Diakonie

Beiträge zum Thema Diakonie

Die künftigen Bewohner Sylvia Purer, Christoph Libisch-Lehner und Daniela Stier (v.l.) vor dem "Rosegarden".
2

Wildgarten
Rosegarden sammelt für Sozialwohnung

Kurz vor dem Einzug im Rosegarden starten die Bewohner der Baugruppe ein Crowdfunding, um einem Flüchtling ein Zuhause bieten zu können. MEIDLING. Noch wird zwischen Meidling, Liesing und Hietzing kräftig gebaut. Nur wenige Wohnungen im Wildgarten sind bereits bezogen. Als Nächstes ziehen die Bewohner des "Rosegarden" in ihr neues Heim. Bei diesem Projekt wird besonders viel Wert auf das Miteinander und Nachhaltigkeit gelegt. So wurden die vier Wohnblöcke etwa aus Ziegel gebaut. Auch zahlreiche...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Beratung von Frauen für Frauen: Im siebten Bezirk wird Frauen mit Fluchterfahrung ein sicherer Raum für all ihre Anliegen geboten.
1

Neubau: Erste Beratungsstelle für Frauen mit Fluchterfahrung

Ein "österreichisches Novum" gibt es seit kurzem in der Halbgasse: Die Beratungsstelle des Diakonie Flüchtlingswerks, die sich ausschließlich an Frauen richtet. NEUBAU. Die Arbeit wurde zwar schon Anfang September aufgenommen, am Dienstag hat sich die erste Beratungsstelle für Flüchtlingsfrauen vorgestellt. "Wir haben viele Jahre für diese Stelle gekämpft und freuen uns, endlich einen geschützten Raum für Frauen und ihre Anliegen bieten zu können", sagt Alexandra Göller, Geschäftsführerin des...

  • Wien
  • Neubau
  • Theresa Aigner
Maria musste 1968 mit ihren Kindern aus der ehemaligen Tschechoslowakei fliehen. In Macondo hat sie eine Heimat gefunden.
1 28

60 Jahre Macondo: Ein kleines Dorf für Flüchtlinge

Ein fiktives Dorf aus Gabriel García Márquez' Roman "Hundert Jahre Einsamkeit" gab der Siedlung am Rande von Simmering den Namen. Hier in der Zinnergasse wohnen ehemalige Flüchtlinge wie in einem kleinen, grünen Dorf. Maria wohnt schon lange in Macondo. "Ich bin 1968 mit meinen vier Kindern aus der ehemaligen Tschechoslowakei geflohen. Die ersten vier Jahre waren wir in Traiskirchen. Das war nicht schön. Meine erste eigene Wohnung habe ich 1981 bekommen, das war in Macondo. Sie war zwar nur 45...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sabine Ivankovits

Kaiserebersdorf: Diakonie bittet um Sachspenden

Um Flüchtlingsfamilien aus Syrien helfen zu können, braucht die Diakonie in der Zinnergasse 29b noch Unterstützung: Bettwäsche, Handtücher, Gläser und Geschirr. Wer helfen will meldet sich unter Telefon 01/402 67 54.

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
Erfreut: Ursula Struppe (MA17), Michael Chalupka (Direktor Diakonie) und Berzirkschefin Renate Angerer (v.l.).
11

Neue Heimat für Flüchtlinge

Diakonie eröffnet ein neues Integrationsbüro in Simmering. Der Diakonie Flüchtlingsdienst eröffnete in der Vorwoche seine neue Einrichtung „Basis Margetin“ auf dem Macondo-Gelände in Simmering. Zur Musik von Fatima Spar and The Freedom Fries und der Palomita Show feierten Bewohner von Macondo mit offiziellen Ehrengästen gemeinsam die Eröffnung des neuen Integrationsbüros. Gemeinsam gestalten „Mit der Einrichtung Basis Margetin eröffnet der Diakonie Flüchtlingsdienst eine zentrale...

  • Wien
  • Simmering
  • Claudia Kahla

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.