Barmherzige Brüder St. Veit
Sichere Geburt trotz Corona

In Zeiten von Corona: Die Kinder kommen trotzdem und werden trotz COVID-Krise sicher und gut behütet auf die Welt gebracht.
  • In Zeiten von Corona: Die Kinder kommen trotzdem und werden trotz COVID-Krise sicher und gut behütet auf die Welt gebracht.
  • Foto: © Barmherzige Brüder/wolfstudios
  • hochgeladen von Katja Pagitz

Damit werdende Eltern trotz Corona die Möglichkeit haben, einen Eindruck von der Geburtenstation am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder zu gewinnen, gibt es eine virtuelle Kreißsaalführung.

Werdende Eltern müssen sich aber keine Sorgen machen, betonten die Fachärzte und Hebammen. Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan hat ein besonderes Schutzkonzept, dass ein sicheres Geburtserlebnis ermöglicht. Wenn sich ein Baby auf den Weg macht, ist das nicht aufzuhalten. Häufig muss dann alles ganz schnell gehen. Das Team der Geburtshilfe am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan ist es daher ein besonderes Anliegen, die Geburt so normal und sicher wie möglich zu gestalten und der jungen Familie den gemeinsamen Start ins Leben zu ermöglichen. Mit einer virtuellen Kreissaalführung informiert die Abteilung im Vorfeld alle werdenden Eltern und klärt die Abläufe im Krankenhaus.

Geburtsvorbereitung per Video

Abteilungsvorstand Freydun Ronaghi, die leitende Hebamme Bettina Steindorfer und Kinderfachärztin Sieglinde Krainer führen virtuell durch die modernen Ambulanz-Räumlichkeiten, die Entbindungsräume und beantworten die häufigsten Fragen zum Thema Geburt. Das Team geht aber auch auf die Abläufe am Haus, insbesondere in Zeiten von Corona, ein.

Die Geburt gemeinsam erleben

Die Geburt ihres Babys dürfen Schwangere zurzeit mit ihrem Partner oder einer Begleitperson im Krankenhaus St. Veit erleben. „Der Partner ist eine wichtige Unterstützung, deswegen wollen wir seine Anwesenheit auch in der gegenwärtigen Situation ermöglichen“, so Primarius Dr. Ronaghi. Die restliche Familie muss sich aber in Geduld üben und darf das Baby erst zu Hause begrüßen. Damit die Begleitung der Väter zur Geburt Normalität bleibt, bittet das Team der Geburtsmedizin um Beachtung und Einhaltung der geltenden Regeln – zum Schutz aller. Väter dürfen nach wie vor mit in den Kreißsaal zur Geburt. Aber: Die Partner dürfen wirklich nur zur Geburt mit dazu – nicht jedoch während der Zeit von Geburtseinleitungen bis zur beginnenden Geburt oder bei ambulanten Kontrollen. Wann das soweit ist, entscheidet das Fachpersonal. Die Anwesenheit ist auch nur bei völlig gesundem Vater -gesunder Begleitperson möglich, es darf kein Fieber, keine Zeichen eines grippalen Infektes, Schnupfens oder Symptom einer Corona-Virusinfektion vorliegen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen