Storch

Beiträge zum Thema Storch

Geschäftsführer Rainer Zöchling mit dem tierischen Star.
Video 4

Die Woche im Mostviertel
Doppelter Lottosieger und süße Ameisenbär-Babys im Weißen Zoo

Zum Wochenende gibt es das Mostviertel im Rückblick. Das hat sich in den vergangenen Tagen getan. Zum Nachlesen, Schmunzeln und Diskutieren. Mostviertler tippte schon zweimal „sechs Richtige“. Auch mehrere Fünfer gehen auf sein Konto. Mostviertler tippte schon zweimal "Lotto-Sechser" "Cornelio" heißt der neue Liebling der Besucher im Weißen Zoo. Er verzückt schon jetzt die Besucher im Lilienfelder Zoo. "Weißer Zoo" freut sich über ein Ameisenbär-Baby Relativ spät hat "Joschi" sein Nest am...

  • Melk
  • Daniel Butter
"Joschi" hat wieder sein Quartier in der Marktgemeinde Loosdorf bezogen.

Servus "Joschi"
Loosdorfer Storch hat wieder sein Heim bezogen

Relativ spät hat "Joschi" sein Nest am Schornstein der Familie Wabro bezogen und wartet nun auf seine Frau. LOOSDORF. Herzlich Willkommen "Joschi". Der Loosdorfer Storch hat in dieser Woche sein Quartier im Süden verlassen und bereit das Nest bereits für seine Geliebte und Kinder vor. In den letzten Jahren hat "Joschi" Schornsteinbesitzer und Feuerwehrkommandant von Loosdorf, Thomas Wabro Anfang Februar überrascht – letztes Jahr war es der 11. Februar. Heuer kam er mit etwas Verzögerung. Das...

  • Melk
  • Daniel Butter
2

Frühlingsbote ist da
Loosdorfs "Joschi" bezieht sehr früh sein Nest

LOOSDORF. So früh wie noch nie hat Storch "Joschi" sein Nest am Dach der Familie Wabro in Loosdorf bezogen. Jetzt ist er gerade damit beschäftigt, dass sein Nest fertig ist bevor seine Herzensdame wieder da ist. Die Loosdorfer Bevölkerung freut es auf jeden Fall ihren Frühlingsboten zu empfangen. Und für alle mit Kinderwunsch: Vielleicht fliegt "Joschi" oder seine Herzensdame demnächst über Euer Dach drüber.

  • Melk
  • Daniel Butter
Seit vier Jahren sitzt er immer auf dem Schornstein gegenüber der Feuerwehr. Jetzt soll der Storch endlich einen Namen bekommen und Sie können auf Facebook mitentscheiden!
2 2 2

Die Community hat gewählt
Loosdorfs Storch heißt ab jetzt "Joschi"

LOOSDORF. Er ist wieder da: Ähhhhhhh, aber wer ist "er"? Zunächst dachten viele, der in Loosdorf gelandete Storch sei der "Bertl" aus Kilb. Umgezogen. Nach vielen vielen Jahren. Doch dem ist nicht so. Also: Wie soll der Loosdorfer Zuzügler nun heißen? Sie haben entscheiden! UPDATE: Letzte Woche riefen die BEZIRKSBLÄTTER Melk auf ihrer Facebook-Seite dazu auf, zwischen zwei potenziellen Namen für den Loosdorfer Storch zu voten. 135 User beteiligten sich bei der Umfrage "Lois oder Joschi". Wenig...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
2

Storchenpaar in Mank gelandet

MANK. Nun ist es amtlich: das Manker Storchenpärchen am Hauptlatz ist wieder da. Bereits Ende März wurde das Männchen für kurze Zeit gesichtet. Jetzt ist ihm auch seine "langbeinige" Gefährtin gefolgt. Beide bereiten sich nun auf die Nistzeit vor und putzen das Nest heraus. Einer erfolgreichen Brutsaison in Mank steht somit nichts mehr im Wege.

  • Melk
  • Michael Hairer
Er ist wieder da: Der Loosdorfer Storch
2

Der erste "Frühlingsbote" ist in Loosdorf gelandet

LOOSDORF. Kaum hängen die Temperaturen in den Plusgraden fest, schon darf sich Loosdorf über den ersten "Zweitwohnsitzler" freuen. Der Orts-Storch ist Mittwoch in der Marktgemeinde gelandet. "Ich freue mich sehr darüber und erwarte für 2017 ein fruchtbares Jahr mit vielen neuen, kleinen Gemeindebürgern", kann es auch Bürgermeister Josef Jahrmann nicht ganz fassen.

  • Melk
  • Daniel Butter

Kilbs Bertl ist da, aber irgendwie doch nicht

Lange hat es gedauert, bis sich ein Storchenpaar über dem Gasthaus Birgl eingefunden hat. KILB. "Wenn man es all die Jahre gewohnt ist ein Storchenpaar in der Gemeinde zu haben, wäre es schade gewesen, wenn sie nicht mehr gekommen wären", sagt Kilbs Bürgermeister Manfred Roitner. Umso freudiger ist es, dass Bertl endlich den Weg nach Kilb gefunden hat. "Falscher" Bertl Doch halt! Etwas ist anders. "Es ist ein junges Storchenpärchen. Was mit unserem Bertl passiert ist, weiß leider keiner",...

  • Melk
  • Daniel Butter
2 1 7

Kilb, du hast den Storch verloren

Ganz Kilb steht Kopf, denn "Bertl" der Storch ist weg. Die BEZIRKSBLÄTTER begeben sich auf Spurensuche. KILB/LOOSDORF (m.h). „Ich habe Bertl heuer schon in seinem Nest gesehen. Am Freitag, den 4. März“, erzählt die Amtsleiterin von Kilb, Gerlinde Bernhuber. „Aber ein paar Stunden später ist er wieder weggeflogen. Warum weiß ich auch nicht.“ Eine extra auf www.kilb.at eingerichtete 24 Stunden-Live-Webcam zeigt seit Tagen gähnende Leere im Storchennest. Bertls Kurzbesuch in Kilb Im Gasthaus...

  • Melk
  • Michael Hairer
Am 25. Februar ist Storch Bertl in Kilb angekommen.
1 5

Kilb saniert Nest: Storch Bertl hat sich schon "einquartiert"

KILB. Bereits seit 2002 nistet auf dem Rauchfang des Gasthauses Birgl in Kilb ein Storchenpaar. Da das Nest von "Bertl", wie der Storch liebevoll genannt wird, inzwischen in die Jahre gekommen war, wurde es mit Hilfe der Firma Sandler-Bau großzügig saniert. "Wir haben das alte Storchennest vom Rauchfang demoniert", erzählt Fritz Seckar von der Gemeinde Kilb. Anschließend wurde in eine neue Horstplattform Äste eingeflochten und das Nest wieder am Rachfang montiert. Via Storchenkamera kann das...

  • Melk
  • Christian Rabl
Servus, Bertl! Die Kilber haben ihr Frühlings-Maskottchen wieder. Seine Partnerin befindet sich im Anflug.

Silber für Bertl, Kilbs Adebar

Das war ein knappes Rennen: Platz 2 im Storchen-Lande-Ranking 2014 KILB. Fast schon prophetisch war unsere letztwöchige Geschichte über das bange Warten in Kilb auf Österreichs berühmtesten Storch Bertl. Nur zwei Tage nach Erscheinung der letzten Ausgabe landete der Frühlingsbote tatsächlich in seinem eben erst von Gemeindearbeitern liebevoll hergerichteten Nest auf dem Gasthaus Birgl im Ortszentrum. Und obwohl sich der Ort über seine Heimkehr freut, reichte es heuer doch nur für Platz zwei....

  • Melk
  • Christian Trinkl
In Kilb ist alles bereit für "Bertl", den bekanntesten Touristen des Ortes, der Jahr für Jahr wieder hier einkehrt.

Er ist da! Banges Warten auf unseren Bert zu Ende!

Ein Storch hielt Kilb in Atem: Am Freitag ist er gelandet. Die Webcam der Marktgemeinde Kilb ist auf einen Schornstein am Marktplatz gerichtet, genauer gesagt auf jenen des Gasthaus Birgl im Ortszentrum. Noch sieht man hier nur ein leeres Nest, doch das soll sich in den nächsten Tagen ändern. Denn Dauermieter "Bertl", Niederösterreichs berühmtester Storch, wird bald wieder seine Frühlings- und Sommerresidenz beziehen. So war die Situation die vergangenen Tage: Banges warten. Wird Bertl auch...

  • Melk
  • Christian Trinkl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.