Karl Kreska

Beiträge zum Thema Karl Kreska

12

Amadeus Gewinner in Wiener Neustadt
Vodoo Jürgens im Bürgermeistergarten

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). „Herrlich wieder auf der Bühne zu stehen,“ so Liedermacher Voodoo Jürgens, der „Amadeus Award“-Gewinner, der im Bürgermeistergarten mit seiner „Ansa Panier“ begeisterte. Im Titel „‘s Klane Glücksspiel“ war ein großer Teil seiner schwarzhumorigen, erfolgreichen Titel wie „Heite grob ma Tote aus“, zu hören. Interessant, dass außer Erika Buchinger, Franz Piribauer und Christian Hoffmann, kaum Neustädter gesichtet wurden. Helmut und Sabine aus Graz,...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
2

„OPENair“ Sommergalerie
Das Ende des Winterschlafes des Künstlervereins Ebenfurth

EBENFURTH (Bericht von Karl Kreska). Jean Pierre Massanetz, Obmann des Ebenfurther Künstlerverein hatte einige schlaflose Nächte, ehe die zweitägige „OPENair“ Sommergalerie, im Stadtpark über die Bühne gehen konnte. Zunächst mussten etliche Corona-bedingte Auflagen erfüllt werden. „Ich bin sehr erleichtert, dass durch die gute Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde und dem Land alles klappte und am Eröffnungstag auch das Wetter mitspielte. Bürgermeister Alfredo Rosenmaier , Landtagsabgeordneter...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
9

Endlich geht es wieder los
Cafè Stadler wurde wieder zur Bühne

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Mehr als sieben Monate mussten die Musikfreunde auf ihre beliebten Konzerte verzichten. Jetzt nach den Lockerungen der Corona-Einschränkungen kann es mit den Konzerten wieder losgehen. Bereits am vergangenen Freitag begeisterten zwei Bands, „Up Close“ und „SDYL“, mit Rock und Pop im Café Stadler, in dem nach den derzeitigen Vorschriften vollen Haus, das Publikum. „Up Close“ ist eine Pop-Rock Band aus Wiener Neustadt. Vier Kreative Köpfe (Bernhard...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Ungarbad 1927: Damenbad mit Strand.
6

Wiener Neustadt von damals
Als die Menschen noch ins Ungarbad pilgerten

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Es war wohl das beliebteste Bad in Wiener Neustadt. Die Rede ist vom Ungarbad. Im März 1916 beschloss der Gemeinderat, in der Neudörfler Straße ein Städtisches Schwimmbad zu errichten. Bereits im darauf folgenden Jahr, also 1917, konnte das Bad kurz nach Saisonbeginn feierlich eröffnet werden, obwohl im Juli 1916 Arbeiter in der Josefstadt mithelfen mussten, die schweren Schäden des Wirbelsturmes vom 10. Juli1916, zu beseitigen. Wie damals noch üblich,...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
4

Serie "Wiener Neustadt von damals"
Um 11.10 Uhr regnete es Ziegel

Am 20. April bebte um 0.57 Uhr die Erde mit einem Epizentrum in St. Aegyd mit einer Stärke von 4,4. WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Das stärkste Beben der jüngeren Vergangenheit in Ostösterreich, das vom 16. April 1972, richtete beträchtliche Schäden an. Mit einer Magnitude von 5,3 wurde damals etwa zehn Mal so viel Energie freigesetzt wie beim aktuellen Erdbeben, teilte die ZAMG mit. Um 11.10 Uhr fielen Mauern um und stürzten Dachstühle ein. Dompropst Florian Kuntner hielt gerade...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Aktion 6

Wiener Neustädter Stadttheater wird vollständig renoviert
Alles neu macht das Land + Umfrage

Das alte Stadttheater ist tot, es lebe das neue! Die Stadt beschloss Generalsanierung und Neuorientierung. WIENER NEUSTADT. Sehr erfreulich kam die Meldung, dass Gemeinde und Land das altehrwürdige Stadttheater einer Generalüberholung unterziehen werden. Die voraussichtlichen Kosten in der Höhe von knapp 11 Millionen Euro sollen zu zwei Drittel vom Land und einem Drittel durch die Stadt, übernommen werden. 230 Jahre StadttheaterDie Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten sollen bis 2024, zum...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
12

