Saison abgeschlossen
Rallyeteam Kramer fährt rasanten dritten Platz ein

Voller Motivation ins Rallyewochenende gestartet.
3Bilder
  • Voller Motivation ins Rallyewochenende gestartet.
  • Foto: Rallylife Luciano Stevanato Photography
  • hochgeladen von Katja Pagitz

Das Rallyeteam Kramer ergatterte beim italienischen Staatsmeisterschaftslauf der Rally Due Valli 2021 den dritten Platz in der Clio-Trophy und auch in der Klasse R1.

ITALIEN, ST. VEIT. Das Rallyeteam Kramer blickt wieder einmal auf ein lehrreiches Wochenende Mitte Oktober beim italienischen Staatsmeisterschaftslauf der Rally Due Valli 2021 zurück - gefahren wurde wieder mit dem von Lema Racing angemieteten Renault Clio Rally5 mit der dänischen Co-Pilotin Jeannette Kvick. Bei der Rally mit insgesamt 88 Startern gingen sieben Clios an den Start, um sich auf den Sonderprüfungen rund um Verona zu messen.

Rasant durch Verona

Bei der offiziellen Besichtigung stellte sich heraus, dass die Prüfungen diesmal eher mit denen in Österreich oder Kroatien vergleichbar waren: Da keine künstlichen Streckenbegrenzungen gesetzt wurden, war ein "cutten" möglich. Damit werden die Straßen schmutzig und voll mit Splitt - und das sollte dem Kärntner Fahrer und der dänischen Copilotin noch entgegenkommen. Am Ende des rasanten Wochenendes schaffte es das Rallyeteam, die bereits völlig im Dunkeln gestartete und letzte Sonderprüfung des Tages unter Inkaufnahme eines erheblichen Risikos schnell genug zu absolvieren und erreichte den vielumjubelten dritten Platz in der Clio-Trophy, ebenso in der Klasse R1. Auch mit dem 28. Platz im Gesamten ist das Rallyeteam hochzufrieden, die Saison wurde damit mit einem Top-Ergebnis beendet.

Die kommende Saison

Für 2022 ist jetzt der Aufstieg in die nächste Klasse geplant, was genau muss erst teamintern besprochen werden. Der eigentlich geplante Start in der italienischen Clio-Trophy wurde jedenfalls ob der Erkenntnisse in Verona ad acta gelegt. Das Team bedankt sich bei allen Sponsoren sowie beim LEMA-Racing-Team für die erfolgreiche Rallyesaison - und freut sich schon auf 2022.

Anzeige
Beim Blumenschmuck sind nach wie vor die Klassiker topaktuell.
1 3

Allerheiligen
Wenn Blumen Trost spenden

Kärntens Gärtner und Floristen sorgen für passenden und stilvollen Grabschmuck. KÄRNTEN. Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt − eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt. Natürlichkeit ist gefragtSelbstverständlich gibt es beim Allerheiligenschmuck auch...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen