Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

2 19

Samariterbund
60 Jahre Samariterbund Loosdorf

Gegründet wurde der Bund durch die Gründungsmitglieder 1956 Sanitäter der Rettungsstelle Loosdorf: Josef Mayer und Josef Stern Schwestern: Mayer Rosa, Schedbäck Anna und Stern Leonie Ohne die Tatkräftige Hilfe von div. Förderer , Gemeinden und Vereine, wäre dies alles nicht möglich gewesen. Die Leistungen:  *Rettungstransporte mit der Notrufnummer 144 * Krankentransporte * Ambulanzdienste * Erste Hilfe Kurse * Katastrophenhilfe * Essen auf Räder * Blutspendeaktionen und...

  • Melk
  • Franz Pichler
"Was macht denn der Depp mit der Kamera da?": Ein schattiges Platzerl im Sommer ist wichtig (auch für grantige Hunde).
2

Haustiere in Melk
So schützen Sie Ihr Tier vor der Hitze

Wenn Sie die folgenden Tipps befolgen, haben sowohl Sie als auch Ihr Haustier einen schönen Sommer. BEZIRK. Es ist heiß. "Ich schwitze wie ein Schwein" hört man in den letzten Tagen wieder häufiger im Bezirk Melk. Aber: Ein Schwein kann nicht schwitzen. Es besitzt nämlich fast keine Schweißdrüsen. Schweine suhlen sich stattdessen im Schlamm. Doch wie können die Besitzer anderer Tiere ihre Lieblinge vor Hitze schützen? "Viel, viel Wasser" Wie so oft im Leben ist die Antwort auf ein...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
3

Zwei Einsätze in 4 Stunden
Türöffnung und Unfall im Ortsgebiet mit Klein-LKW

Zwei Mal innerhalb von 4 Stunden mussten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Petzenkirchen-Bergland am 22.02 ausrücken. Gegen Mittag kam es im Wohngebiet in Petzenkirchen zu einer Türöffnung. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde für den Rettungsdienst und den Gemeindearzt, Dr. Hoffer, eine Zugangsmöglichkeit in eine Wohnung geschaffen. Kurze Zeit später kam es in Bereich der Pfarrkirche Petzenkirchen zu einem Unfall mit einem Klein-LKW. Aus bisher ungeklärter Ursache krachte der...

  • Melk
  • Andreas Pils
2

PKW kracht in Brückengeländer - Fahrer verletzt

Am späten Abend zum 11.12 kam es zwischen Breiteneich und Schöllenbach zu einem Verkehrsunfall. Ein Lenker kam mit seinem PKW von der Straße ab und krachte gegen ein Brückengeländer. Er wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und musste vom Notarzt erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Petzenkirchen-Bergland übernahm die Bergung des Unfallfahrzeuges. Während der Aufräumarbeiten musste die Straße für den Verkehr gesperrt werden

  • Melk
  • Andreas Pils
2

Frau kracht mit Fahrzeug gegen Betonpfeiler

In den Nachtstunden zum 22.11.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Petzenkirchen-Bergland zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr eine PKW-Lenkerin mit ihrem Fahrzeuge in den Betonpfeiler einer Brücke. Beim Aufprall blieb die Lenkerin unverletzt, stand danach aber unter Schock. Sie wurde bis zum Eintreffen der Rettung von der Feuerwehr betreut.

  • Melk
  • Andreas Pils
Die Kameraden suchten mit modernster Technik nach der verschwunden Frau.
2 1 4

Große Suchaktion an der Donau: Frau fiel bei Ybbs ins Wasser

YBBS. Seit Dienstagabend wird eine 37-jährige Dame bei Ybbs an der Donau vermisst. Laut einem Bekannten der Dame dürfte sie aus vorerst unbekannter Ursache beim Donauspitz in Ybbs rücklings ins Wasser gefallen sein. Eine Suchaktion der Feuerwehren Ybbs und Pöchlarn, der Wasserrettung, der Polizei sowie der Rettung verlief bis jetzt negativ. Laut Polizei sei der Bereich, wo die Dame reingefallen ist, tief und es herrscht zusätzlich eine starke Strömung.

  • Melk
  • Daniel Butter
39

Kreuzfahrtschiff bei Schönbühel stand wegen Saunabrand in Flammen

Laut dem Landeskriminalamt ging der Brand vom Wellnessbereich aus. WACHAU. Beim Brand auf einem Passagierschiff wurde nach langen Untersuchungen der Brandherd ausgemacht. Wie schon Montagnachmittag vermutet ging der Brand vom Wellnessbereich des Schiffes aus. Ob die Holzverkleidung oder ein Handtuch zu brennen begonnen hatten, konnten die Ermittler in den verkohlten Überresten allerdings nicht mehr feststellen. In der Werft in Melk muss entschieden werden, ob das Schiff noch benutzbar ist oder...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Wir brauchen Rechtssicherheit für unsere Rettungsorganisationen Rotes Kreuz und Arbeiter-Samariterbund.

Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl unterzeichnet Petition des Roten Kreuzes für die Erhaltung des Rettungsverbundsystems

Sidl unterstützt den Aufruf der Rettungskräfte, der sich für Änderungen des neuen Vergabegesetzes bei öffentlichen Aufträgen stark macht. Laut Rettungsorganisationen ist zu befürchten, dass sie von gewinnorientierten, privaten Unternehmen verdrängt werden würden. LAbg. Sidl dazu: „Wir brauchen Rechtssicherheit für unsere Rettungsorganisationen Rotes Kreuz und Arbeiter-Samariterbund. Die Versorgung muss in der gewohnten Qualität gesichert bleiben.“

  • Melk
  • Andreas Umgeher
Zu jeder Tages- und Jahreszeit sind die ehrenamtlichen Mitglieder der Rettungshunde NÖ bereit sich mit ihren Hunden sofort auf den Weg zum Einsatzort zu begeben. Durch Trainings mit anderen Organisationen wie der Wasserrettung, bereiten sie sich optimal auf alle Notfälle vor
2 7

Die Rettungshunde Niederösterreich blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Kurse, Kooperationen und intensive Einsätze - die Rettungshunde Niederösterreich blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück und haben auch für 2017 einiges geplant Plötzlich tönt schrill der Alarm. Der Hund spitzt die Ohren und beobachtet die Reaktion seines Menschen. Beide sind bereit, bereit für ihren Einsatz als Rettungshunde-Team. 55 Mal sind die Mitglieder der Rettungshunde Niederösterreich im Vorjahr ausgerückt um vermisste Personen zu suchen. Ein ereignisreiches,...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
1

Pielach: Florianis retten Hund aus Eiswasser

PIELACH. Die Feuerwehr Spielberg – Pielach wurde zu einer Tierrettung in die Pielamunder Allee alarmiert. Ein Hund war im Mühlbach in die Eisfläche eingebrochen und konnte das Gewässer nicht mehr selbstständig verlassen. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Hund wurde unterkühlt seiner Besitzerin übergeben. Die Florianis brachten Hund mit seiner Besitzerin anschließend zum Tierarzt, der den Gesundheitszustand des Vierbeiners checkte.

  • Melk
  • Daniel Butter
Am Auto entstand ein Totalschaden
6

Auto krachte bei Grimmegg gegen Brückengeländer

GRIMMEGG. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es in Grimmegg / St. Leonhard am Forst gekommen. Aus noch unbekannter Ursache kam ein Fahrzeug ins schleudern und krachte gegen ein Brückengeländer. Eine Person musste von der Rettung versorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden. Nach der Freigabe durch die Polizei wurde der Unfallwagen, an dem Totalschaden entstand von der Feuerwehr geborgen.

  • Melk
  • Daniel Butter
"Die rasche und kostenlose psychosoziale Betreuung  Krisensituationen führt Betroffene nach plötzlichen Schicksalsschlägen wieder zurück ins Leben." betont LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner die Wichtigkeit des AKUTteam Niederösterreich
3

"Schmerz und Trauer können wir den Betroffenen nicht abnehmen" - Das AKUTteam Niederösterreich über die Herausforderungen der psychosozialen Betreuung

Das AKUTteam Niederösterreich bietet, in Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen, kostenlose und rasche psychosoziale Betreuung für Menschen in Krisensituationen. Mit der Integration in den Notruf NÖ konnte dieser Dienst langfristig abgesichert werden. Plötzliche Todesfälle, akute Krisen oder Schicksalsschläge - um Zeiten der Trauer zu überstehen benötigt man Zeit, Halt und oftmals professionelle Unterstützung. "Wenn die Psyche betroffen ist, ist die Notfallrettung nicht die optimale...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Fünf Feuerwehren rückten in den Löwenpark aus.
5

Palettenbrand bei Melker Einkaufszentrum

MELK. Am Wochenende kam es beim Einkaufszentrum Löwenpark Melk zu einem Großeinsatz der Feuerwehr nach einem Brand. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache brannte auf der Gebäuderückseite im Anlieferungsbereich eines Sportartikelgeschäftes ein Palettenstapel. Aufgrund der Gegebenheit und der Tatsache, dass es sich beim Einsatzobjekt um ein Einkaufszentrum handelt, wurden fünf Feuerwehren mit der "Alarmstufe 3", Rettungsdienst und Polizei zum Einsatzort alarmiert. Beim Eintreffen der ersten...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der Fahrer und der Beifahrer konnten unverletzt aus dem Wagen geborgen werden.
8

Auto prallt bei Matzleinsdorf gegen Strommasten

MATZLEINSDORF. Am Mittwochnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Matzleinsdorf sowie fünf weitere Feuerwehren zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf die B1 zwischen Melk und Ornding alarmiert. Unverzüglich rückten die alarmierten Wehren zum Einsatzort aus. Ein Pkw mit zwei Insassen kam aus unbekanntem Grund von der Fahrbahn ab und überschlug sich in einen angrenzenden Acker. In weiterer Folge prallte er mit dem Dach gegen einen Strommasten. Die jungen Männer...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der Lieferwagen und der PKW wurden bei dem Zusammenprall stark beschädigt.
5

Pöchlarn: Verkehrsunfall bei Autobahnabfahrt mit drei Verletzten

PÖCHLARN. Drei Verletzte gab es bei einem Zusammenstoß bei der Autobahnabfahrt Pöchlarn. Aus noch unbekannter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lieferwagen, welcher gerade von der A1 abfahren wollte, mit einem Pkw, welcher gerade auf L5325 Richtung St. Leonhard fuhr. Drei Personen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Ein Notfallsanitäter vom Samariterbund Pöchlarn-Neuda, der nach dem Dienst gerade auf dem Heimweg war, kam zu diesen Unfall als Ersthelfer und alarmierte...

  • Melk
  • Daniel Butter
Trotz rascher Einsatzbereitschaft konnte der Autolenker nur mehr tot geborgen werden.
8

Autounfall mit Todesfolge auf der B1 bei Kemmelbach

KEMMELBACH. In der Nacht auf Dienstag ereignete sich auf der B1 in Kemmelbach ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein Lenker kam aus noch unbekannter Ursache mit seinem PKW von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Brückenpfeiler. Beim Eintreffen der ersten Helfer war der Mann in seinem völlig deformierten Fahrzeug eingeklemmt. Tod trotz schneller Hilfe Mittels hydraulischen Rettungseinssatzes wurde er von den Feuerwehrmitgliedern aus dem Fahrzeug befreit. „Trotz des raschen...

  • Melk
  • Daniel Butter
4

Schwerer Verkehrsunfall mit verletzten Personen in Holzing

Im Gemeindegebiet von Bergland kam es am Nachmittag des 30. November zu einem folgeschweren Verkehrsunfall. Den Einsatzkräften bot sich am Umfallort ein verherendes Bild als sie an der Unfallstelle ankamen. Auf der B25 kollidierten gegen aus bisher ungeklärter Ursache zwei Fahrzeuge. Der Aufprall war so schwer, dass bei dem weißen Sportwagen das Getriebe aus dem Fahrzeug gerissen wurde und einige Meter weiter auf dem Fahrbahnrand zum Liegen kam. Das Fahrzeug selbst kam in Seitenlage an...

  • Melk
  • Andreas Pils
Ein ernstes Szenario: Rauchentwicklung in einer Wohnung, Zutritt mit Atemschutz.
2

Übung für den Ernstfall in Kemmelbach

KEMMELBACH. Die Feuerwehr Kemmelbach hielt im Wohnhaus der Lebenshilfe Kemmelbach unlängst eine Evakuierungs- und Atemschutzübung ab. Mit dabei war auch die Feuerwehr aus Wieselburg, die mit ihrem Hubrettungsfahrzeug vor Ort war. Mit Hilfe dieses Geräts konnte auch eine Rettung aus dem ersten Stock simuliert werden, was den beteiligten Kräften wertvolle Erkenntnisse brachte. Für die Betreuer des Wohnhauses wurde anschließend noch eine Schulung samt praktischer Einheit durchgeführt. Dabei...

  • Melk
  • Christian Rabl
In Texing wurde ein Mann in einer Künette von herabfallendem Erdreich verschüttet. Baggerfahrer leisteten Hilfe.

Texing: Mann in Künette verschüttet

"Person in Notlage – Verschüttete Person" lautete der Alarmtext, mit der die Wehren Texing, St. Gotthard und Kirnberg am Donnerstag kurz nach 13 Uhr per Sirenenalarm nach Steingrub alarmiert wurden. Ein Mann war in einer Künette von herabfallendem Erdreich bis zum unteren Brustbereich verschüttet worden. Der anwesende Baggerfahrer leistete Erste Hilfe, und begann sofort den Verschütteten auszugraben. Die zuerst eintreffende Feuerwehr Texing löste den Ersthelfer ab, und schaufelte den Mann...

  • Melk
  • Christian Trinkl
5 8

Tödlicher Unfall: Pkw gegen Rad

Bericht und Fotos: Einsatzdoku.at Am 23.07.2014, gegen 15.50 Uhr lenkte ein 64-jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen sein Rennrad im Gemeindegebiet von 2640 Köttlach, auf der Triester Bundesstraße (B17) in Richtung Neunkirchen. Zur gleichen Zeit lenkte eine 19-jährige einen PKW unmittelbar hinter dem Radfahrer. Vermutlich aus Unachtsamkeit erfasste sie den vorschriftsmäßig am rechten Fahrbahnrand fahrenden Radfahrer und stieß ihn zu Boden. Der Mann wurde über den Pkw geschleudert und blieb in...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Die Jetski-Veranstaltung wurde nach dem tragischen Zwischenfall abgebrochen.
2

13-Jähriger erliegt neun Tage nach schwerem Jetski-Unfall in Wörth seinen Verletzungen

Update: Tragisches Ende einer Funsport-Veranstaltung: Junger Sportler stirbt nach Kollision mit zweitem Jetskifahrer Neun Tage lang kämpfte ein 13-Jähriger auf der Intensivstation in St. Pölten um sein Leben. Nun gab die Staatsanwaltschaft bekannt, dass er den Kampf verloren hat. Über eine Woche nach einem schweren Jetskiunfall in Wörth (Stadt Pöchlarn) im Rahmen eines Vorrennens zur Jetski Europameisterschaft, starb der junge Sportler. Den Ermittlungen zufolge wurde er von einem 23-jährigen...

  • Melk
  • Christian Trinkl
V.l.:  Präs. Willi Sauer, Rotes Kreuz NÖ, Mag. Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann-Stellvertreter und NÖGUS Vorsitzender
Vize-Präs. Otto Kernstock, Samariterbund NÖ

Niederösterreich ist ein Land der Freiwilligen

2,3 Millionen unentgeltliche Arbeitsstunden Das Rettungswesen ist eine tragende Säule unseres Gesundheitssystems. 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr setzen sich Organisationen wie das Rote Kreuz, der Samariterbund oder die Johanniter für jene Menschen ein, die Hilfe benötigen. Die dabei erbrachten Leistungen sind zum großen Teil nur durch die ehrenamtliche Arbeit der zahlreichen Freiwilligen in Niederösterreich möglich. „Niederösterreich ist ein „Land der Freiwilligen“....

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Der Fahrer musste nach dem Überschlag reanimiert werden.

PKW überschlägt sich zwischen Loosdorf und Mank

Fahrer musste reanimiert werden Auf der Straße zwischen Loosdorf und Mank kam es heute zu einem spektakulären Unfall. Ein Autofahrer dürfte die Herrschaft über sein Fahrzeug – Grund derzeit noch unbekannt – verloren haben. Das Auto hat sich daraufhin überschlagen und blieb schlussendlich neben der Straße auf dem Kopf liegen. Die herbeigeeilten Rettungskräfte mussten den Lenker vor Ort reanimieren.

  • Melk
  • Christian Trinkl
Anton Scheichelbauer und Franz Pfeffer präsentieren die Rettungskarte.

Feuerwehr Kilb hilft mit Rettungskarten

Moderne Autos können Rettungskräften den Einsatz erschweren. „Gezielte Verstärkungen der Karosserie bieten der Bergeschere Widerstand", erklärt Franz Pfeffer, ÖAMTC-Regionalleiter. Die Feuerwehr Kilb informierte jetzt über die Rettungskarte. „So wissen wir genau, wo die Bergeschere angesetzt werden darf. Und eine schnellere Rettung von Unfallopfern ist so möglich", meint Anton Scheichelbauer von der Freiwilligen Feuerwehr Kilb. Weitere Informationen auf www.oeamtc.at

  • Melk
  • Eva Dietl-Schuller
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.