Ostermarkt beim Dom nicht überragend besucht
Ostermarkt versuchte Normalität aufkommen zu lassen

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Im vergangenen Jahr musste der 5. Ostermarkt beim Dom wegen des verhängten Lockdowns abgesagt werden. Heuer ist es gelungen, am Palmwochenende den Jubiläums-Ostermarkt beim Dom unter dem Motto „So schmeckt Niederösterreich“, abzuhalten und den Besuchern ein kleines Stück Normalität zu geben. Selbstverständlich konnte der Ostermarkt nur unter Einhaltung aller von der Regierung verfügten Maßnahmen, wie dem Tragen der FFP2-Maske am Markt sowie der Wahrung...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Maurer spricht auch für seine Frisörkollegenschaft.
Video

Alarmierende Entwicklung
Frisöre leiden unter Ausgrenzung der Stadt + Video

WIENER NEUSTADT (von Peter Zezula und Karl Kreska). Bereits in den Vorwochen zogen die niederösterreichischen Friseure eine ernüchternde Zwischenbilanz nach den Öffnungsschritten vor mehr als einem Monat. Laut Wirtschaftskammer dürfte das Geschäft um mindestens 50 Prozent zurückgegangen sein. Viele Friseure bangen nun um ihre Existenz. Leere Geschäfte, in denen die meiste Zeit des Tages auf Kundschaft gewartet würde – so beschrieb Silvia Rupp, Innungsmeisterin der Friseure in der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
3

Wiener Neustadt im Jahr 1938
Als der Anschluss an Nazi-Deutschland erfolgte

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). In den Märztagen des Jahres 1938 spitzte sich die politische Lage in Österreich entscheidend zu, der Anschluss an Nazi-Deutschland, den sich viele wünschten und den sehr viele voll ablehnten, wurde Wirklichkeit. Am Sonntag, 13. März sollte noch eine Volksbefragung stattfinden. Am Freitag, 11. März kam es aber in Wiener Neustadt schon zu Unruhen, bei denen die Nazibefürworter den Hauptplatz stürmen wollten, was nur teilweise gelang, da die...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
17

Jubiläum und Verabschiedung
Firma Blüml hatte doppelten Grund zu feiern

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Gleich zwei Jubiläen gab es bei der Firma "Ing. Blüml GmbH und Co KG", zu feiern. 1965 eröffnete Ing. Franz Blüml einen Groß- und Einzelhandel für technische Kunststoffe, in Wiener Neustadt und beging damit 2020 sein 55-jähriges Bestehen, das Lockdown-bedingt jetzt nachgefeiert wurde. Dabei gab es gleich einen zweiten Anlass zu feiern. Georg Tesch verlässt nach 47 Jahren die Firma in den wohlverdienten Ruhestand. Zu der verspäteten Feier war auch...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
30

Wiener Neustadt von damals + Gewinnspiel!
Der MGV Ball war der Höhepunkt im Wiener Neustädter Fasching

Sekt floss in Strömen, Rum wurde verstohlen „gezuzelt“. WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Wenn man heuer abends durch die menschenleere Stadt geht, kann man sich nicht vorstellen, wie die 5. Jahreszeit in Wiener Neustadt gefeiert wurde. Neben vielen kleineren Veranstaltungen, waren die Bälle im Sparkassensaal die Höhepunkte. Angetrieben von den heißen Melodien der damals besten Bands Österreichs, wie Kurt Edelhagen mit Band, Leo Jaritz und Bigband, Leo Nemetz mit Bigband oder dem...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
3

Neue Serie "Wiener Neustadt von damals"
Die Geburt eines Arbeiterviertels

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Eigentlich heißt das Viertel Döttelbachsiedlung, wird aber auch nach mehr als 100 Jahren häufig „Kriegsspital“, genannt. „Am 6. Jänner 1915 berichtete im Gemeinderat Stadtrat Auer im Namen der Wirtschaftssektion über Heerespläne, dass in Wiener Neustadt Lazarettbaracken für 1500 Mann errichtet werden sollten“, schreibt Walter Edelbauer in seinem Buch „Das A. ö. Krankenhaus Wiener Neustadt.“ Die Kosten für Grund, 34 Objekte und Wasserleitung musste die...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
2

Jubiläum mit neuer Produktion
20 Jahre Artett

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Im kommenden Jahr, also 2021, sind es zwanzig Jahre, dass es die Musikformation „Artett“ gibt. Zwei Jahrzehnte, in denen die Musikerinnen und Musiker um die beiden Gründer Andi Pirringer und Kurt Leban, gemeinsam mit vielen Sängerinnen und Sängern, ihren Zuhörern viele wunderschöne Konzerte bescherten. Kennzeichnend für die Band ist die Vielfalt der Stilrichtungen und die Vielseitigkeit ihrer Musikerinnen und Musiker, wie auch die CD-Produktionen...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
2

Auch 1973 war ein Seuchenjahr
Maul- und Klauenseuche hielt die Menschen immer wieder in Schach

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Seit mehr als einem Dreiviertel Jahr werden wir nun schon von einer Corona Pandemie (COVID-19) beeinträchtigt. Nun gibt es aber nicht nur für den Menschen gefährliche bis zum Tode führende Epidemien. Sondern auch bei den Tieren. Eine solche ist die Maul- und Klauenseuche, (MKS), eine hoch ansteckende und anzeigepflichtige Viruserkrankung bei Rindern und Schweinen, Schafen und Ziegen. Die MKS ist auch auf den Menschen übertragbar, aber nicht gefährlich....

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
11

Gedenken an einen würdevollen Wiener Neustädter
Professor Karl Flanner wäre ein Hunderter

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Am 22. Oktober wäre Professor Karl Flanner 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Grund trafen sich im Urnenhain der Stadt, ca. 20 Freunde des Freiheitskämpfers, Arbeiterführers und Heimatforschers zu einem Gedenken, unter ihnen auch Vizebürgermeister Dr. Rainer Spenger, Klubobmann Christian Hoffmann, Mag. Michael Wilczek, Betreuer des Renner-Museums, und dessen Wissenschaftlicher Leiter Dr. Michael Rosecker, Helmut Puritscher, Mag. Sabine Schmitner und...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
6

Bezirksblätter besuchten drei Galerien
18. Tage der Offenen Ateliers

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Unter keinem besonders günstigem Stern standen die 18. Tage der Offenen Ateliers in Wiener Neustadt am vergangenen Wochenende. Kaltes, regnerisches Wetter und eine gewisse Unlust der Menschen auf Grund der Coronaregeln waren sicher die Ursache, dass sich etwas weniger Menschen wie in den letzten Jahren in die vielen Ateliers begaben um die neuesten Arbeiten der rund 20 heimischen Künstlerinnen und Künstler zu betrachten. Birgit ZaglerBirgit Zagler,...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Kennen sich "schon ewig": Hans Wolfenstein (l.) und Karl Kreska.

Bezirksblätter-Mitarbeiter wurde 80
Auch Hans Wolfenstein gratulierte Karl Kreska

WIENER NEUSTADT. Sie kennen sich seit Jahrzehnten, Hans Wolfenstein, ehemaliger Fußball-Mäzen und Jugendgruppenobmann in Niederösterreichs Fußballverband hatte es sehr oft mit dem ehemaligen Sportreporter und nunmehrigen freien Bezirkblätter-Mitarbeiter Karl Kreska zu tun, auch Fußball-Reisen, u.a. nach Amsterdam, unternahmen sie gemeinsam. Jetzt kam Wolfenstein auf einen Spontanbesuch in die Redaktion der Bezirksblätter, um dem Jubilar, der gerade von seinen Kollegen geehrt wurde, ein gutes...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Karl Kreska ist freier Mitarbeiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Kommentar von Karl Kreska
Hervorragende "Blue Mondays" im Bad Fischauer Thermalbad

Die Corona Pandemie hat uns einen großen Strich durch den Kultursommer gemacht. Nachdem der erste Corona-Schub vorbei war und es gewisse Lockerungen auch für Veranstaltungen gab, konnte ein Teil der geplanten Events doch noch durchgeführt werden. Besonders rasch reagierte Bürgermeister Reinhard Knobloch in Bad Fischau, der innerhalb weniger Tage das Programm für die beliebten „Blue Mondays“ neu auf die Beine stellen konnte. Ein hervorragendes Programm das von Ursula Strauss und Ernst Molden bis...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
9

Bad Fischau-Brunn's Open-Air-Veranstaltung
„Blue Mondays“ sind der Hammer!

