus diesem Grund legt Kärnten großen Wert auf gelebte Solidarität zwischen den Generationen...

  • 28.11.18
Politik
Der Parteivorstand der FPÖ in Spittal: Volker Grote (rechts) mit seinen Stellvertretern Christoph Staudacher (links) und Herbert Haupt (mitte)

Interview
Volker Grote: "Zu wenig Budget für Straßenbau und Breitband"

SPITTAL (ven). Volker Grote ist erneut zum Stadtparteiobmann der FPÖ gewählt worden. Seine Stellvertreter sind Christoph Staudacher und Herbert Haupt. Die WOCHE bat Grote vor der wohl wichtigsten Gemeinderatssitzung des Jahres zum Gespräch. WOCHE: Seit wann sind Sie in der Politik? GROTE: Die Politik hat mich seit jeher interessiert. Politisch aktiv bin ich dann im Jahr 2002 geworden. In diesem Jahr bin ich als Kandidat der „Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Freiheitlicher“ (AUF), einer...

  • 28.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Bundesheer-Flieger transportieren Personal, Material und Ausrüstung.
4 Bilder

Österreichisches Bundesheer
Leistungsträger der Lüfte

Unterstützung aus der Luft: Österreichs Luftstreitkräfte nutzen unterschiedliche militärische Flugzeugtypen für vielfältige Transport- und Unterstützungs-Aufgaben. ÖSTERREICH. Überall dort, wo österreichische Soldaten im Einsatz sind, können sie mit tatkräftiger Unterstützung der Luftstreitkräfte rechnen. Die Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung. Für Transportflüge im In- und Ausland verfügt das Bundesheer etwa über Transportmaschinen vom Typ C-130...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Beim Bundesheer Pilot oder Pilotin zu werden, ist eine spannende Karriereoption.

Österreichisches Bundesheer
Karriere bei den Luftstreitkräften

Sicherer Weg nach oben: Eine Karriere als Pilotin oder Pilot beim Bundesheer stellt hohe Anforderungen und bietet interessante Perspektiven. Bei den Luftstreitkräften gibt es aber auch noch weitere Karrierewege nach oben. ÖSTERREICH. Beim Bundesheer Pilotin oder Pilot zu werden, ist eine spannende Karriereoption. Nach Abschluss der Ausbildung ist man nicht nur Jetpilot, sondern auch Offizier. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: Wer...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Soldaten können sich auf die Luftstreitkräfte verlassen.

Österreichisches Bundesheer
Sichere Hilfe von oben

Immer zur Stelle: Österreichs Luftstreitkräfte sind verlässlich dort im Einsatz, wo sie unsere Soldaten brauchen. Egal, ob im Inland oder im Ausland. Bei Einsätzen und der Katastrophenhilfe gibt es stets sichere Unterstützung von oben. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte sichern nicht nur unseren Luftraum, sie sind auch überall dort im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen. Das gilt für Inlands- und Auslandseinsätze, etwa bei der Katastrophenhilfe. So unterstützen die...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die militärische Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit.

Österreichisches Bundesheer
Luftraumhoheit wahren

Keine staatliche Souveränität ohne sicheren Luftraum: Die militärische Luftraumüberwachung ist kein Luxus, sondern existenziell für Staat und Menschen – sie sichert unsere staatliche Souveränität und unsere Bevölkerung. ÖSTERREICH. Bevölkerung schützen, staatliche Souveränität gewährleisten: Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit. Gerade für einen neutralen Staat wie Österreich gibt es zur Wahrung der Lufthoheit keine Alternative. Folgendes sollte man über...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben.

Österreichisches Bundesheer
Starkes Leistungsprofil

Schutz von oben: Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben. Sie schützen nicht nur den österreichischen Luftraum, sondern unterstützen auch unsere Bodentruppen – im In- und Ausland. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte erbringen wichtige Leistungen für unsere Sicherheit – auch, wenn man sie nicht immer sehen kann. Das Leistungsprofil unserer Luftstreitkräfte ist überaus vielfältig, wie der nachfolgende Überblick zeigt.  Das Bundesheer wahrt unsere Lufthoheit Dafür...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die Luftstreitkräfte des Bundesheeres sind wichtige Sicherheitspartner.

Österreichisches Bundesheer
Wenn es schnell gehen muss

Sicher helfen: Damit das Bundesheer bei Katastrophen oder massiven Unfällen rasch und richtig helfen kann, wo es andere nicht mehr können, leisten die Luftstreitkräfte des Bundesheeres entscheidende Beiträge. ÖSTERREICH. Sicherheit ist immer eine Frage der Hilfskapazitäten und des Einsatztempos. Gerade bei Katastrophenfällen oder Unfällen, wo Fahrzeuge und Menschen zu wenig ausrichten können, ist Österreichs Bundesheer unverzichtbar. Überall dort, wo schnell und wirksam eingegriffen werden...

