Konsum

Beiträge zum Thema Konsum

Wirtschaft
Seniorenbund Landesgeschäftsführer Franz Ebner, Seniorenbund Landesobmann Josef Pühringer, Wirtschaftsbund Landesobfrau Doris Hummer, Sandra Siedl, Robert Zniva und Wirtschaftsbund Direktor Wolfgang Greil (v. l.).

OÖ Seniorenbund
Senioren als Zielgruppe für die Wirtschaft

Der OÖ Seniorenbund sieht in der Generation 60+ eine große Chance für die Wirtschaft. OÖ. „Niemand, auch nicht die Wirtschaft, kann es sich leisten, auf die Senioren zu verzichten“, betont OÖ Seniorenbund-Landesobmann Josef Pühringer. Derzeit würden zirka 380.000 Oberösterreicher der Altersgruppe 60+ angehören. 550.000 Oberösterreicher älter als 60 Jahre Bis zum Jahr 2050 soll diese Zahl auf beinahe 550.000 ansteigen. Pühringer sieht in den Senioren eine große Chance für die Wirtschaft....

  • 17.10.19
Lokales

Kokainkonsum steigt massiv an

BEZIRK SCHWAZ/INNSBRUCK (red). „Die Verfügbarkeit von Kokain in Tirol ist so hoch wie noch nie.“, informiert Manuel Hochenegger von der Drogenarbeit Z6. Die hohe Verfügbarkeit führt laut dem Drogenberater dazu, dass immer mehr Menschen quer durch alle Altersstufen zum weißen Pulver greifen. Der Umgang mit der Substanz werde dabei offener und selbstverständlicher. Die Risiken des Kokainkonsums werden jedoch vor allem von Jugendlichen oft falsch eingeschätzt. Häufig reagiert die betroffene Person...

  • 16.10.19
Lokales
Günther Hinterholzer, LR Josef Schwaiger, Walter Scherb und Gerald Reisecker setzen auf regionale Produkte.

Salzburg schmeckt
Wissen wo's Essen herkommt

Die Firmen Gasteiner Mineralwasser, Hofbräu Kaltenhausen und das Agrarmarketing Salzburg setzen auf Nachhaltigkeit. SALZBURG (sm). Im Rahmen der Initiative "Salzburg schmeckt" haben sich die drei Salzburger Firmen (Hofbräu Kaltenhausen, Agrarmarketing Salzburg und Gasteiner Mineralwasser) zusammengetan, um die Vielfältigkeit der heimischen Betriebe sichtbar zu machen. In Zusammenarbeit mit Marketagent.com gaben sie eine Studie in Auftrag, welche die Rolle der Regionalität im Bundesland...

  • 01.10.19
Gedanken
In Freilassing findet ein kostenloser Workshop mit Anregungen für ein nachhaltiges Leben statt.

Kostenlos
Workshop für Nachhaltigen Lebensstil

Freilassing bietet mit "Living4Future" praktische Tipps für Nachhaltigkeit an.  FREILASSING (sm). Die vhs Rupertiwinkel bietet mit dem Workshop Living4Future einen kostenlosen Abend, der Anregungen für eine bewusste und nachhaltige Lebensweise gibt. Am Donnerstag, 26. September, wird der Vortrag ab 17 Uhr in der Aula der Freilassinger Mittelschule stattfinden. Referent ist Franz Galler. Er behandelt die Themen: Solidarität, Fairness und echte Sinnstiftung.  Der Workshop "Living4future" ist...

  • 18.09.19
  •  4
  •  1
Lokales
Das junge "beeanco"-Gründerteam: Christoph Widl, Markus Rosenberger, Anya Hubmayer und Michael Frey (v.l.n.r.).
2 Bilder

Bewusst mit beeanco
Konsum geht auch nachhaltig

Der umweltbewusste Online-Marktplatz "beeanco" aus Wien macht Amazon Konkurrenz. DÖBLING/BRIGITTENAU. "Es ist kein Geheimnis, dass wir alle nicht nachhaltig genug leben. Mit bewusstem Konsum kann jeder gegensteuern", erklärt das "beeanco"-Gründerteam, das aus den Jungunternehmern Michael Frey, Christoph Widl, Anya Hubmayer und Markus Rosenberger besteht. Am 1. Mai ging das Döblinger Start-up mit seiner Website www.beeanco.com mit derzeit rund 400 Produkten online. Mit einem Sortiment, das...

  • 19.08.19
Wirtschaft
Gemeinsam mit Vizebürgermeister LA Christian Samwald besichtigte der Ternitzer Bürgermeister Rupert Dworak vor kurzem die Großbaustelle.

Pottschach
Nahversorger für 280 Wohneinheiten

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger).  Die ersten Objekte der neuen Wohnhausanlage im Stadtteil Pottschach sind bereits fertiggestellt und zum Großteil an die Mieter übergeben. Insgesamt entstehen hier in den nächsten Jahren 280 Wohneinheiten in bester Lage gegenüber dem Bahnhof Pottschach. "Uns war es wichtig, die Lebensmittel-Nahversorgung unserer Bürger auch in diesem neu entstehenden Stadtteil sicherzustellen und ich bedanke mich beim Billa-Konzern, dass sie unserem Wunsch, hier eine Filiale zu...

  • 09.08.19
Gedanken
Fairtradebeauftragte Hilde Wanner informierte im Schloss Mirabell über die Fairtrade Stadt Salzburg.
3 Bilder

Kaufen ohne Limit
Konsumkritischer Spaziergang regt zum Nachdenken an

Die konsumkritischen Spaziergänge hinterfragen das eigene Einkaufsverhalten. SALZBURG (sm). Bei den konsumkritischen Stadtspaziergängen von "Südwind" stand der Konsum und seine Auswirkungen im Vordergrund. Während es von der Philharmonikergasse bis zur Linzergasse um Fleisch, Plastik und Bekleidung ging, ging es beim Spaziergang um Hauptbahnhof und Mirabellplatz um Elektronik und die Fairtrade-Stadt Salzburg.  Konsumkritischer Spaziergang in Salzburg Zweimal im Sommerhalbjahr wird der...

  • 11.06.19
Politik
9 Bilder

Auch Wohnen ist Politik
Spaziergang in Sandleiten (Wien 16., Ottakring)

Ein Spaziergang in Sandleiten, im Westen des 16. Wiener Gemeindebezirkes Ottakring hat mich so beeindruckt, dass ich zuhause nachlesen musste. Die neuere Geschichte Sandleitens ist mit der Geschichte des "Roten Wien" verbunden. Nach dem 1.Weltkrieg wurde die Sozialdemokratie die bestimmende Kraft in Wien, dementsprechend wurden Bildungs- und Gesundheitsprogramme für die Arbeiterschaft und für die Armen generell gestartet. Vorrangig war das Bauprogramm: In den sogenannten Gemeindebauten gab es...

  • 17.05.19
Lokales
Selbstbedienung im Konsum.

Aus dem Archiv der Stadt Linz
Damals 1950: Der erste Selbstbedienungsladen in Linz

Ende Mai 1950 wurde die Konsumfiliale an der Wiener Straße 2 auf Selbstbedienung umgestellt. Trotz anfänglicher Skepsis setzte sich das Konzept sehr schnell durch. In Linz folgte bereits im Juli der nächste Konsum-Selbstbedienungsladen an der Ziegeleistraße. Selbstbedienung und darauf aufbauend der Vorzug des Supermarkts gegenüber dem Greißler waren ganz dem Fortschrittsgedanken der 50er Jahre verpflichtet. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • 15.05.19
Lokales

Drogenprävention: Empl geht den richtigen Weg

Die jüngsten Vorfälle in Zusammenhang mit Drogen im Zillertal zeigen, wie wichtig es ist, dass nicht nur Politik, Gemeinden und Schulen Verantwortung übernehmen, sondern auch die Wirtschaft. Alle müssen an einem Strang ziehen und EMPL leistet mit Maßnahmen, die der Suchtprävention und betrieblichen Gesundheitsvorsorge dienen, seinen Beitrag. „Handeln statt Wegschauen“, so das Motto des Zillertaler Traditionsbetriebs. Prävention EMPL bildet seit jeher Lehrlinge aus und legt dabei großen Wert...

  • 08.03.19
Lokales

3-Königs-Meeting-Point!
Auf dem Johannesplatz in Lienz spielt das Leben . . .

Die Sonnenstadt Lienz sucht nach Erfolgsfaktoren, sie reiht einen Event an den anderen, in der Hoffnung, dass sich spürbar die Freude und der ultimative Spaß verbreiten lässt. Wer am 6. Jänner die Veranstaltung auf dem Johannesplatz mit-er-leben durfte, musste sich auch fragen lassen, hat sich da etwas eingestellt, wonach sich viele sehnten?? Eine Saxophonistin brillierte mit ihren Songs, mit Titeln aus einer temporären Zeit, die viele ältere unter die Haut gingen. Das war dann auch schon das...

  • 07.01.19
Lokales
Besinnung wäre gut . . .
3 Bilder

3-Königs-Meeting-Point!
Auf dem Johannesplatz in Lienz spielt das Leben . . .

Die Sonnenstadt Lienz sucht nach Erfolgsfaktoren, sie reiht einen Event an den anderen, in der Hoffnung, dass sich spürbar die Freude und der ultimative Spaß verbreiten lässt. Wer am 6. Jänner die Veranstaltung auf dem Johannesplatz mit-er-leben durfte, musste sich auch fragen lassen, hat sich da etwas eingestellt, wonach sich viele sehnten?? Eine Saxophonistin brillierte mit ihren Songs, mit Titeln aus einer temporären Zeit, die viele ältere unter die Haut gingen. Das war dann auch schon das...

  • 07.01.19
Lokales
Kein Konsumzwang: Gemeinderätin Manuela Wutte

Manuela Wutte (Grüne): Mehr konsumfreie Zonen für Graz

Grüne-Gemeinderätin Manuela Wutte will mehr Orte ohne Konsumzwang. "Gerade in der Adventzeit wird vielen Menschen in Graz die Überkommerzialisierung des öffentlichen Raums stark bewusst", sagt Gemeinderätin Manuela Wutte von den Grünen. Daher wünscht sie sich Alternativen zur starken Konsumorientierung und Kommerzialisierung der Grazer Innenstadt. "Auch der kürzlich veröffentlichte Menschenrechtsbericht empfiehlt die neue Schaffung und Erhaltung konsumfreier Räume in der Innenstadt", führt...

  • 19.12.18
Leute
„Advent und Weihnachten – Zeit der Stille und Besinnung, bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssen...“

Einen schönen, erholsamen und besinnlichen 2. Adventsonntag! Ivica

(Symbol)Bild: Ivica Stojak. Ein Bild aus der thematischen Bilderreihe „Advent, Weihnachten, Stille, Besinnung, Einkauf, Geschenke, Bescherung, Konsum, 2. Adventsonntag“

„Advent und Weihnachten – Zeit der Stille und Besinnung, bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssen...“

Der Himmels-Laden Vor langer Zeit ging ich auf dem Pfad des Lebens und sah ein Schild mit der Bezeichnung: "Der Himmels-Laden". Als ich näher kam, ging die Tür auf ... Und bevor ich es begriff, war ich schon drin. Da sah ich überall Engel um mich herum! Der eine gab mir einen Korb und sagte: "Du darfst alles einkaufen, was du dir wünschst. In diesem Laden gibt es alles, was Du begehrst... ... Und was du heute nicht tragen kannst, kannst du morgen tun!" Das erste, was ich nahm,...

  • 09.12.18
  •  2
  •  1
Wirtschaft
4 Bilder

Sammeln und gewinnen
Bonbon-Sammelfieber: Wer löst die 60.000 Karte ein?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ganz Ternitz feiert das 10jährige Bestehen des Bonbon Ternitz und fiebert gleichzeitig der Einlösung der 60.000 Bonuskarte entgegen, aber auch ein Gewinnspiel versüßt den Kunden der Ternitzer Betriebe die Herbstzeit. Dreifache Gewinnchancen Derzeit besteht die dreifache Gewinnchance, erstens mit der Einlösung der 60.000 Bonuscard, zweitens durch die Teilnahme am Bezirksblätter Starschnitt-Gewinnspiel und drittens durch Sichtung eines lebenden Bonbons. Denn sollte Ihnen...

  • 30.10.18
Wirtschaft

„Die Katze im Sack kaufen“?!

Stadtrundgang zum Thema Ethischer Konsum für Jugendliche in Wörgl und Imst Bis Sommer 2019 bei Südwind Tirol buchbar! Wie kann ich jungen Menschen globale Zusammenhänge anschaulich und mit lokalem Bezug erklären? Wo lässt es sich in Imst fair shoppen? Was passiert mit alter Kleidung in Wörgl? Bei den Südwind Stadtrundgängen in Wörgl und Imst erfahren Schulklassen und Jugendgruppen mehr über die globalen Hintergründe unserer bunten Warenwelt. An verschiedenen Stationen in der Innenstadt...

  • 17.10.18
Lokales
Freuen sich über Verlängerung des Fairtrade-Status: Bgm. Harry Preuner und Hilde Wanner (zuständig für Fairtrade in der Stadt Salzburg).

Fairtrade-Status
Stadt Salzburg: Fairtrade-Status wurde verlängert

SALZBURG. Seit 2014 ist die Stadt Salzburg Fairtrade-Stadt, kürzlich wurde dieser Status von Fairtrade Österreich verlängert. „Mit dieser offiziellen Bestätigung wird unser Engagement in Sachen gerechter Handel anerkannt“, so Bürgermeister Harald Preuner. Fairtrade-Produkte, von Kaffee über Kakao und Tee bis hin zu Zucker, Obst oder Müsliriegel, werden in der Stadt Salzburg in Kindergärten oder Seniorenheimen angeboten. „Nicht nur der Kauf von fair gehandelten Produkten steht im Focus der...

  • 25.09.18
Lokales

Kommentar: Konsumtrottel beim Einkaufen

Manchmal beneide ich meine Oma, die in meiner Kindheit in den '80ern eigentlich immer die gleichen Waren vom selben Greißler holte. Einmal in der Woche fuhren meine Großeltern in die nächste Stadt und kauften dort ein, was es beim Greißler im Ort gar nicht oder nur wesentlich teurer zu kaufen gab. Wenn ich im Drogeriemarkt vor einem meterlangen Regal voll Waschmitteln stehe wünsche ich mir weniger Auswahl. Bei den meisten Produkten muss man eine Wahl treffen. Teuer oder billig, Marke oder...

  • 26.07.18
Wirtschaft
Das Shoppen im Internet stieg in den letzten Jahre rasant an. Viele Salzburger kaufen bequem von Zuhause über das Netz ein.
2 Bilder

Einkaufen über das Internet ist beliebt wie nie zuvor

Die Zahl der Online-Shopper hat stark zugenommen. SALZBURG (sm). Die Online-Shopper waren letztes Jahr zwischen 16 und 74 Jahre alt und gaben laut der KMU Forschung Austria an, zumindest einmal bei einem ausländischen Internethändler eingekauft zu haben. Die Gesamtausgaben betragen etwa 420 Millionen Euro, während im Vergleich der Einzelhandel in Salzburg im Vorjahr einen Bruttoumsatz von lediglich 5,3 Milliarden Euro inklusive Umsatzsteuer erzielte. Internetshopping schwächt den regionalen...

  • 27.06.18
Freizeit
2 Bilder

Damals & Heute: Der "Konsum" in Drösing

Der "Konsum" in Drösing aus den 70er Jahren. 1995 sperrte der Nahversorger zu. Ab April 2000 führte Karl Hubinger das Kaufhaus unter der ADEG Gruppe. Ab 30.6.2018 ist auch das Geschichte. HIER geht's zurück zur Übersichtsseite!

  • 13.06.18
Lokales
Lamprechtshausen: Polizei stellt 12 Cannabispflanzen sicher.

52Jähriger Lamprechtshausener pflanzte Cannabis

LAMPRECHTSHAUSEN (red). Zwölf Cannabispflanzen stellten Polzeibeamte vor Kurzem in der Wohnung eines 52-Jährigen in Lamprechtshausen sicher. Der Mann erklärte, die Cannabispflanzen für seinen Eigengebrauch anzubauen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. ____________________________________________________________________________________ Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter...

  • 12.06.18
Lokales
Hans Hartweger, Thomas Marschall, Othmar Ederer und Beate Hartinger-Klein bei der Eröffnung des COCO labs.
3 Bilder

Spielerische Konsum-Aufklärung beim "COCO lab"

Im "COCO lab" des Wiener Wirtschaftsmuseums lädt eine interaktive Ausstellung Schüler zwischen 13 und 19 Jahren dazu ein, mehr über Konsum zu erfahren. Ingesamt warten 15 Spiel-Stationen darauf, von den Jugendliche ausprobiert zu werden. MARGARETEN. Wir alle sind Konsumenten. Konsum ist ein fixer Bestandteil des Alltags. Aber wie wirkt sich Konsum eigentlich auf uns und unsere Umwelt aus? Kann man auch nachhaltig konsumieren? Und: Wie kann man verhindern, dass man selbst zur Konsumware wird?...

  • 22.05.18
Gesundheit
Das berühmte Achtel Wein pro Tag geht sich aus, wer aber mehr trinkt, tut sich nichts Gutes!

Wer weniger Alkohol trinkt, lebt länger

Nachgewiesen: Schon leichte Überschreitung der Grenzwerte birgt Risiko INNSBRUCK/CAMBRIDGE (tk). Die Ergebnisse der bislang größten, im Journal "The Lancet" veröffentlichten Studie zum Zusammenhang von Alkoholkonsum und Sterblichkeit sprechen für eine Senkung der bislang empfohlenen Alkohol-Limits auf 100g pro Woche. Das sind 7 Gläser Wein oder 4 große Gläser Bier pro Woche. Laut der von der Universität Cambridge unter maßgeblicher Mitarbeit der Medizin Uni Innsbruck durchgeführten Untersuchung...

  • 01.05.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.