Paulus Manlik

Beiträge zum Thema Paulus Manlik

Rotkreuz Mitglieder feierten in Dienstkleidung bei romantischer Abendstimmung eine Jubiläums-Maiandacht bei der Solferino-Kapelle.
  18

St. Johann
30. Rotkreuz-Maiandacht bei Solferino-Kapelle

Romantische Abendstimmung bei Jubiläums-Maiandacht des Roten Kreuzes: weit über 100 Personen feierten mit. Rotkreuz-Mitglieder kamen in Dienstkleidung. ST. JOHANN (alho). Bereits zum 30. Mal feierte man heuer bei der Solferino-Kapelle in Petersberg eine Maiandacht. Rotkreuz-Mitarbeiter aus verschiedenen Ortsstellen im Bezirk, die Chorreichen 7 und der Musikverein St. Johann gestalteten bei romantischer Abendstimmung die Andacht. Landeskurat Paulus Manlik zelebrierte bereits die 16....

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Paulus Manlik leitet die Abende.

Kontemplativer Gebetsabend in Rohrbach-Berg

ROHRBACH-BERG. Am Montag, 15. Jänner, 19.30 bis 21 Uhr, startet im Pfarrzentrum im Raum Einklang im ersten Stock ein kontemplativer Gebetsabend (nach P. Franz Jalics SJ) mit Paulus Manlik, der in Folge bis 4. Juni abgehalten wird.  Wann: 04.06.2018 19:30:00 Wo: Pfarrheim, 4150 Rohrbach-Berg auf Karte anzeigen

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Stefanie Hinterleitner und Stefanie Poxrucker (vlnr.), beide engagieren sich mit Eifer in der Jugendpastoral.
  17

Kirche hat viele Antworten für die Jugend

Kirche und Jugend war das Thema des heurigen, sechsten Dialogabends im Stift Schlägl. BEZIRK (alho). Ob sich die Jugend von der Kirche oder die Kirche von der Jugend entfernt hat, sollte von verschiedenen Seiten näher betrachtet werden. „Jugendliche leben zum Teil in einer Welt der Unsicherheiten“, stellte Martina Schorn fest. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Jugendkulturforschung in Wien. "Werte einer religiösen Glaubensgemeinschaft spielen eine untergeordnete Rolle."...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Die Freiwilligen des Kriseninterventionsteam wollen den Betroffenen nichts abnehmen, sondern unterstützen sie dabei, die Situation zu bewältigen.
  2

Krisenintervention: Besondere Hilfe, für besondere Notfälle

15 Freiwillige arbeiten im Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes im Bezirk. BEZIRK. Ein Kind stirbt bei einem Unfall. Das eigene Haus brennt ab. Jemand findet einen Toten. Es gibt Situationen, in denen einem plötzlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Die 15 Freiwilligen des Kriseninterventionsteams (KIT) des Roten Kreuzes stellen sich dem. „Aushalten und Dasein, wo jeder davonrennen möchte“, so beschreibt Paulus Manlik diese Arbeit. „Menschen verfügen über unglaubliche psychische...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.