19.05.2017, 10:11 Uhr

Ärger am Längsee über dreiste "Blumendiebe"

In mehreren Blumentrögen fehlen die Pflanzen (Foto: KK)

In der Gemeinde St. Georgen am Längsee haben Unbekannte Pflanzen aus den Trögen entfernt.

ST. GEORGEN. In der Gemeinde St. Georgen am Längsee ist man bemüht, verschiedene Plätze durch eine schöne Bepflanzung besonders hervorzuheben. "Leider gibt es Menschen, die zwischen mein und dein nicht unterscheiden können", ärgert sich Bürgermeister Konrad Seunig.

Sommerblumen sind "weg"

Denn vor kurzem wurden Blumentröge mit Sommerblumen neu bepflanzt. Am Tag darauf folgte die große Überraschung: An vielen Plätzen fehlten die frisch gepflanzten Blumen.
"Wir bemühen uns Einheimischen und Gästen unsere Gemeinde von der schönsten Seite zu zeigen. Das ist auch mit entsprechendem Geldaufwand verbunden. Es ist nicht einzusehen, dass unser Bemühen von einigen so missbraucht wird. Diebstahl gehört bestraft", ärgert sich Seunig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.