Burg Golling

Beiträge zum Thema Burg Golling

Das Ehepaar Harlander hat in der Burg Golling standesamtlich geheiratet. Die kirchliche Trauung fand in der Pfarrkirche Scheffau statt.
2

Sommergespräche
Zusammenarbeit geht über Gemeindegrenzen hinaus

Gemeindeübergreifende Zusammenarbeit wo es Sinn macht, wie bei Seniorenwohnheime, Recyclinghof oder dem Verkehr. GOLLING. Die Marktgemeinde Golling zählte zum 1. Jänner 2021 4.322 Einwohner. Der beliebte Kultur- und Tourismusort direkt an der Tauernautobahn leidet aber unter dem Durchzugsverkehr. Im diesjährigen Sommergespräch haben wir mit Bürgermeister Peter Harlander unter anderem über den Stausommer, die Heumahd und Hochzeiten in Golling gesprochen. Herr Bürgermeister, Sie sind auch...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Christoph Wagner-Trenkwitz und Hermann Döllerer mit den Oberösterreichischen Konzertschrammeln.
4

Festspiele Burg Golling
Ein herzliches "Grüß mich Gott!" von der Burg Golling

GOLLING. "Seid Ihr alle trocken hinter den Ohren?" Multitalent Christoph Wagner-Trenkwitz präsentierte einen vergnüglichen Querschnitt durch das Schaffen von Multitalent Fritz Grünbaum. Selbst der einsetzende Regen konnte der Stimmung nichts anhaben, als Wagner-Trenkwitz in das umfassende Werk Grünbaums einführte, der in Filmen und Revuen mitwirkte, Operetten und Schlager textete und mit Karl Farkas gemeinsam die Doppelconference erfunden hat. Musikalisch begleitet wurde er dabei von den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
4

Gollinger Festspielsommer 2021
Atlas eines ängstlichen Mannes

Ein Abend auf der Burg Golling mit dem Oscarpreisträger Karl Markovics und den Drehleierspieler Matthias Loibner war die elegische Reise in das Innere eines Reisenden nach dem gleichnamigen Buch von Christoph Ransmayr. GOLLING. Die mystischen Klänge der Drehleiher von Matthias Loibner erfüllten den Burginnenhof in Golling und erschufen eine ganz eigene Atmosphäre, als der Oscarpreisträger Karl Markovics dem "Atlas eines ängstlichen Mannes" seine Stimme verlieh. In ausgewählten sieben von...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
"Der Spieltrieb ist der größte Trieb, dem wir nachgeben. "Homo Ludens", der spielende Mensch, hat der Kulturhistoriker Johan Huizinga das einmal genannt. Spielen kann man nur über die Vorstellungskraft. Deswegen sagt man ja auch "Schau-Spieler". Ein Kind macht das ganz natürlich und taucht vollends in eine imaginäre Welt ein, nur durch die Kraft seiner Vorstellung", Karl Markovics.
3

Exklusivinterview Karl Markovics
Der Reiz der Abstraktion motiviert

Der Oscarpreisträger Karl Markovics im Exklusivinterview am Rande der Kunst- und Kulinarikfestspiele Golling. Darin spricht er über seine Motivation im Beruf und darüber, wo er diese Woche seinen Geburtstag feiern wird. Mit seiner Lesung "Atlas eines ängstlichen Mannes" konnte der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor das Festspielpublikum erneut begeistern. GOLLING. Wir vom Bezirksblätter-Team stehen in der Eingangshalle zu Döllerers Genusswelten, als wir Karl Markovics zum Interview...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Fasziniert beobachtet Alma (Maren Eggert) den für sie persönlich programmierten Androiden Tom (Dan Stevens) beim ersten Treffen in einem Tanzclub.
4

Sternenkino Golling
Eine Kinonacht unter den Sternen

GOLLING (tres). Von Hollywood-Kitsch hat man sich beim "Sternenkino" in Golling schon immer fern gehalten: Gezeigt werden alternative Filme des hauptsächlich europäischen Kinos, die zum diskutieren anregen sollen. Und das ist den Veranstaltern des beliebten Open-Air-Kinos, das regelmäßig im Sommer auf der schönen Burg Golling gezeigt wird, mit "Ich bin dein Mensch" auch heuer wieder gelungen. Kann man Roboter lieben?Dieser deutsche Spielfilm von Maria Schrader aus dem Jahr 2021, eine...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer-Peuker
Helmut Mödlhammer, Julia Hettegger und Günther Mitterer.
3

Kunst & Kulinarik - Festspiele Golling
"Mein Kollege, der Affe"

GOLLING. Der laue Sommerabend passte genau zum begeisterten Publikum der Festspiele, als Vollblutschauspieler Heinz Marecek Geschichten, Gedichte, Witze und Anekdoten zum Besten gab, wobei "Mein Kollege, der Affe" von Fritz Grünbaum ein würdiger Abschluss des köstlichen Abends war. Lachen und Fröhlichkeit war angesagt. Unter den Gästen im Burghof auch Gemeindeverbands-Präsident Günther Mitterer und dessen Vorgänger Helmut Mödlhammer, Geschäftsführer Michael Kretz und Chefredakteurin Julia...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Schwungvoll, humoristisch, niveauvoll: cantoSonor verstand es, das Publikum mit Evergreens zu begeistern.
4

Festspiele Burg Golling
Von Burg Golling direkt ab in den Süden

Das Vokalquartett cantoSonor entführte das Publikum musikalisch einmal rund um das Mittelmeer. GOLLING. Wenn vier ausgebildete Opernsänger an einem lauen Sommerabend vom sonnigen Süden singen, dann geht dem Publikum das Herz auf. Nicht von ungefähr standen die Herren von cantoSonor bereits zum wiederholten Mal auf der Bühne der Burg Golling. Die Zuhörer wurden musikalisch mit wunderbaren Klassikern und bekannten Evergreens von Italiens Stränden bis ins feurige Spanien entführt, das Geburtsland...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Brigitte Karner und Peter Simonischek
3

Exklusivinterview Karner Simonischek
Gemeinsam macht das Spiel Freude

Brigitte Karner und ihr Ehemann Peter Simonischek gaben bei den Kunst und Kulinarik Festspielen auf der Burg Golling ein kurzes, berührendes Stelldicheint. In ihrer Lesung traf der Stier Furioso die betagte Milchkuh Martha auf ihrem Weg zum Schlachthof und sie verlieben sich. Weitaus amüsanter gestaltete sich das Exklusivinterview der Bezirksblätter mit dem Schauspielerehepaar.  GOLLING. Brigitte Karner und ihr Ehemann Peter Simonischek gaben bei den "Kunst & Kulinarik"-Festspielen auf der Burg...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Die Aufbauarbeiten für die Saison in Golling laufen auf vollen Touren.
Aktion 9

Veranstaltungbranche Tennengau lebt wieder auf
Klar zum Setzen der Festspielsegel Gollings

Auftaktarbeiten auf der Burg für die Festspiele, für Hochzeiten, Seminare, dem Sternenkino und sowie Ausstellungen im Museum und Kunstraum. GOLLING. Auf der Burg Golling wird geschraubt, gehämmert und mit viel Muskelschmalz das Sonnen- bzw. Regensegel im Innenhof gesetzt. Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten für die Saison 2021 auf Hochtouren. "Wir waren mit den Arbeiten um drei Wochen im Verzug", berichtet die Burgchefin und Tourismusgeschäftsführerin Gudrun Heger. "Durch geplante...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Saisonauftakt auf der Burg Golling mit einer Sonderausstellung "Fosille Lebenswelten".

