Innenstadt
St. Veit: Unterer Platz bald ohne Hartlauer

Der Filialist zieht nun auch in die Peripherie und führt sein Geschäft zukünftig direkt neben der Wayerfeld-Apotheke
4Bilder
  • Der Filialist zieht nun auch in die Peripherie und führt sein Geschäft zukünftig direkt neben der Wayerfeld-Apotheke
  • hochgeladen von Peter Pugganig

Neue Hiobsbotschaft für den Einzelhandel in der Innenstadt
von St. Veit.
Peter Pugganig

ST. VEIT. Die Serie der Schließung von Geschäften namhafter Unternehmen in der Innenstadt reißt nicht ab. Nun ist es der Foto- und Optikerfilialist Hartlauer, der seinen Standort am Unteren Platz aufgibt, um in die Peripherie zu ziehen.

Ständige Verschlechterung
"Es ist leider richtig, Hartlauer beendet das Mietverhältnis in in unserem Haus und zieht aus", bestätigt der Eigentümer der Liegenschaft, Klaus Schöffmann auf Anfrage der WOCHE. "Wir haben zwar gehofft, dass der Kelch an uns vorübergeht, was die permanente Abwanderung von Firmen aus dem Stadtkern betrifft, völlig überraschend hat uns die Entscheidung von Hartlauer aber nicht getroffen", ergänzt Schöffmann.



"Wir verlieren unseren Mieter leider an die Peripherie der Herzogstadt"
 Klaus Schöffmann


Als Grund wurde ihm, seitens des zuständigen Managers der Kette, die negative Entwicklung des Stadtzentrums seit Februar 2012, als das Geschäft eröffnet wurde, genannt. Vor allem die Abwanderung von Libro, Dm, Triumph und besonders von C&A, aber natürlich auch die bevorstehende Schließung des benachbarten Trachtenmodegeschäftes hätten den Ausschlag gegeben, sich zurückzuziehen. Darüber hinaus wurde auch bedauert, dass es heimische Unternehmen mit Tradition, wie Sport Moser, Ressmann Bekleidung oder Spielwaren Paulitsch nicht mehr gibt. Die Errichtung von Pollern bestärkte den Entschluss, sich endgültig aus dem Zentrum zu verabschieden.

"Seitens der Stadtgemeinde ist kein langfristiges Konzept erkennbar"
Klaus Schöffmann    

Es wurde dadurch vor allem ein Kurzbesuch älterer Kunden, die den größten Teil des Geschäftzweiges Hörakustik ausmachen, erschwert.
Schöffmann wurde auch mitgeteilt, wo der Fotospezialist in St. Veit künftig seine Zelte aufschlagen wird: "Hartlauer besetzt im Fachmarktzentrum in der Völkermarkterstraße die Fläche zwischen der Wayerfeldapotheke und C&A, der in das aufgelassene Vögele-Geschäft (Die WOCHE hat im Juni exklusiv berichtet) einzieht". 2019 erfolgt der Umzug der beiden Filialbetriebe. Wann genau hängt von der Fertigstellung der Umbauarbeiten ab, die derzeit auf dem Areal durchgeführt werden.

Wie sieht die Zukunft von Unterer Platz 17, mit bald zwei leeren Geschäften aus? "Ich vermisse seit Jahren ein langfristiges Konzept der Gemeinde für die Innenstadt", meint Klaus Schöffmann frustriert. "Ernsthaften Interessenten ist das nicht zu erklären", so der St. Veiter, dessen Eltern und danach sein Bruder über Jahrzehnte erfolgreiche Einzelhändler in dem Haus waren.

Von Seiten des Unternehmens Hartlauer war bis Redaktionsschluss keine offizielle Stellungnahme zum Standortwechsel in St. Veit zu bekommen.

Autor:

Peter Pugganig aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.