Alles zum Thema KUZ

Beiträge zum Thema KUZ

Freizeit
Gedenktafel in Perg, Herrenstraße 26
3 Bilder

Richard Wagner und das Perger Präludium

1884, ein Jahr nach dem Tod des berühmten Komponisten, fuhr der Perger Lederermeister und Schöngeist Josef Diernhofer zu den Bayreuther (Wagner) Festspielen. Bei der Anreise nach Bayreuth traf er Anton Bruckner, der als großer Wagner-Verehrer mit seinen Schülern ebenfalls dorthin unterwegs war. Im Gespräch ersuchte Diernhofer Anton Bruckner um ein Orgelstück. Diernhofer bekam kurz darauf das "Perger Präludium" mit einem herzlichen, mit 20. August 1884 datierten Begleitschreiben. Demnach hat...

  • 03.03.18
Lokales
v.l.n.r.: Franz Moser, Ilse Kögler, Andrea Guttmann, Gerhard Pilz (und Leopold Pötscher – nicht im Bild) gestalten den Leseabend des Heimat- und Museumsvereins

Pergliest präsentiert "heimatkundliche" Lesung

Mitglieder des Heimat- und Museumsvereins lesen am Mittwoch, 9. September 2015 um 19:30 Uhr zum Thema „Heimatkundliche Texte“ im Kultur-Zeughaus. Seit einigen Jahren gestaltet der Verein Lesungen, für welche die Vortragenden aus der Bibliothek des Heimathaus-Stadtmuseums ihre Lieblingsthemen wählen und dem Publikum darbieten. Dank der geschichtlichen Ansammlung im Heimathaus-Stadtmuseum erfreut sich die Lesung vieler spannender Beiträge. Mit dabei sind Franz Moser, Ilse Kögler, Andrea Guttmann,...

  • 18.08.15
Lokales

Neues Theater startet mit Shakespeares Sommernachtstraum

Stadttheater: Martin Dreiling zieht in die Bezirkshauptstadt PERG. Schauspieler und Intendant Martin Dreiling belebt ab August das Perger Kulturprogramm. Von 14. bis 31. August wird das neue Stadttheater ausgehend vom Kultur-Zeughaus eine moderne Version von Shakespeares Sommernachtstraum präsentieren. Nach dem Aus des Hoftheaters Mauthausen hat sich der Schwertberger Dreiling auf die Suche nach einer neuen Heimat für sein Schaffen begeben. Nun die Entscheidung: Dreiling kommt nach Perg....

  • 16.07.14
  • 1
Lokales
3 Bilder

Fünf Tote und der Mann am Dach

Perg liest: Günther Maria Garzaner präsentiert seinen neuen Roman PERG (ulo). Günther Maria Garzaner liest am Freitag, 8. November, um 19.30 Uhr im Perger Kultur-Zeughaus bei freiem Eintritt aus seinem neuen Roman "Der Mann am Dach". Darin lässt der gebürtige Tiroler all seine Erfahrungen aus seinen bisherigen Werken mit einfließen. Das Ergebnis sind fast 500 Seiten über einen Mann, der plötzlich immer wieder einen Unbekannten sieht. "Er weiß aber nicht, wovor ihn der Mann warnen will. Erst...

  • 29.10.13
Lokales
Leopold Schöllhuber konnte sich bereits unter die Sieger des Perger Poetry Slams einreihen.

Mundart-Poetry-Slam: "Die streiten schon wieder!"

PERG (ulo). Unter dem Motto „Die streiten schon wieder!“ findet am Mittwoch, 3. Oktober, um 19.30 Uhr im KUZ der Mundart-Poetry-Slam statt. Beim Wettstreit von oberösterreichischen Mundart-Dichtern bekommt das Publikum kurzweilige Abendunterhaltung geboten. Acht bis zehn Autoren ringen ausschließlich mit eigens für diesen Abend zusammengestellten Worten um die Gunst der Publikums-Jury. Diese Jury wählt aus der Vorrunde vier Streithennen oder Streithähne in den Endkampf. Unter Aufsicht des...

  • 18.09.12
Lokales
Ernst Schöggl

Ernst Schöggl mit „Wir vom Jahrgang 1948“

PERG. Über 2,5 Millionen Exemplare hat der deutsche Wartberg Verlag von seinen illustrierten Jahrgangsbänden allein in Deutschland verkauft. Für den Österreichband der 48er hat der Verlag den Perger Ernst Reinhard Schöggl als Autor ausgewählt, der selber ein Vertreter dieses Jahrgangs ist. Präsentiert wird das Buch „Wir vom Jahrgang 1948“ von Ernst Reinhard Schöggl am Freitag, 27. April, um 19.30 Uhr im Kultur-Zeughaus Perg. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, ganz besonders...

  • 19.04.12
Lokales

„Gräuliche Weißheiten“ mit Günther Maria Garzaner

PERG. Es ist soweit. Zum siebenten Mal erscheint ein Buch von Günther Maria Garzaner. Aber wer interessiert sich schon für „gräuliche Weißheiten“, wie der Titel vorgibt? „Gräuliche Weißheiten“ wirken eher abschreckend und dienen normalerweise nicht der Verbreitung. Dazu kommt, dass der aufmerksame Leser glaubt, zwei Rechtschreibfehler entdeckt zu haben. Und das auf der Titelseite! Zum Inhalt sei gesagt, dass zutiefst Hintergründiges im Vordergrund steht. Und weil dadurch die...

  • 20.03.12