BAD FISCHAU-BRUNN (Bericht von Karl Kreska). Seit 13 Jahren werden im Sommer die „Blue Mondays“ im Bad Fischauer Bad mit großem Erfolg veranstaltet. 13 Jahre mit vielen Höhepunkten. 13 Jahre Konzerte auf höchstem Niveau, die nicht nur den Tausenden Besuchern schöne Sommerabende bescherten, sondern auch dem Verantwortlichen und Initiator, Bürgermeister Reinhard Knobloch, viel Freude und Genugtuung bereiteten. Grund genug mit Reinhard Knobloch ein Resümee zu ziehen. „Wir haben in den ersten...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
42

Gelungener Auftritt im Stadtpark
Musicalabend im Tscherte

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Mit dem Café & Bistro „Tscherte“ im Stadtpark, hat die Stadt einen neuen, schönen Veranstaltungsort, den das Theater im Neukloster für einen Musicalabend vom Feinsten nutzte. 13 Akteure sangen die schönsten Melodien aus 13 der bekanntesten Musicals. Das Publikum am Hang vis à vis, teils in Liegestühlen, darunter auch Franz Piribauer, Christian Hoffmann, Hans Machowetz, Elisabeth Wallner und Amela Musanovic waren von den Leistungen des jungen Ensemble...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
8

Gefeiert wurde im Hippie-Style
35 Jahre Kulturforum Bad Fischau-Brunn

BEZIRK WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Sein 35jähriges Bestehen feierte das Kulturforum Bad Fischau-Brunn mit einem mitreißenden Konzert der Band „Artett“ unter Andi Pirringer im Schlosspark. Motto des Konzerts war die „Flower Power Bewegung“ der 60-er-Jahre, mit ihrem bunten Bekleidungsstil, der vielfältigen, rockigen, aber auch süßlichen Musik und ihrem Lebensstil. Das tolle Konzert ließen sich auch zwei Gründer des Kulturforums, Elfie und Hannes Wöhrer, ebenso wenig entgehen, wie...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
21

Konzert begeisterte
Mammut Horns spielten vorm Einhorn

WIENE NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Der Platz zwischen Stadtmauer (Durchang „Einhorn“) und Schärf-Hochhaus in der Beethovengasse war Schauplatz eines hervorragenden Konzertes der „Mammut Horns“ unter Raoul Herget, vokal begleitet von der großartigen Nazide Aylin. Das Programm reichte vom New Orleans Jazz über American Folksongs bis zu Amy Winehouse. Christine Eberl, Paul Eisenkirchner, Dieter und Andrea Kraupa, Christian und Clemens Stocker Matthias Zauner sowie Fritzi Steiner shakten wie...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
15

In Neustadts Musikcafé Nr. 1
Mella Fleck mit Band im Stadler

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Vor vollem Haus präsentierte die Lichtenwörther Sängerin „Mella Fleck“ im Café Stadler ein Programm mit gefühlvollen, aber auch frechen und ehrlichen souligen Songs aus eigener Feder in Mundart (mund.ART.soul.), begleitet von ihrer hervorragenden Band (Samy Feimer, Alex Sieber, Philipp Jagschitz, Gernot Brandl). Im begeisterten Publikum gesichtet wurden auch Helmut Woch, Joe Vigerl, Uschi Schratt, Mo Gruja, Josef „Schneckerl“ Schultner, Renate Gartner,...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
6

Musik im Stadtpark Wiener Neustadt
Matinee im Park

WIENER NEUSTADT (Bericht von Karl Kreska). Die Matinee im Park bestritten am vergangenen Sonntag beim Pavillon „Square Waltz“ (Hannes Laszakovits, Maria Salamon und Anel Ahmetovic), mit Musik am Puls der Zeit zwischen Jazz, Improvisation und Eigenkompositionen.

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.