Saisonauftakt Museum Burg Golling
Daueraustellung Fosille Lebenswelten

Zum Saisonauftakt startet das Museum Burg Golling mit der paläontologischen Dauerausstellung  "Fossile Lebenswelten" ins Jahr 2021. Dabei werden erstmals neu entdeckte Fossilienfunde im Bundesland Salzburg präsentiert.  GOLLING. Das Museum der Burg Golling zeigt bisher unbekannte Fossilfunde, die aus dem Bundesland Salzburg stammen. Die von Paläontologe Thomas Hornung und dem seit Herbst 2020 neu bestellten Museumsleiter Sebastian Krutter zusammengestellte Dauerausstellung bietet einen Blick...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Ihre zahlreichen Opferstockdiebstähle wurden der Schinder-Bärbel zum Verhängnis
Aktion 3

Historisches Erbe Tennengau
Hexenverfolgung Anno 1675

Ein Opferstockdiebstahl in Golling gilt als Auslöser einer blutigen Hinrichtungsserie im 17. Jahrhundert. Eingegangen ist die Hexenverfolgung in Salzburgs Rechtsgeschichte als "Die Zauberbubenprozesse". GOLLING. Es war ein Tag im August des Jahres 1675 als Barbara Koller, auch als "Schinder-Bärbel" bekannt, auf der Richtstätte in Gneis bei Salzburg hingerichtet wurde. Zu Lasten war ihr ein Opferstockdiebstahl in Golling an der Salzach gelegt worden. In ihrer Gefangenschaft hatte die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Bei der Eröffnung: Bürgermeister Peter Harlander, Hemma Ebner (Museumsleiterin) und Konrad Schupfer (Bgm. a. D., Tittmoning).
2

Ausstellung, Stadt.Land.Fluss.
STADT.LAND.FLUSS – ZWISCHEN GOLLING UND TITTMONING

Stadt.Land.Fluss: die Ausstellung auf der Burg Golling beendet eine fünfjährige Zusammenarbeit  im Rahmen der Euregio. GOLLING. Die Ausstellung "Stadt.Land.Fluss" auf der Burg Golling überschreitet Grenzen und verbindet die Menschen an der Salzach: "Was verbindet Golling und Tittmoning? In beiden Orten stehen mächtige Burgen und beide liegen an der Salzach, die als uralter Transportweg, Grenzfluss, artenreicher Lebensraum und Energielieferant unser Land durchzieht. Entdecken Sie die Burgen, den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Lehar und Puccini zum Festspielabschluß
3

Kunst und Kulinarik Festspiele Golling
Endspurt mit Lehár und Puccini

Das musikalische Portrait einer Freundschaft zum Festspielabschluss auf der Burg Golling. GOLLING. Der Auftakt und der Abschluss der Gollinger Festspiele haben mehrere Gemeinsamkeiten: prachtvolles Kaiserwetter und einen Hochgenuss an virtuoser Musik. Zum Abschluss der Festspiele präsentierte Intendant Philipp Preimesberger, mit der ihm gewohnten Leichtigkeit eines musikalischen Reiseführers, das verbindende und trennende der Freunde Lehár und Puccini. Unterstützt wurde er dabei von den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Kommentar
Die Festspiele der Herzen sind zu Ende

Im Schatten der Einhundertjahrfeiern der Salzburger Festspiele fanden im Tennengau die "Kunst und Kulinarik"-Festspiele auf der Burg Golling statt. Namen wie Asmik Grigorian, Otto Schenk oder Peter Lohmeyer zeigen schon vorab das Niveau dieser Tennengauer Festspiele. Dabei war es auch in Golling nicht sicher, wie der Festspielverlauf im Covid-19-Jahr sein würde. Wie in Salzburg steckte auch in Golling die Arbeit von vielen Händen, die rigorose Einhaltung der Pandemieregeln bis zum letzten...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Otto Schenk wie er leibt und lebt.
3

Otto Schenk auf der Burg Golling
„Ich bleib noch ein bissl“

Über Otto Schenk, dem Schauspieler, Regisseur, Autor und begnadeten Vollblutkomödianten braucht man eigentlich keine Worte mehr zu verlieren. Er ist eine Institution. Und bereits seit 2005 immer ein Höhepunkt der Kunst & Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling. GOLLING. „Ich bleib noch ein bissl“ und „Ich kann´s nicht lassen“, so die Titel von zwei Büchern des Otto Schenk, treffen wohl am besten auf den Auftritt im vollen Burghof zu. Der Schauspieler, Regisseur, Autor und Komödiant riss mit...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Andreas Döllerer, Asmik Grigorian und Hermann Döllerer (v.l.): Glücklich vereint nach dem Benefizkonzert auf der Burg Golling.
5

Benefizkonzert von Asmik Grigorian auf Burg Golling
Ihre Stimme erklingt zugunsten von Frühgeborenen

Änderung, 24. August, 12:00 Uhr Asmik Grigorian gab ein umjubeltes Benefizkonzert bei den Kunst- und Kulinarikfestspielen auf der Burg Golling zugunsten der Frühgeborenenstation im Universitätsklinikum Salzburg. Gemeinsam mit Andreas und Hermann Döllerer konnte die Ausnahmesopranistin 22.000 Euro an die Klinik übergeben. Eine Zusammenarbeit mit den Gollinger Festspielen ist auch für 2021 geplant. GOLLING. Die Opernsängerin Asmik Grigorian gab bei den Kunst- und Kulinarikfestspielen auf der Burg...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
32

Alpine Dweller bei den Festspielen Golling
Wunderbare Musik - unter anderem

GOLLING (sys). "Among others" - unter anderem, so lautete das Programm des Trios Alpine Dweller, die mit selbstkomponierten Stücken das Publikum bezauberte. Und das wortwörtlich, denn ihren Musikstil bezeichnete Flora Geisselbrecht, Harfinistin des steirisch-oberösterreichischen Gespanns, als "imaginäre Folklore". Die vielleicht auf den ersten Hörmoment melancholisch, ja, fast traurig anmutenden Weisen, werden gekonnt und mit überraschenden Wendungen mit viel Rhythmus unterlegt. Und manchmal...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Christian und Raimund Döllerer.
5

Kunst & Kulinarik-Festspiele Golling
Herr von Langenau und der Marquis

Ein weiterer Höhepunkt der Kunst & Kulinarik-Festspiele auf der Burg Golling war die Lesung „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“, die Tamara Metelka und Nicholas Ofczarek, grandios musikalisch begleitet von Nikolai Tunkowitsch, in beeindruckender und stimmgewaltiger Weise darboten. GOLLING. Das Schauspieler-Ehepaar erzählte die Geschichte von Christoph Rilke von Langenau auf der Reise nach Ungarn, um gegen die eingefallenen Türken zu kämpfen. Er lernte einen französischen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Martina Bortolotti und Aldo Caputo.
1 3

Festspiele Burg Golling
Italienische Lebensfreude im Burghof

GOLLING (jw). Beim dritten Mal klappte es. Das „Classic Italian Swing Quartet“ konnte dank der Schutzplanen und Starkregen erstmals im romantischen Burghof ihr bejubeltes Konzert geben. Die Musiker aus der Arena di Verona rund um den Konzertmeister Günther Sanin (violino) servierten „Secondi Patti“ und rissen mit ihrer italienischen und musikalischen Lebensfreude sowie dem genialen Gesangsduo Martina Bortolotti (soprano) und Aldo Caputo (tenoro) zu Begeisterungsstürmen hin. Besonders...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
14

Stefan Wilkening auf Burg Golling
Erzählerisches Naturereignis auf der Bühne

GOLLING (sys). Eigentlich war das Publikum der Festspiele auf eine Lesung vorbereitet. Eigentlich - denn geboten wurde ein Theaterereignis: Stefan Wilkening, Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen, erzählte die Geschichte von Cervantes "Don Quijote" nicht nur mit Stimme, nein ganz-körperlich füllte er an der Seite seiner kongenialen Partnerin Maria Reiter am Akkordeon, die Bühne mit seiner Präsenz und ließ die Besucher, darunter Festspiel-Sponsor des Abends Rudi Quehenberger, an den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Buchsignierung: Hermann Döllerer mit Peter Weck.
4

Festspiele auf Burg Golling
War's das? Hoffentlich noch nicht

Peter Weck erzählte auf der Burg Golling über sein ereignisreiches Leben. GOLLING (tres). Der Regenponcho ist heuer zwar Pflicht als Accessoire eines jeden Festspielbesuchers, aber bei Peter Wecks Lesung herrschte Kaiserwetter. Viele nutzten den Aperitif vor Lesungsbeginn, um die Ausstellung "The Last Two Years" des Künstlers Jürgen Norbert Fux im Kunstraum der Burg Golling zu bewundern.  "War's das?" lautete das Programm von Peter Weck auf der Burg bei dem er ehrlich, lustig und charmant auf...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer-Peuker
Die Meissnitzer Band aus Abtenau hat den Song "Ja zu Salzburg" für die gleichnamige Bezirksblätter Salzburg-Aktion komponiert.
1 Video 2

Ja zu Salzburg 2020
Das Musikvideo zum Song der Meissnitzer Band

Die Meissnitzer Band aus Abtenau hat für die Aktion "Ja zu Salzburg" der Bezirksblätter einen neuen Song komponiert. Hier seht ihr auch das Musikvideo dazu.  SALZBURG (tres). Mit der Kampagne #JazuSalzburg setzen die Bezirksblätter gemeinsam mit dem Land Salzburg auf das Wir-Gefühl und geben hier den Salzburgern Raum für ein klares Bekenntnis zu ihrem/unserem Salzburg. Corona hat die heimische Wirtschaft schwer getroffen. Auf der Seite meinbezirk.at/jazusalzburg findet ihr alles zu heimischen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Theresa Kaserer-Peuker
Zu ihrem Jubiläum spielte das Wiener Glacis Ensemble auf.
18

Jazz meets Fußball auf der Burg
Gelungenes musikalisches Crossover und eine packende Lesung

GOLLING. Vom Wiener Glacis Ensemble gab es im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens für Jazz- und Klassikfans Hörenswertes "auf die Ohren". Die Besetzung, ein Jazztrio, unterstützt von drei unterschiedlichen Solisten, darunter Violinistin Daniela Preimesberger, die Schwester des musikalischen Leiters der Festspiele Golling, Philipp Preimesberger, gaben Ausschnitte aus den drei Jazz-Symphonien von Claude Bolling. Die beiden unterschiedlichen Klangwelten, Baroque und Blues, Jazztime und Ragtime,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
"Die Kunst und Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling sind in Golling ein fixer Punkt im Jahreskalender," sagt Bürgermeister Peter Harlander. Im Bild mit seiner Gattin Claudia.
2 4

Bürgermeistersommergespräche im Tennengau
Man muss zuhören können

GOLLING. Die Bezirksblätter Tennengau sprechen im exklusiven Sommergespräch über Covid-19, aktuelle Herausforderungen und über Privates mit dem Gollinger Bürgermeister Peter Harlander. Er ist Landwirt, Polizist, Judo-Landesmeister und Jugendtrainer bei der Judounion Hallein-Golling. Herr Bürgermeister, welche Auswirkungen hat die Covid-19 Pandemie auf die Gemeinde? Gab es auch positive Erlebnisse?  PETER HARLANDER: Natürlich wurde unsere Gemeinde, wie alle anderen, in den letzten Monaten hart...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.