FF Althofen blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

Mitglieder der FF Althofen im Einsatz. Brände sind nur einer der vielen Gründe, warum die Florianijünger 2013 121 mal ausrücken mussten
  • Mitglieder der FF Althofen im Einsatz. Brände sind nur einer der vielen Gründe, warum die Florianijünger 2013 121 mal ausrücken mussten
  • Foto: ff-althofen.at
  • hochgeladen von Tanja Orasch

ALTHOFEN. Bei der 130. Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 3. Jänner 2014, konnte Kommandant HBI Johann DELSNIG die Bilanz über das Einsatzjahr 2013 ziehen. Insgesamt rückten die 51 aktiven Mitglieder, darunter fünf Frauen, der Freiwilligen Feuerwehr Althofen zu 121 Einsätzen (68 technische Hilfeleistungen und 53 Brandeinsätze) aus.
Im Einsatz leisteten die Mitglieder 1.347 Stunden, insgesamt 8.456 Stunden. Im Durchschnitt wurden rund 27 Minuten pro Tag und Mitglied ehrenamtlich erbracht. Diese ehrenamtliche Gesamtleistung für die Bevölkerung, welche durch die Feuerwehr Althofen im Jahr 2013 erbracht wurde, entspricht einen Finanzwert i.H. von rund € 423.000,-.

Fortbildung & Übung

Mit 59 durchgeführten Übungen und den Besuch von 24 Lehrgängen und Seminaren an der Landesfeuerwehrschule, fand auch die Aus- und Weiterbildung mit insgesamt 2.509 Stunden einen entsprechenden Schwerpunkt.
Um die Voraussetzung für die Sicherheit der gesamten Region, der Stadt und des Umlandes von Althofen zu sichern, wurde 18 Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren, darunter 9 Mädchen, mit einer ideenreichen und interessanten Ausbildung von insgesamt 689 Stunden „ein starkes Stück Freizeit“ geboten.

Einsatzschwerpunkte des Jahres 2013:
Jänner: Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzungen im Kulturhaus. Wasserrohrbruch in der alten Musikschule. Verkehrsunfall mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine. Durchlebte Nacht mit einer Einsatzserie von 3 gefährlichen Bränden.
Februar: Wohnhausbrand in Kappel/Krappfeld. KFZ-Bergungen auf Grund starker Schneefälle.
März: Brandmeldealarme bei der Firma Stingl Holzindustrie in Guttaring, in der Landwirtschaftlichen Fachschule Althofen und im Humanomed Zentrum Althofen.
April: Brandmeldealarm bei der Firma Tilly Holzindustrie. Bergungs- u. Montagearbeiten.
Mai: 7 Brandmeldealarme bei der Firma Tilly Holzindustrie, in der Landwirtschaftlichen Fachschule Althofen, im Humanomed Zentrum Althofen sowie im Rathaus Althofen. Liftöffnung im Caritas-Haus "Markus" in Althofen.
Juni: Großbrand im Fundermax Werk I in St. Veit/Glan. Ferienhausbrand in Kirchberg bei Klein St. Paul. Tierbergung am Muraniberg. Müll- bzw. Abfallcontainerbrand bei einem Gewerbebetrieb im Stadtgebiet von Althofen.
Juli: Binden von ausgelaufenen Betriebsmitteln. Liftöffnung in einem Wohn- u. Geschäftsgebäude in Althofen. Entstehungsbrand bei einer Forstmaschine. Bei einem schweren Verkehrsunfall prallt ein PKW ungebremst gegen eine Hausmauer.
August: Hilfeleistungen bei Bewässerungsarbeiten im Freizeitzentrum Althofen. Fehlerhafte Auslösung eines Heimrauchmelders in einem Mehrparteienwohnhaus. Bahndammbrand an der Südbahnstrecke. Wiesenbrand (1.500 m²) in Meiselding. Personenrettung mittels Drehleiter in Friesach. Brandmeldealarme bei der Firma Tilly Holzindustrie.
September: Brandmeldealarme im Humanomed Zentrum Althofen. 2 Türöffnungen.
Oktober: Befreiung eines Kleinkindes aus einer Zwangslage. Beginnender Küchenbrand welcher durch einen Heimrauchmelder frühzeitig bemerkt wurde. Vollbrand der Sprecherkabine in der Stadt-/Eishalle Althofen.
November: Schwerer Verkehrsunfall auf der Guttaringerstraße. Zwei PKW Brände in unmittelbarer Nähe und Abfolge im Stadtgebiet Althofen, wobei ein Fahrzeug vollständig ausbrennt.
Dezember: Liftöffnung am Bahnhof Althofen.

AUSZEICHUNGEN
Bei der 130. Jahreshauptversammlung wurden im Beisein von Bürgermeister Manfred MITTERDORFER, Vbgm. Alexander BENEDIKT, STR Wilma Warmuth, STR Stefan GASSER, Amtsleiter Hubert MADRIAN, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Egon KAISER MSc, BFK-Stv. BR Heimo HAIMBURGER und Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Ing. Michael BERGNER folgende Beförderungen und Auszeichnungen ausgesprochen:

Angelobungen:
David Reich
Mario Wilpernig
Florian Zuschnig

Beförderungen:
David Reich zum FM
Florian Zuschnig zum FM
Peter Burgstaller jun. zum OFM
Sandra Kuster zum OFM
Christoph Lichtnegger zum HFM
Rene Holzer zum HFM
Wilhelm Mitterdorfer zum OLM
Horst Burgstaller zum HBM

Auszeichnungen:
Maschinistenabzeichen in Eisen:
FA Dr. Christof Wutte

Maschinistenabzeichen in Silber:
HFM Johannes Barta
HFM Peter Burgstaller sen.
V Egon Dalmatiner
HBI Johann Delsnig
HFM Gebhard Sabitzer
BM Josef Tschapik

40-Jahre Dienst in der Feuerwehr:

HV Thomas Zechner

Dienstaltersabzeichen:

5-Jahre: FM Corinna Mirnig, FM Patrick Sabutsch
10-Jahre: OLM Wilhelm Mitterdorfer, LM Marc Weitensfelder
15-Jahre: HFM Michael Obermailänder, HFM Christian Taferner
25-Jahre: HFM Simon Nott
30-Jahre: HBM Horst Burgstaller
35-Jahre: Egon Dalmatiner

Mit 58.207 Zugriffen im Jahresverlauf bzw. durchschnittlich rund 160 Besuchen pro Tag hat unser Internettauftritt www.ff-althofen.at seine Beständigkeit, aber auch die Notwendigkeit der Information der Bevölkerung eindeutig unter Beweis gestellt.

Wir dürfen Sie bereits jetzt zu unserem traditionellen Ball am Samstag, dem 15. Februar 2014 ins Kulturhaus Althofen einladen. Unser 130.-Jahr-Jubiläumsfeuerwehrfest findet am 26. und 27. Juli 2014 bei der Feuerwache statt.
© OLM MMag. Wilhelm Mitterdorfer [Presse- u. Öffentlichkeitsdienst d. FF-Althofen], 5. Jän. 2014

Autor:

Tanja Orasch aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.