NÖAAB-Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner

Beiträge zum Thema NÖAAB-Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner

Leute
[b]Der Arbeitnehmerbund[b] sammelte in Gresten Eisenschrott für einen Zweck.

NÖAAB-Spendenaktion
Aus Schrott wurde in Gresten Spendengeld

GRESTEN. Als Markus Weinmesser zum Obmann der NÖAAB-Gemeindegruppe Gresten gewählt wurde, wollte er eine soziale Aktion der besonderen Art starten. Ziel war, mit dem Erlös aus der Sammlung von Eisenschrott mit sozialen Projekten bedürftigen Familien oder unverschuldet in Not geratenen Personen zu helfen. Dabei erhielt er Unterstützung von Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner und Gemeinderat Martin Tanner. Zwei Familien wurden unterstützt Die Sammlung läuft nun schon über einen längeren...

  • 07.01.19
Leute
Gabriele Langsenlehner, Ilse Auer und Martin Tanner beim ÖVP-Frauenfrühstück in Gresten.

Frauenfrühstück im Gasthaus in Gresten

GRESTEN. Die Gemeinderäte Gabriele Langsenlehner und Martin Tanner überreichten den beiden Gastwirten Ilse und Christian Auer beim ÖVP-Frauenfrühstück in Gresten ein, vor zwei Jahren entstandenes Foto, das den Wirten mit Sebastian Kurz und Stephan Pernkopf zeigt.

  • 20.05.16
  •  1
Wirtschaft
Franz Raab, Peter Martin, Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner, Landtagsabgeordneter Anton Erber, Franz Schuhleitner, Rudolf Zeller, Johann Wippel, Luise Theuretzbacher und Engelbert Halmer.

Arbeitsklausur des NÖAAB in Scheibbs

BEZIRK SCHEIBBS. Nach der Arbeitsklausur des Arbeitnehmerbunds auf Landesebene luden NÖAAB-Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner und Landtagsabgeordneter Anton Erber zu einem "Brainstorming" und Diskussionsabend in die Bezirksgeschäftsstelle. Begleitet wurde der Abend von Peter Martin, der den Abend moderierte. Gedankenaustausch über politische Lage Die Klausur diente zum Gedankenaustausch über die aktuelle politische Lage und der Erarbeitung von Antworten auf wichtige Fragen. Ein Ergebnis...

  • 03.03.16
Politik
Die Steuerreform nimmt Fahrt auf: Der NÖAAB auf Infotour in Steinakirchen.

Bezirk: Arbeitnehmerbund mit Infos zur Steuerreform

BEZIRK SCHEIBBS. Mit 1. Jänner 2016 trat endgültig die größte Steuerreform der Zweiten Republik in Kraft. "Wir haben jahrelang für eine Reform der Steuerstufen gekämpft. Durchschnittlich erhält jeder Österreicher und jede Österreicherin jährlich 1.000 Euro mehr Netto vom Brutto. Zusätzlich profitieren auch Familien durch die Verdoppelung des Kinderfreibetrages. Nun kommt die Reform auch spürbar bei den Menschen an", so NÖAAB-Landesobmann Wolfgang Sobotka. Kernstück der Reform bilden sechs neu...

  • 16.01.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.