16.06.2017, 14:38 Uhr

Sonnwendfeier 2017 – Wahrung eines Brauchtums

Damit alte bewährte Traditionen nicht in Vergessenheit geraten, hat der TV Kraig dieses Jahr wieder unter Dietwart Gilda Sallinger zur Feier anlässlich der Sonnenwende geladen. Der diesjährige Feuerredner Günther Spendier konnte den zahlreichen Besuchern den Ursprung dieses Brauches näher bringen und wies vermehrt auf die Wichtigkeit der Gemeinschaft im ländlichen Raum hin. So wurde eindringlich die Bitte an alle Anwesenden gerichtet, die diversen Veranstaltungen in der Gemeinde zu besuchen, sich auf ein Getränk im örtlichen Wirtshaus einzufinden und sich auch aktiv am Dorfleben zu beteiligen. Aufgrund der hohen Veranstaltungsdichte wurde den Vereinen getreu dem Motto „weniger ist mehr“ nahe gelegt, vermehrt gemeinsame Veranstaltungen zu organisieren. Die Glantaler Blasmusik unter der Leitung von Kapellmeister Walter Sonnberger bereicherte den Abend mit professionell gespielten Volksweisen und stimmte u.a. mit dem Publikum auch das Kärntner Heimatlied an. Die Jungturnerinnen von Michaela Kampitsch überraschten mit einer überzeugenden Turnvorführung. Danach wurde von den Kindern mit Fackeln das Feuer zur Sonnenwende entfacht. Unter den Festgästen konnte der Obmann des TV Kraig, Herbert Pichlmaier, den Bgm. und Abg. zum NR Harald Jannach, Altbgm. Karl Berger, die neue Amtsleiterin Walburga Fleischhacker, die Gemeinderäte Isabella Kerth, Mag. Alexander Schrott, Glück Wilhelm, den Präsidenten des Kärntner Fußballverbandes Mag. Klaus Mitterdorfer und weitere Ehrengäste begrüßen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.