Klärwärterausbildung

Beiträge zum Thema Klärwärterausbildung

Helmut Staufer (2.v.re.) nimmt sein Zeugnis beim 25. Klärwärtertag in Mondsee entgegen.

Zeugnisse für acht frischgebackene Entsorgungs- und Recyclingfachmänner

ENGELHARTSZELL (ska). Seit Ende Juni ist der Beruf Klärwärter ein anerkannter Facharbeiter-Beruf in Österreich. Die treibende Kraft für diesen Erfolg war der Wernsteiner Josef Ortner. Er ist Vorsitzender der Interessensgemeinschaft der Bediensteten von Abwasser-Reinigungsanlagen (kurz IBAR) und kämpfte seit Amtantritt für die Stärkung des Berufsbilds.Die BezirksRundschau berichtete, hier geht's zum Bericht. Jene acht Klärwärter, die als erstes das Aufbaumodul für "den/die Entsorgungs- und...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Markus Larndorfer, Hofkirchen, Josef Hintringer, Altenfelden, Wolfgang Gringinger, Ulrichsberg, Geschäftsführer RHV (Reinhalteverband) Mühltal Klaus Pfleger und Norbert Stadlbauer, Peilstein.

Klärwärter ausgezeichnet

PEILSTEIN. Für die genaueste Ermittlung der Abwasser-Inhaltstoffe (Wasserprobenauswertung) hat das Amt der Oö. Landesregierung kürzlich im Rahmen des Kläranlagen-Nachbarschaftstages in Peilstein Klärwärter ausgezeichnet. Im Bild v. l.: Markus Larndorfer, Hofkirchen, Josef Hintringer, Altenfelden, Wolfgang Gringinger, Ulrichsberg, Geschäftsführer RHV (Reinhalteverband) Mühltal Klaus Pfleger und Norbert Stadlbauer, Peilstein.

  • Rohrbach
  • Karin Bayr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.