Kontrolle wird verstärkt!

Die stellvertretende Postenkommandantin der PI Steinfeld Katrin Gastinger bei der Kontrolle des Ladegutes
  • Die stellvertretende Postenkommandantin der PI Steinfeld Katrin Gastinger bei der Kontrolle des Ladegutes
  • hochgeladen von Anita Ihm

Schwerverkehr:
Polizei plant, mehr zu kontrollieren. Ausweichrouten zur B 100 jetzt im Visier.

Vergangene Woche fand erstmalig landesweit und dementsprechend auch im Bezirk Spittal eine Schwerpunktaktion zum Thema Schwerverkehr der Polizei statt (Ergebnis siehe Factbox).
Einer der Hauptschauplätze war der Verkehrskontrollplatz in Steinfeld. Die stellvertretende Postenkommandantin Katrin Gastinger erklärt: „Kontrolliert werden die Lenk- und Ruhezeiten, Winterreifen und Schneeketten, ob das Ladegut ordentlich gesichert ist und die Gewichtsbeschränkungen eingehalten werden, ob der technische Zustand der LKWs in Ordnung ist und vieles mehr.“ Zusätzlich wurden die Lenker an diesem Tag auch darauf getestet, ob sie Alkohol konsumiert haben.
Das unverständlichste „Highlight“ des Tages: Ein junger deutscher LKW-Lenker wurde wenige Tage zuvor bereits in Deutschland wegen zahlreicher Übertretungen der Lenk- und Ruhezeit beanstandet. Trotzdem setzte er bei der anschließenden Fahrt die Übertretungen fort und wurde in Steinfeld neuerlich mit mehreren schwerwiegenden Übertretungen erwischt.

Kontrollen werden verstärkt
Künftig wird auch abseits des Verkehrskontrollplatzes, der mittlerweile schon gut bekannt ist, auch im restlichen Bezirk verstärkt kontrolliert. Hannes Micheler, Verkehrsreferent Bezirkspolizeikommando: „Die nötige Ausrüstung ist mobil einsetzbar. Also werden sich die Schwerverkehrskontrollen jetzt nicht mehr nur auf das Drautal konzentrieren.“

Zur Sache - Schwerpunktaktion:
Bei der Schwerpunktaktion in der vergangenen Woche wurden etwa 20 LKW und Busse einer umfangreichen Kontrolle unterzogen. Dabei wurden circa 60 Tatbestände zur Anzeige gebracht. Zum Teil handelte es sich um schwerwiegende Vergehen (Lenk- und Ruhezeiten) nach dem Kraftfahrgesetz (KFG) und der EG-Verordnung. Bezüglich Alkohol am Steuer wurde bei keinem LKW- oder Busfahrer eine Übertretung festgestellt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen