Kriseninterventionsteam

Beiträge zum Thema Kriseninterventionsteam

Mitarbeiter der Rotkreuz Bezirksstelle Fürstenfeld zogen über das Jahr 2020 Bilanz.
6

Rotkreuz-Bezirk Fürstenfeld
34.348 freiwillige Stunden unter Extrembedingungen

Seit eineinhalb Jahren sind die Mitarbeiter der Roten Kreuz-Bezirksstelle Fürstenfeld besonders gefordert. Bei der Bezirksversammlung blickte man auf ein äußerst herausforderndes Jahr. FÜRSTENFELD. Auf ein intensives und herausforderndes Jahr 2020 blickte der Rotkreuz-Bezirk Fürstenfeld bei der letzten Bezirksversammlung zurück, zu der Bezirksstellenleiter Michael Gruber neben einer Vielzahl an Rot Kreuz-Helfern auch eine Reihe an Ehrengästen, darunter Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer,...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod eines 79-jährigen Pensionisten feststellen.

79-Jähriger lag leblos am Boden
Pensionist bei Forstarbeiten verstorben

Im Ampflwang kam ein 79-jähriger Mann beim Arbeiten im Wald ums Leben. AMPFLWANG. Der Mann hatte am Montag mit dem Traktor in steilem Gelände gearbeitet. Seine Ehefrau fand ihn gegen 18:45 Uhr in der Nähe seines Traktors leblos am Boden liegend und alarmierte die Rettung. Die Rettungskräfte konnten jedoch nur noch den Tod des 79-Jährigen feststellen. Die Familie des Verunglückten wurde vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Bezirksstellenleiter Dr. Christian Klimmer: "Die enormen Herausforderungen durch die völlig neuen Umstände wurden mit großem Engagement und Einsatz bewältigt."
3

Leistungsbericht
Rotes Kreuz Landeck – 190.000 Stunden Menschlichkeit

BEZIRK LANDECK, ZAMS (otko). Bezirksstellenleiter Christian Klimmer ist stolz auf sein motiviertes und gut geschultes Team. Auch die enormen Herausforderungen der Corona-Pandemie wurden gut bewältigt. Pandemie als große Herausforderung Aufgrund der aktuellen Einschränkungen konnte auch das Österreichische Rote Kreuz, Bezirksstelle Landeck, die Jahreshauptversammlung nicht in der gewohnten Weise durchführen. Trotzdem wurde nun ein informativer Leistungsbericht für das Jahr 2019 vorgelegt, worin...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Diverse Beratungen - Oktober 2020

• Kinderschutzzentrum Oberes Murtal: Montag bis Freitag unter Tel. 03512/75741 oder 0664/8055370 bzw. 0664/8055373. Mail: kisz@kinderfreunde-steiermark.at. Zur Wahrung der Anonymität ist auch ein Anruf mit unterdrückter Nummer möglich. • Telefonseelsorge: Notrufnummer 142 (24 Stunden am Tag) oder Online- Beratung unter www.telefonseelsorge.at möglich. • Kriseninterventionsteam Steiermark: 0800/500154 (Montag bis Sonntag von 9 bis 21 Uhr). • Österreichische Agentur für Gesundheit und...

  • Stmk
  • Murtal
  • Murtaler WOCHE
Menschlichkeit und das Zusammenleben in Vielfalt: Das Rote Kreuz Tirol schließt das Geschäftsjahr 2019 mit unzähligen Momenten der Hilfeleistung für Menschen, die vorübergehend oder dauerhaft in eine Notsituation geraten sind und besonderen Schutz bedürfen.
2

Rotes Kreuz Tirol
2019 Bilanz – Beeindruckende "Menschlichkeitsbilanz"

TIROL. Für das Jahr 2019 konnte das Rote Kreuz Tirol auf der ordentlichen Generalversammlung im Oktober die Jahresbilanz vorstellen. Das noch coronafreie Jahr zeichnet sich durch eine beeindruckende "Menschlichkeitsbilanz" aus, wie zum Beispiel mit den 356.846 rettungsdienstlichen Ausfahrten oder den 601 Einsätzen des Kriseninterventionsteams. Generalversammlung des Roten Kreuze TirolWegen allgemein bekannter Umstände fand die diesjährige ordentliche Generalversammlung des Roten Kreuzes Tirol...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Diverse Beratungen - September 2020

• Kinderschutzzentrum Oberes Murtal: Montag bis Freitag unter Tel. 03512/75741 oder 0664/8055370 bzw. 0664/8055373. Mail: kisz@kinderfreunde-steiermark.at. Zur Wahrung der Anonymität ist auch ein Anruf mit unterdrückter Nummer möglich. • Telefonseelsorge: Notrufnummer 142 (24 Stunden am Tag) oder Online- Beratung unter www.telefonseelsorge.at möglich. • Kriseninterventionsteam Steiermark: 0800/500154 (Montag bis Sonntag von 9 bis 21 Uhr). • Österreichische Agentur für Gesundheit und...

  • Stmk
  • Murtal
  • Murtaler WOCHE
5

Kollision mit Auto
Motorradfahrer kommt bei Unfall in Neukirchen ums Leben

Lebensgefährtin musste den Unfall mitansehen. NEUKIRCHEN. Ein 59-Jähriger aus Deutschland war am 8. August 2020 um 9.30 Uhr mit seinem Motorrad in Neukirchen auf der B156 in Richtung Handenberg unterwegs. Vor ihm fuhren zwei Pkw. 
Bei einer Kreuzung wurden die beiden Autos langsamer, wobei der voranfahrende Pkw links und das dahinter fahrende Auto rechts blinkte. Der 59-Jährige dürfte angenommen haben, dass beide Autos nach rechts abbiegen würden. Er setzte zum Überholen an. Genau in diesem...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
Steinschlag Eingangsbereich Eisriesenwelt am 12. Juli 2020 in Werfen.
1 2

Steinschlag Eisriesenwelt
Opfer war Mitglied einer 24-köpfigen Gruppe

Ein Steinschlag vor der Eisriesenwelt in Werfen fordert ein Todesopfer und eine verletzte Person. Ein zwei Kubikmeter großer Brocken löste sich wahrscheinlich 400 Meter oberhalb des Zustiegsweges. Die Behörde empfahl den Weg zu sperren und die Schutzmaßnahmen zu evaluieren.  Update: 13. Juli: Die Polizei Salzburg bestätigt: Bei der tödlich verunglückten Person handelt es sich um einen Jugendlichen aus dem Irak. Der Gesteinsbrocken traf ihn am Oberkörper und verletzet ihn derart schwer, sodass...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Franz Kaltenbrunner freut sich schon auf persönlichen Kontakt mit seiner Gemeinde.

Wenn die Seelsorge über das Telefon kommt

An die 1.000 Anrufe absolvierten Mitarbeiter des Rotkreuz-Kriseninterventionsteams im Auftrag der BH Vöcklabruck mit Menschen, die zur Bekämpfung des Corona-Virus in Quarantäne entsendet worden waren. Darunter auch Franz Kaltenbrunner aus Ungenach. BEZIRK VÖCKLABRUCK. Wer selbst in Covid19-Quarantäne war, weiß, wie schnell der oftmals hektische Alltag zu einem nahezu völligen Stillstand kommen kann. Anfangs gibt es noch ein paar organisatorische Dinge zu klären, so muss der Lebensmitteleinkauf,...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Empfiehlt den "Kurzurlaub für die Seele": Edwin Benko, Leiter des steirischen Kriseninterventionsteams (KIT).
1

Corona-Hotline
Zuhören, wenn die Krise zum Dauerzustand wird – das Kriseninterventionsteam im Spezialeinsatz

Es waren über 1.000 Telefonate seit Ausbruch der Corona-Krise, viele waren sehr lange, manche davon dauerten bis zu 90 Minuten – das ist die erste Bilanz, die Edwin Benko, Leiter des steirischen Kriseninterventionsteams (KIT) nach dem ersten Monat der Ausgangsbeschränkungen zieht. Die Corona-Hotline: 0800/500 154 Denn in Zeiten wie diesen haben sich auch die Tätgkeiten des Teams verändert. "Unsere normale Arbeit läuft natürlich weiter, daneben haben wir jetzt unter 0800/500 154 eine Hotline für...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Kriseninterventionsteam-Bezirkskoordinatorin Jolande Sedlak mit Kolleginnen und Kollegen aus der Region.
3

In Krisen ein offenes Ohr

Kriseninterventionsteam Land Steiermark bietet täglich eine kostenlose psychosoziale Hotline an. Um die Bevölkerung in der aktuellen Corona-Zeit zu unterstützen hat das Land Steiermark das das Kriseninterventionsteam (KIT) beauftragt, die kostenlose psychosoziale Hotline 0800/500-154 einzurichten. Mehr als 50 KIT-Mitarbeiter stehen täglich von Montag bis Sonntag von 9 bis 21 Uhr für persönliche Gespräche zur Verfügung. Aufgaben dieser Hotline Die kostenlose psychosoziale KIT-Hotline wurde vor...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Wenn der Redebedarf groß ist bzw. die Psyche belastet ist, sollte man nicht zögern, Beratung heranzuziehen.
2

Psychische Gesundheit
Mit richtiger Struktur und Fachberatung durch schwierige Zeiten

Psychologin Andrea Descovich weiß Rat, wenn in Zeiten der Corona-Krise die Psyche Alarm schlägt.  Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus ist eine große Herausforderung für alle. Natürlich schlagen sich das Daheimbleiben und die ungewisse Situation auch teils auf die Psyche nieder. Die WOCHE hat bei Psychologin Andrea Descovich, Fachbereichsleiterin der Psychosozialen Dienste in Feldbach, nachgefragt, was man tun kann, dass einem nicht die Decke auf den Kopf fällt. Descovich betont,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Richard Niedermüller übergibt das Amt des Ortsstellenleiters der Rot Kreuz-Ortsstelle Riedersbach an seinen Nachfolger Martin Mandl.
3

Ostermiethinger neuer Obmann
Riedersbacher Rotes Kreuz unter neuer Leitung

Die Rot Kreuz-Ortsstelle Riedersbach traf sich am 4. März zur 35. Ortsstellenversammlung. Im Zuge dessen legte der bisherige Ortsstellenobmann Richard Niedermüller sein Amt zurück und übergab es an den Ostermiethinger Martin Mandl. ST. PANTALEON. "Nach 20 Jahren als Ortsstellenleiter dieser großartigen Ortsstelle habe ich beschlossen, nicht mehr in dieser Funktion zur Verfügung zu stehen und diese verantwortungsvolle Aufgabe in jüngere Hände zu geben", betonte Richard Neumüller bei der heurigen...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
RK-Bezirksgeschäftsführer Martin Reich mit seinen Mitarbeitern und der neuen Ilzer Ortsstellenleiterin Elfriede Reisenhofer.
3

Rotkreuzbezirk Fürstenfeld
Rotes Kreuz "zapfte" 600 Liter Blut ab

Gemeinsam mit der WOCHE zog das Rote Kreuz Fürstenfeld über das vergangenen Jahr Bilanz und wagen einen Ausblick auf 2020. FÜRSTENFELD. Mit 27 Aktionen rief das Rote Kreuz im RK-Bezirk Fürstenfeld im vergangenen Jahr zum Blutspenden auf. Dabei wurden rund 600 Liter Blut abgezapft. Umgerechnet sind da 1.256 Blutkonserven, die der flächendeckenden Versorgung des Landes mit Blutprodukten zu gute kommt. 79 Personen gingen im RK-Bezirk Fürstenfeld im vergangenen Jahr das erste Mal Blutspenden....

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer

L602 Schönbergstraße
Grund für die Sperre war ein schwerer Unfall

LEBRING. – Eine 72-jährige Fußgängerin wurde Montagabend, 10. Februar 2020, von einem Pkw erfasst und tödlich verletzt. Gegen 18.00 Uhr beabsichtigte die 72-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz die stark befahrene L602 Schönbergstraße zu Fuß in Richtung der westlich gelegenen Begleitstraße zu überqueren. Dabei dürfte sie den aus Richtung Stangersdorf herannahenden Pkw übersehen haben. In der Folge wurde die dunkel gekleidete 72-Jährige vom Pkw der 44-Jährigen, ebenso aus dem Bezirk Leibnitz, erfasst...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Bisher wurden Menschen in akuten Krisensituationen nur außerhalb von Krankenhäusern betreut. Dies soll sich nun mit dem care Akut-Team am Landeskrankenhaus Innsbruck ändern.

Tiroler Gesundheitsfonds
care Akut-Team – Krisenbegleitung von Angehörigen auch im Spital

TIROL. Bisher wurden Menschen in akuten Krisensituationen nur außerhalb von Krankenhäusern betreut. Dies soll sich nun mit dem care Akut-Team am Landeskrankenhaus Innsbruck ändern. Krisenbegleitung auch im SpitalBisher gab es Krisenbetreuung für Menschen in akuten Krisensituationen nur außerhalb eines Spitals. Innerhalb eines Krankenhauses steht derzeit keine solche Krisenbegleitung zur Verfügung. „Der Tiroler Gesundheitsfonds fördert die Aufstellung eines care Akut-Teams am Landeskrankenhaus...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
4

Rotes Kreuz Spittal
SEG (Schnelleinsatzgruppe) Einsatz auf der A10 in Trebesing

Am 31.12.2019  wurden die SEG und das Kriseninterventionsteam zu einem Einsatz auf der A10 Höhe Trebesing gerufen. Ein Reisebus stand im Vollbrand. 38 Personen wurden in Sicherheit gebracht und betreut. Drei Personen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Spittal eingeliefert. Für die restlichen Insassen konnte bis zum Eintreffen des Ersatzbusses eine Notunterkunft beim Trebesinger Wirt organisiert werden. Danke für die freundliche Aufnahme! Im Einsatz befanden sich vom Roten Kreuz...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Rotes Kreuz Spittal a.d. Drau
Arbeit am Limit: Sonja Krammer ist seit 12 Jahren beim Roten Kreuz Fürstenfeld. Vor neun Jahren rief sie das Kriseninterventionsteam Fürstenfeld ins Leben, das sie seit dem leitet.
2

Krisenintervention Fürstenfeld
"Ich will keinen einzigen Tag missen"

Sonja Krammer rief vor knapp 10 Jahren das Kriseninterventions Team (KIT) Fürstenfeld ins Leben. Die WOCHE sprach mit der KIT-Leiterin über die herausfordernde Arbeit, über den Zusammenhalt im Team und wie das Ehrenamt ihre Sicht auf das Leben verändert hat. Der Tod ist eigentlich ein Thema, das gerne ins Abseits gestellt wird, das man ausblendet und mit dem man am liebsten nichts zu tun haben möchte. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams (KIT) sind tagtäglich damit...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Landesrätin Rüscher sagte Danke für engagierte Arbeit von KIT Vorarlberg
3

Anerkennung
Danke für engagierte Arbeit von KIT Vorarlberg

LR Rüscher: „Beistand und Hilfe in den ersten Stunden von Schmerz und Leid“ 2019 ist das einsatzreichste Jahr in der schon 20-jährigen Geschichte der Krisenintervention Vorarlberg. Schon mehr als 230 Mal sind KIT-Teams heuer ausgerückt, um Menschen nach traumatischen Erlebnissen in der ersten schweren und leidvollen Phase zu begleiten und zu betreuen. Für diese so wertvolle und dabei ehrenamtlich geleistete Arbeit sagte Landesrätin Martina Rüscher bei einer Veranstaltung am Freitag, 29....

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Bluttat in Kitzbühel; mutmaßlicher Täter in U-Haft.
2 56

Unfassbare Tragödie
Fünf Tote nach Bluttat in Kitzbühel – Update

Von Samstag auf Sonntag ereignete sich ein fünffacher Mord in Kitzbühel. Der mutmaßliche Täter stellte sich nach der Tat der Polizei. Untersuchungshaft mit Videoüberwachung. Am 11. Oktober weitere Pressekonferenz in Kitzbühel. KITZBÜHEL (acz/be/jos/niko).  Nicht nur in der Gemeinde Kitzbühel sitzt der Schock tief. Österreichweit und auch international sorgt die Familientragödie, bei der fünf Personen umkamen, für Fassungslosigkeit. Ein 25-jähriger Einheimischer wurde von der Polizei...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Agnes Czingulszki (acz)

Heidenreichstein
Dreijähriger stürzte aus Fenster sieben Meter in die Tiefe

HEIDENREICHSTEIN. Ein dreijähriger Bub ist Samstagvormittag aus einem offenen Fenster im zweiten Stock einer Wohnhausanlage in der Gemeinde Heidenreichstein gestürzt. Er ist sieben Meter gefallen und dann am asphaltierten Vorplatz gelandet. Das Kind erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das SMZ-Ost nach Wien geflogen. Die Eltern wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Laut Polizei werden sie nach...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Diakon Kurt Fastner ist stets mit dem Kriseninterventionsteam unterwegs. Auch leitet er die Pfarre in der Gemeinde Bad Vigaun.

Kriseninterventionsteam
Unterwegs, um in schweren Zeiten zu helfen

Das Kriseninterventionsteam arbeitet ehrenamtlich in schweren Fällen. BAD VIGAUN. Diakon Kurt Fastner hat in seinem Leben schon vieles gesehen. Auch spät in der Nacht ist der diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger und langjährige Pflegedirektor im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder noch mit dem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes unterwegs. Obwohl er schon oft bei belastenden Situationen anwesend war, ist er nie abgestumpft. "Wenn ich vor Ort bin, macht es mit mit immer noch etwas,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Feierten: Schützenhöfer und Schickhofer mit Forstner, Benko und Purtscher-Penz

Kriseninterventionsteam: Alles hat einmal mit Lassing begonnen

Als Reaktion auf das folgenschwere Grubenunglück in Lassing im Jahr 1998 hat das Land Steiermark als erstes Bundesland die psychosoziale Akutbetreuung im Steiermärkischen Katastrophenschutzgesetz verankert und die Organisation KIT-Land Steiermark angesiedelt und aufgebaut. Beim 20-Jahr-Jubiläum des Kriseninterventionsteams wurde in der Grazer Burg im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und "Vize" Michael Schickhofer Bilanz gezogen. "Das ist ein Dienst, der alles abverlangt, der...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
1 145

Große Einsatzübung
Horrorszenario in Weizer Discothek

"Brand in der Discothek Tollhaus" hieß es am Montag für sämtliche Einsatzkräfte in Weiz. Beim Eintreffen der Helfer bot sich ein schreckliches Bild: Panische Discobesucher, im Lokal ist alles verraucht und stockfinster und es sind noch ca. 20 - 30 verletzte Personen, die aus dem Lokal gerettet werden müssen. Zum Glück handelte es sich dabei nur um eine groß angelegte Übung für die Rettungskräfte. Beteiligt waren das Rote Kreuz Weiz mit einem leitenden Notarzt, drei weiteren Notärzten, zwei...

  • Stmk
  • Weiz
  • Iris Bloder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.