01.11.2016, 16:00 Uhr

Treibach will Revanche für 0:1-Auftaktpleite gegen Eberstein

Bezirsderby vor der Winterpause: Treibach empfängt Eberstein.

TREIBACH (stp). Nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel zum Saisonauftakt gegen den SV Eberstein brennt der SK Treibach auf die Revanche. Gespielt wird am Freitag (18 Uhr) im Turnerwaldstadion.

"Sind das bessere Team"

Trainer Georg Harding fordert einen Sieg von seiner Mannschaft: "Wir sind in der Tabelle 14 Punkte vor Eberstein und wollen das auch zeigen." Die Vorfreude auf die Partie kommt jedoch nicht nur daher, dass man nach langer Zeit wieder ein Derby in Treibach zu sehen bekommt.

"Wir haben bis jetzt am Limit gespielt und gearbeitet. Daher sind wir auch froh, dass wir in die Winterpause können. Aber zuvor wollen wir uns vom Heimpublikum noch mit einem Sieg verabschieden", ist Harding optimistisch.

"Wären mit einem Punkt zufrieden"

Sein Gegenüber Alex Obradovic weiß, dass es gegen Treibach nicht einfach wird: "Natürlich wird das ein Spiel, wo die Spieler noch mehr Ehrgeiz zeigen. Aber wenn wir gegen eine Mannschaft wie Treibach auswärts einen Punkt machen, wäre ich schon sehr zufrieden."

Neben den Langzeitverletzten Milan Radonjic und Elias Hant fehlen auch ilias Chaschmagamadov (Kreuzprobleme) und Ljubisa Strbac (gesperrt) gegen Treibach. "Uns fehlt es daher sicher an Qualität und auch an Routine. Wir wollen unseren Verein in Treibach aber dennoch gut präsentieren. Die anstehende Winterpause könnte uns sicher auch gut tun", so Obradovic.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.