19.10.2016, 06:00 Uhr

Die Gemeinde Kappel kümmert sich um die Nachwuchs-Kicker

Die Hauptverkehrsader von Kappel: Froh ist Bürgermeister Martin Gruber über die Sanierung der Bahnhofstraße

Die Gemeinde Kappel erneuert die 52 Jahre alten Sportkabinen. Der Umbau des Amtsgebäudes steht an.

KAPPEL. Nach 52 Jahren erneuert die Gemeinde Kappel die Umkleidekabinen beim Sportplatz: 1964 ihrer Bestimmung übergeben, haben die Kabinen wohl einige sportliche Höhepunkte erlebt. Jetzt werden sie geschleift. "Im Gemeinderat wurde das Projekt Sportkabinen neu schon beschlossen", verrät Bürgermeister Martin Gruber. Geplant sei, mit den Bauarbeiten heuer zu beginnen, ausschlaggebend dafür sei aber die Witterung.

Nachwuchs freut sich

Nachdem das alte Gebäude abgerissen wird, werden die neuen Kabinen in Containerbauweise aus Stahl errichtet. Investiert werden 150.000 bis 180.000 Euro. Die Finanzierung erfolgt durch das Land Kärnten und die Gemeinde. "Die Summe nehmen wir für den Nachwuchs in die Hand", sagt Gruber. An die 80 Kinder werden als Nachwuchsspieler vom SC Raika Kappel betreut.

"Endlich fertiggestellt"

Die Bahnhofstraße vom Gemeindeamt bis zum Rüsthaus der FF Kappel am Krappfeld wurde saniert. "Die Hauptverkehrsader im Ort ist endlich keine Rumpelpiste mehr", freut sich Gruber. In dieses sowie andere Straßenbauprojekte wurden 450.000 Euro investiert, 40.000 Euro kostet die Sanierung von Verbindungswegen in der Gemeinde. 2017 folgt der Abschnitt vom Rüsthaus Richtung Poppenhof.


Baugründe aufgeschlossen

"Für ein neues Wohngebiet konnten wir Baugründe in Passering und Silberegg aufschließen", sagt Gruber. In beiden Ortschaften sind noch Baugründe zu kaufen, Infos darüber erhält man im Gemeindeamt. Und eben jenes muss nun umgebaut werden: Denn das Amtsgebäude sollte als öffentliches Gebäude barrierefrei und auch für Rollstuhlfahrer erreichbar sein.

Lift wird gebaut

"Der Umbau ist geplant und projektiert", sagt Gruber, dass der Umbau an die 200.000 Euro kosten wird. Geplant sind unter anderem ein Lift, der am Gebäude außen angebaut wird, sowie behindertengerechte Sanitäranlagen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.