  • 19.11.18
Politik
Die Vertreter der Landesregierung und ihre Fachbeamten informierten heute die Gemeinden über Möglichkeiten der Aufarbeitung der Unwetter

Hochwasser und Unwetter in Kärnten
Gemeinden nach Unwetter groß informiert

Größter Katastrophenfall in Kärnten erfordert besondere Maßnahmen: Auch Grenzen bei Förderhöhen fallen.  KÄRNTEN. Das vergangene Unwetter war flächenmäßig der größte Katastrophenfall in Kärnten bisher. Zwei Drittel des Landes in sechs Bezirken (über 3.000 Quadratkilometer) waren betroffen. Heute, Samstag, gab es deshalb eine Info-Veranstaltung seitens des Landes für betroffene Gemeindevertreter. Eine eigene Broschüre wurde erarbeitet, welche die unterschiedlichen Unterstützungsmöglichkeiten...

  • 17.11.18
Politik
Nach den Unwettern präsentierte Landesregierung heute das Katastrophen-Sofortpaket

Hochwasser und Unwetter in Kärnten
Sieben Millionen Euro (Sofort-)Landesmittel für Unwetter-Opfer

Sieben Millionen Euro durch Katastrophen-Sofortpaket des Landes für Unwetter-Opfer. Service-Hotline wurde eingerichtet. 2019 müsse es auch ein Sonderbudget für die Betroffenen geben. KÄRNTEN. Wie hoch die Schadenssumme nach den Unwettern tatsächlich ist, weiß man noch nicht. Doch LH Peter Kaiser kennt Prognosen, die er in der heutigen Regierungssitzung nannte: "Laut derzeitiger Prognosen könnte die Schadenssumme bei rund 280 Millionen Euro, also 1,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes,...

  • 06.11.18
Politik
Unwetteropfer können nun Hilfe in besonderen Lebenslagen beantragen

Hochwasser und Unwetter in Kärnten
Betroffene können jetzt Hilfe beantragen!

Hilfe in besonderen Lebenslagen kann jetzt über die Gemeindeämter beantragt werden. KÄRNTEN. Das Land Kärnten will den Betroffenen der vergangenen Unwetter schnell helfen, so Sozialreferentin LH-Stv. Beate Prettner. Über das eigene Gemeindeamt kann man einen Antrag auf die HIBL-Förderung (Hilfe in besonderen Lebenslagen) stellen. "Die Sonderförderung ist an keine Einkommensgrenze gebunden", erklärt Prettner. Das Land will die Anträge so rasch wie möglich bearbeiten und die Förderungen...

  • 02.11.18
Politik
Zehn Debattenreden im Kärntner Landtag von April bis September: Christoph Staudacher (FPÖ)
3 Bilder

Debattenbeiträge
Kärntner Landtag: Wie aktiv sind unsere Abgeordneten?

Redezeiten im Kärntner Landtag. Die WOCHE hat sich die redefleißigsten Politiker angesehen.  SPITTAL (ven). Kärntens Volksvertreter am Rednerpult im Kärntner Landtag - doch wie fleißig sind sie während den Sitzungen wirklich? Auf einer der WOCHE vorliegenden Liste wird jetzt von April 2018 bis September 2018 eine Halbjahresbilanz der Debattenredner gezogen.  Wer ließ die Zügel schleifen und darf das Prädikat „Faulster Halbzeitabgeordneter“ für sich beanspruchen? Es ist freilich nur ein...

  • 31.10.18
Politik
Der neugewählte Landesobmann Martin Gruber (Mitte) mit den Mandataren der ÖVP Kärnten
2 Bilder

ÖVP-Landesparteitag
Landesrat Martin Gruber mit 98,37 Prozent zum Landesobmann gewählt

301 der 306 Delegierten (98,37 Prozent) wählten am Dienstagabend im Casineum Velden Martin Gruber zum Landesparteiobmann der ÖVP Kärnten. Der erste Gratulant war Bundeskanzler Sebastian Kurz. VELDEN. Parteifunktionäre aus ganz Kärnten strömten am Dienstagabend ins Casineum Velden. Während eine Türe weiter die Besucher am Roulette auf Rot oder Schwarz setzen, war im Casineum Schwarz die Modefarbe. Zumindest im traditionellen Farbleitsystem der Partei, denn das neumoderne Türkis darf nicht...

  • 30.10.18
Politik
Es starten wieder einige Sanierungen auf Landesstraßen in fünf Bezirken

Straßenbau-Offensive
Sechs weitere Baustarts auf Landesstraßen

Es starten sechs neue Baulose auf Landesstraßen. Land investiert über zwei Millionen Euro. KÄRNTEN. In etwa 40 Baulose wurden jetzt im Herbst bereits auf Landesstraßen eröffnet, nun starten sechs weitere Straßenbau-Maßnahmen in mehreren Bezirken. In diese sechs Sanierungen investiert das Land über zwei Millionen Euro, so LR Martin Gruber. "Wir haben heuer um 40 Prozent mehr Straßenbau-Budget zur Verfügung, der Aufholbedarf ist aber immer noch groß." Die anschließend aufgelisteten Baulose...

  • 16.10.18

Beiträge zu Politik aus