Konsum

Beiträge zum Thema Konsum

3

Konsumverzicht
Die Alternative zum Black Friday: Buy Nothing Day

Was ist der Black Friday? Der Black Friday findet jedes Jahr am Freitag nach Erntedank, also am letzten Freitag im November statt. Die Bezeichnung und der Ursprung dieses Tages kommen aus den USA, wo mit dem Black Friday ein traditionelles Familienwochenende und gleichzeitig der Beginn der Weihnachtseinkäufe eingeläutet wird. Erfunden wurde der Black Friday, und mittlerweile auch der Cyber Monday oder die Black Week, vom Einzelhandel, um die Menschen mit Rabattaktionen zum Einkaufen anzuregen....

  • Wien
  • Meidling
  • Sarah Kristof
4

Konsumverweigerung
"Ich habe seit 5 Jahren nichts mehr gekauft und es geht mir gut damit"

Plädoyer für einen bewussten Umgang Dies ist kein Vorwurf, sondern ein Plädoyer. Ein Plädoyer für bewussten Umgang mit Ressourcen. Ein Plädoyer für die Reflexion über die eigenen Verhaltensweisen. Ein Plädoyer für ein besseres Leben für alle. Die weitestgehende Öffnung des Handels zeigt: Konsum spielt eine große Rolle im Leben vieler Menschen. Doch schon lange hat Konsum nicht mehr nur die Funktion, Grundbedürfnisse zu stillen. Unter Grundbedürfnissen verstehen wir unter anderem Nahrung, ein...

  • Wien
  • Meidling
  • Sarah Kristof
Hans Hartweger, Thomas Marschall, Othmar Ederer und Beate Hartinger-Klein bei der Eröffnung des COCO labs.
3

Spielerische Konsum-Aufklärung beim "COCO lab"

Im "COCO lab" des Wiener Wirtschaftsmuseums lädt eine interaktive Ausstellung Schüler zwischen 13 und 19 Jahren dazu ein, mehr über Konsum zu erfahren. Ingesamt warten 15 Spiel-Stationen darauf, von den Jugendliche ausprobiert zu werden. MARGARETEN. Wir alle sind Konsumenten. Konsum ist ein fixer Bestandteil des Alltags. Aber wie wirkt sich Konsum eigentlich auf uns und unsere Umwelt aus? Kann man auch nachhaltig konsumieren? Und: Wie kann man verhindern, dass man selbst zur Konsumware wird?...

  • Wien
  • Margareten
  • Teresa Freudenthaler

Der Motor der Zivilisation

BUCH TIPP: Frank Trentmann – "Herrschaft der Dinge" Der Konsum hat Geschichte. Der Mensch definiert sich seit jeher über seinen Besitz. Wie sich der kapitalistische Lebensstil auf die Erde auswirkt, wie es dazu kam und wie die Dinge den Lauf der Geschichte und die Menschen verändern, erörtert Frank Trentmann, Historiker am Londoner Birkbeck College, detailreich auf über 1000 Seiten. Eine all umfassende Wirtschaftsgeschichte – ein üppiges und lohnendes Lesevergnügen. DVA Sachbuch, 1.104 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Verein "KAESCH": In der Zukunftshandlung wird viermal im Jahr Zeit in Form von Dienstleistungen getauscht.
2

Nachbarschaftshilfe "KAESCH": Zeit ist Geld, weil Geld Zeit ist

Beim Tauschkreis-Verein "KAESCH" tauscht man nicht nur Waren miteinander, sondern vor allem Dienstleistungen. Als Währung fungiert die Zeit. WIEDEN. Um sich für etwas zu engagieren, sei es Umwelt, Gesellschaft oder Politik, braucht es vor allem Eines: Zeit. Und genau die haben wir zumeist am aller wenigsten. Da zahlt man hier und dort mal lieber etwas mehr - und spart dafür etwas Zeit. Um dieses Geld zu verdienen, aber braucht es wiederum - richtig - Zeit. Ein Teufelskreis. Bei "KAESCH - dem...

  • Wien
  • Wieden
  • Johannes Gress
Kampf um die Fernbedienung: Bei welchen Werbespots greifen Sie sofort zur Fernbedienung?
41 13 2

#Mitreden! – Nervt Werbung oder freuen Sie sich darauf, neue Produkte zu entdecken?

Bei welchem Werbespot schalten Sie sofort um? Bringt Werbung Sie zum Schmunzeln? Haben Sie wegen einer gelungenen Werbung schon einmal ein bestimmtes Produkt gekauft? Reden auch Sie mit und schreiben Sie Ihre Meinung als Kommentar. Der Werberat hat eine Studie zur Einstellung der Österreicherinnen und Österreicher zur Werbung in Auftrag gegeben. 1.201 Personen ab 18 Jahren nahmen an der Befragung teil. Das Diagramm enthält einen Auszug aus den Ergebnissen. Ihre Meinung zählt! Welche Erfahrung...

  • Sabine Miesgang
Heute grünt es um den Karl-Wrba-Hof. Gesucht sind Bilder aus der Entstehungszeit von 1979 bis 1983 und von der Eröffnung.

Dem Wrba-Hof auf der Spur

Dokumente zu dem Gemeindebau werden gesucht! bz-Leser Norbert Vrana ist äußerst aktiv und sehr interessiert an seinem Bezirk. Zurzeit beschäftigt er sich mit dem Karl-Wrba-Hof. So möchte er die Geschichte des Gemeindebaus und des Umfelds dokumentieren. Um eine schöne Schau zusammenstellen zu können, benötigt er noch Zeitungsartikel über die Erbauung und Eröffnung des Karl-Wrba-Hofs. Auch von der Eröffnung der ehemaligen Konsum-Filiale, die sich von 1981 bis 1995 im Hof befunden hat, sucht...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.