Karl Kapfer

Beiträge zum Thema Karl Kapfer

Karl Kapfer (2. v. l.) ist neuer Altbauern-Bezirksobmann. Es gratulierten Landtagsabgeordneter Georg Ecker, Vorgänger Johann Liebletsberger mit Gattin Rosa, Bezirksbäuerin Michaela Märzinger und Bauernbund-Bezirksobmann Martin Mairhofer (v. l.).

Wahl
Karl Kapfer ist neuer Bezirksobmann der Altbauern in Rohrbach

Die Altbauern des Bezirks Rohrbach wählten am 15. Juni einen neuen Obmann. Die Wahl fiel einstimmig auf Karl Kapfer aus Oberkappel. OBERKAPPEL/BEZIRK. Mitte Juni hielten die Rohrbacher Altbauern unter dem Vorsitz von Bauernbund-Bezirksobmann Martin Mairhofer ihre Bezirkskonferenz ab. Dabei wurde auch ein neuer Obmann gewählt. Die Wahl fiel einstimmig auf den ehemaligen Bürgermeister Karl Kapfer aus Oberkappel. Der neue Altbauern-Bezirksobmann wird von den Stellvertretern Maria Pühringer aus...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Marianne Pöschl geht in ihren wohlverdienten Ruhestand.

Volksschule Oberkappel
Direktorin Marianne Pöschl im wohlverdienten Ruhestand

OBERKAPPEL. Mit einer beeindruckenden Feier haben die Gemeinde Oberkappel, der Elternverein und das Lehrerkollegium der Volksschule ihre Direktorin, Frau Oberschulrätin Marianne Pöschl, in den Ruhestand verabschiedet. Die Schulkinder haben die Feierstunde mit Liedern, Gedichten und der Überreichung einer Abschlusszeitung gestaltet. Bürgermeister Karl Kapfer dankte der Gefeierten. Pöschl kam nach drei Jahren Dienstzeit von der VS Altenhof im Jahr 1982 an die Volksschule Oberkappel und wurde 1995...

  • Rohrbach
  • Anna Rosenberger-Schiller
ie wichtig das Projekt für die Oberkappler Gemeindebevölkerung ist, zeigte die Anwesenheit von vielen Gemeinderäten und Ortsbürgern, die sich natürlich auch für den Innenraum des Gebäudes interessierten.
3

Gleichenfeier beim Lebensräume-Wohnhaus Oberkappel

13 moderne und sonnige Wohnungen entstehen derzeit in Oberkappel. OBERKAPPEL. Hoch war die Promidichte bei der Gleichenfeier des Lebensräume-Wohnhauses "Am Achsenbach". Markus Mollnhuber und Bauleiter Robert Schmid waren vor Ort, um den Erbauern Lob auszusprechen. Diese haben zuverlässig, unfallfrei und voll im Zeitplan sehr gute Arbeit geleistet. Bürgermeister Karl Kapfer lobte besonders die Baufirmen für den reibungslosen Bauablauf und den Bauherren für die Investition in Oberkappel. Das...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Vizebürgermeister Manuel Krenn, Erwin Altendorfer, Alois Stöbich, Elfriede Schwarz, Bürgermeister Karl Kapfer und Max Öller (v. l. ).
2

Vier Ehrennadeln in Oberkappel verliehen

OBERKAPPEL. Gleich vier Oberkappler Bürgern – Elfriede Schwarz, Alois Stöbich, Erwin Altendorfer und Max Öller – wurde die goldene Ehrennadel der Marktgemeinde Oberkappel überreicht. Damit wurden die Geehrten für ihre langjährige Tätigkeit im Gemeinderat und für ihre besonderen Leistungen in der Gemeinschaft belohnt. Für Gemeinden am Land wichtig Alois Stöbich arbeitet seit Jahren ehrenamtlich als Vorsitzender des Ortsbildausschußes und des Kulturvereins in Oberkappel. Max Öller leitete 8 Jahre...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Die "Schwarzen" im Bezirk haben allen Grund, ihren Wählern "Danke" zu sagen.

Wahl: Bezirk bleibt seinem Ruf treu

41 der 42 Gemeinden im Bezirk wählten bei der Nationalratswahl überwiegend "schwarz". BEZIRK (pirk). "Wir sind zufrieden", sagt Bürgermeister Karl Kapfer. In Oberkappel gab es mit 55,9 Prozent den größten Anteil an ÖVP-Wählern im Bezirk. Kapfer führt dies vor allem auf seinen Vize, Manuel Krenn, zurück, der für den Nationalrat kandidierte. "Manuel hat sehr viele Vorzugsstimmen bekommen", sagt Kapfer. "Aber viele Vorzugsstimmen – sicher 20, 30, wenn nicht 40 – waren ungültig, weil Reinhold...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Für Begeisterung bei den Festgästen sorgte ein Liebesbeweis an den Ort in Form eines Mundartgedichtes, vorgetragen von Lea Miesbauer, Jan Hintringer, Diana Aiglsdorfer und Lukas Süß (v. l.) mit Volksschuldirektorin Maria Anna Pöschl.
40

30 Jahre Markt Oberkappel

Im Beisein von Landeshauptmann Josef Pühringer feierte man am Sonntag in Oberkappel den Höhepunkt des Kulturjahres 2012. 30 Jahre sind seit der Markterhebung vergangen. "Die Herausforderung jeder Gemeinde ist es, die eigene Individualität zu erhalten und weiterzuentwickeln", sagte der Landeshauptmann in seiner Festrede. Für Begeisterung bei den Festgästen sorgte ein Liebesbeweis an den Ort in Form eines Mundartgedichtes, vorgetrage von Lea Miesbauer, Jan Hintringer, Diana Aiglsdorfer und Lukas...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.