Bezahlte Anzeige

KlangKasten
Wir bewegen Menschen - Von der Idee bis hin zu #Reality (+Video!)

Das ist KlangKasten!
9Bilder

Von einer Idee, einem Bild, einer Melodie hin zu einem fertigen Stück.

KASTEN. Am Anfang eines neuen KlangKasten-Projekts steht nicht ein fertiges Stück, sondern ein Bild, eine Songzeile, oder im Falle von #REALITY ein neuartiges Bühnenkonzept, das fast zwangsläufig zur Rolle der sozialen Medien in unserem alltäglichen Leben führt und die virtuelle Realität der Wirklichkeit gegenüberstellt. Die Geschichte von Autor Stefan Anzenberger zeichnet die Tage vor einer geplanten Hochzeit nach, mit ganz normalen Menschen mit ganz alltäglichen Problemen und Bedürfnissen. Die Charaktere sind aus dem Leben gegriffen und bieten dem Zuschauer eine Projektionsfläche, in der man sich selbst wiederfinden kann. „Das Schreiben selbst ist oft mühsam und zäh, doch irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem die Figuren mir ihre Dialoge einsagen,“ erklärt Anzenberger. „Das Stück verändert sich ständig, daher sind die Proben oft schon weit fortgeschritten, bis die letzte Zeile geschrieben ist. Doch gerade das macht den Entstehungsprozess so spannend und kreativ.“ Es ist das Zusammenwirken vieler, die eine Geschichte rund und lebendig werden lassen, wie z.B. Tina Priplata-Harand, die für die deutschen Songtexte verantwortlich zeichnet.

Schreiben fängt mit Zuhören an

„Bevor ich mit den Songtexten für #REALITY begonnen habe, habe ich Menschen beobachtet, wie sie in unterschiedlichen Situationen miteinander kommunizieren. Dazu hole ich mir Inspiration und Ideen von Sprachkünstlern, wie Marc-Uwe Kling oder Julia Engelmann“, erzählt Priplata-Harand. „Ich höre jegliche Formen von Vokalwerken von Georg Friedrich Händel bis Pizzera & Jaus. Etliche Ideen sind auch beim Laufen oder Schitourengehen entstanden“. 2006 bei BABYLON war Tina als Tänzerin dabei und schreibt seit DER GRAF die deutschen Songtexte. Über Wochen und Monate werden einzelne Zeilen auf Notizzettel gekritzelt und schließlich ganz unspektakulär am Schreibtisch zu einem vollständigen Text zusammengefügt. „Für die Figur, die ihn dann singt, ist er in diesem Moment der wichtigste Song der Welt, also ist er das auch für mich.“ Tina ist auch häufig bei den Proben dabei, um die Sänger zu coachen und Regisseur Walter Spanny bei seiner Arbeit zu unterstützen.

Schauspiel ist Kunst

Auch Walter Spanny ist bei BABYLON in die KlangKasten-Familie eingetreten. Der ausgebildete Musical-Darsteller bildet sich in Workshops in London und Wien weiter, bei Lehrern die „Schauspiel als Kunst verstehen“, wie er selbst sagt. „Bei der Probenarbeit sehe ich Bilder, wie sie der Zuschauer im Zusammenspiel von Schauspiel, Gesang und Licht sehen soll. Irgendwann träume ich dann das ganz Stück.“ Das parallele Entstehen von Text, Musik und Choreographie ist ein spannender Prozess, wie er im Profigeschäft eigentlich undenkbar ist. „Gerade das macht den Reiz aus, weil Ideen, die beim Proben entstehen, eingebunden und umgesetzt werden können. Ich versuche den Schauspielern meine Vision so zu vermitteln, dass sie ihre eigene Inspiration einbringen und ihre Figur so zum Leben erwecken.“ Enorm wichtig dabei ist auch die Zusammenarbeit mit der Choreografin Julia Bauer.

Rhythm is a Dancer

Julia Bauer (damals noch Biloyenko) hat bereits im Jahr 2000 erstmals einen Song für den KlangKasten choreografiert. Seit Oktober proben die Tänzer zwei Mal pro Woche und sind somit die ersten Botschafter von #REALITY. Es ist faszinierend, dem Energiebündel aus Kiew bei der Arbeit zuzusehen. Mit Akribie und viel Liebe zum Detail ordnet sie das Erscheinungsbild des Ensembles und spornt die junge Truppe zu Höchstleistungen an. Julia unterrichtet seit Jahren beim Europaballett in St. Pölten, die Arbeit mit dem KlangKasten liebt sie aber besonders. „Die jungen Leute sind super und oft viel disziplinierter als die Profis“, streut sie ihren Schützlingen Rosen. Die Tänzer sind nicht bloß Statisten, sondern für das Gesamtbild des Stückes genauso wichtig, wie die Schauspieler.

Weitere Informationen sowie Tickets unter www.klangkasten.at

Autor:

Marie-Theres Weiser aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Lokales
Bürgermeister Herbert Osterbauer und Gemeidnerat Günter Pallauf gratulierten den Stadtpolizisten Georg Stroj Stefan Wagner. Auch Stadtpolizei-Vize Klaus Degen ist auf seine Männer stolz.

Neunkirchen
Mann schlug Frau und bedrohte Polizisten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Unschöne Szenen spielten sich im Neunkirchner Ortsteil Steinfeld ab: ein Mann mit Schlagstock wurde von der Stadtpolizei überwältigt. Im Zuge des motorisierten Streifendienstes wurde ein Funkspruch der Polizeiinspektion Neunkirchen gehört. Der mutmaßliche Täter hatte im Neunkirchner Ortsteil Steinfeld gedroht "mit der Artillerie" aufzufahren, sollte die Polizei kommen. Mann zückte Schlagstock Die Beamten der Stadtpolizei Neunkirchen Georg Stroj und Stefan Wagner...

Lokales
6 Bilder

Verkehrsunfall
Fahrer überschlug sich auf der L19 mit Pkw

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete sich auf der L19 in Richtung Prottes ein schwerer Verkehrsunfall der eine Menschenrettung der Einsatzkräfte forderte. MATZEN/PROTTES. Gegen  22.35 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Matzen und Prottes auf die Landesstraße L19 in Richtung Prottes zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein PKW-Lenker kam dort von der Fahrbahn ab, fuhr im Straßengraben noch gegen einen Betonsockel, überschlug sich und kam erst Dach liegend...

Lokales
Aktion
10 Bilder

Marchfeldschnellstraße
Ein Vogel stoppt möglicherweise das S8-Projekt

Die Marchfeldschnellstraße S 8 ist derzeit wieder Gesprächsthema Nummer eins im Bezirk Gänserndorf, seit dem sich das Bundesverwaltungsgericht kürzlich für den Vogel "Triel", der durch den Bau der S8 vom Aussterben bedroht sein würde stark machte. Das genaue Urteil wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. BEZIRK. Ein Federvieh wirbelt bei der geplanten Marchfeldschnellstraße S 8 vom Wiener Speckgürtel durchs Marchfeld nach Marchegg Staub auf – und beschert der beim zuständigen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen