TirolerTierEngel

Beiträge zum Thema TirolerTierEngel

"Mein Mann und ich lieben Tiere", erzählt Maritta Emser, hier mit Gatte Edgar.
 2   32

Hunde-Mädchen gerettet

Brautkleider-Verkäuferin Maritta Emser, bekannt aus TV und Internet, holt in Zirl gerettete "Peppa" ab. ZIRL. Bei der Übergabe eines kleinen geretteten Maltesers aus Griechenland flossen Tränen der Freude. Maritta reiste von Deutschland aus nach Zirl, nahm endlich die kleine "Peppa" im Garten von Gaby Danningers "Hundefellstudio" in Empfang, die "Zwischenstation" für den süßen Vierbeiner nach der Rettungsaktion. "Peppa" hat eine lange Reise hinter sich, kommt aus unguten Verhältnissen im...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Junger Igel mit jetzt knapp 500g gefunden im November, das Bild stammt vom 8. Dezember. Da ist Hilfe notwendig, da er zu klein ist um über den Winter zu kommen.
 2   2

Notwendige Igelhilfe im Herbst

Es wäre wünschenswert, wenn die Grünanlagen-Mitarbeiter in Innsbruck über Igelbabies und deren Behandlung speziell im Herbst (ab 1. November) mehr Beachtung schenken würden. Ein Vorfall der sich in der 2. Novemberwoche im Olympischen Dorf zugetragen hat, lässt den Verdacht von Unwissenheit aufkommen. Es kann nicht angehen, dass von einem Mitarbeiter die Aussage zu einem Passanten, der gerade auf der Suche nach einem kleinen Igelbaby war, das durch das Laub entfernen davongelaufen ist,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
Hier das Wohnhaus, wo unter dem Dach die eingesperrten Spatzen waren.
 4   7

Eingeschlossene Spatzen von der Freiwilligen Feuerwehr Kirchbichl befreit

Durch einen anonymen Anruf am 18.5.2013 wurde ich auf einen Fall von mutmaßlicher Tierquälerei in Kirchbichl / Tirol aufmerksam. An einem Wohnhaus wurde von einer Schädlingsbekämpfungsfirma einen Tag vorher Gitter angebracht um den Zugang von Sperlingen (Spatzen) unter das Dach wegen Belästigung durch Verschmutzung zu verhindern. Was jedoch sehr bedenklich erscheint ist die Aussage von Zeugen von vor Ort, dass von dieser Firma das momentane Brüten, damit das Vorhandensein von lebenden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
Foto vom 12.1.2013
  8

Biber in Innsbruck

Biber sind die zweitgrößten Nagetiere der Welt. Über 100 Jahre lang galt der Biber in Österreich als ausgerottet, daher steht der Biber unter Naturschutz. Biber sind nicht immer gern gesehen, weil sie Schäden an der Vegetation anrichten können. Aber Biber sind ausgezeichnete Landschaftsgestalter und bringen Dynamik in den Feuchtlebensraum. Dadurch können auch andere gefährdete Tierarten wie Amphibien, Vögel, Insekten usw. profitieren. Biberpaare bleiben sich übrigens ihr ganzes Leben lang...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
"Reis" in den Bergen von Bayern / Deutschland
 2   7

Hund „REIS“ gerettet aus der Türkei (Übersetzt bedeutet "Reis" im türkischen "König" oder "Präsident")

Da leider immer wieder über „Hunde aus dem Ausland“ einseitig berichtet wird, möchten wir hier eine Geschichte eines solchen geretteten Hundes aus der Türkei mit einem seriösen Transport nach Deutschland berichten. Frau Dr. Mickey Soylu hat uns gebeten die Geschichte zu veröffentlichen, und wir kommen der Bitte gerne nach, weil auch wir diese Standpunkte vertreten. Aus Sicherheitsgründen gegenüber den Tierschützern in der Türkei werden wir keine persönlichen Details über diese Personen hier...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
Santino im neuen Zuhause 2
 2   6

TirolerTierEngel retten Haflinger aus Tirol vor dem Schlachthof

Hier möchten wir eine wahre Geschichte erzählen, die sich genau vor einem Jahr zugetragen hat, und wunderbar zu Weihnachten passt. Bitte denken wir hier auch daran, dass der Großteil solcher Fohlen bei Pferdemetzgereien in Italien landen. Ganz besonderen Dank an die neue Besitzerin Katharina in Bayern. Sie ist griechischer Abstammung, und wir möchten damit aufzeigen, dass es auch tierfreundliche Griechen gibt, die Liebe für Tiere aufbringen. Wir bedanken uns hier auch bei all den Leuten,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
 2   8

Griechisches Tiermassaker: 16 Katzen auf griechischer Insel Kos vergiftet

Unsere Tierschutzkollegin Maria Winterleitner von www.tierhilfe-kos.at hat uns einen schockierenden Bericht über diese Vergiftung von Katzen in Kardamena, ein ehemaliger Fischerort im Süden von der griechischen Insel KOS, gesandt, und um Veröffentlichung gebeten. Wir können die Vorgangsweise der griechischen Bevölkerung im Umgang mit Streunertieren in dieser Hinsicht leider nur bestätigen. Es werden auch von griechischer Politik, Schulen, Polizei usw. den Tierschützern die nur helfen wollen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
 1   2

"BALU" gerettet aus der Tötungsstation Cadiz / Spanien lebt jetzt in Seefeld / Tirol

Am 1.4.2009 hat sich eine Familie aus Tirol für den hübschen Balu entschieden, der in einer der schlimmsten Tötungsstationen Spaniens, in Cadiz, "entsorgt" wurde. Wir haben Balu aus diesem schlimmen Ort gerettet, er wurde nach den gesetzlichen Vorschriften für seine Reise nach Österreich vorbereitet, und konnte nach all dem Stress der Tötung, der Aufenthalt in einem Auffanglager, und der Reise von seinen neuen glücklichen Besitzern in die Arme geschlossen werden. Hier ein Bericht (mit Fotos)...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
 1   4

Tauben gerettet in Ursulinenpassage Innsbruck

Am 21.5.2010 haben wir 2 junge Tauben (knappe 2 Wochen alt) vor dem sicheren Tod durch Katzen, Marder, Hunde oder am wichtigsten vor der Schädlingsbekämpfungsfirma in der Ursulinenpassage Innsbruck gerettet. Danke an die Hausverwaltung, da haben wir nach unserem Eingreifen sogar ausverhandelt, dass die Kleinen bleiben können bis sie flügge sind. Danke auch an den Betreiber des Cafes, der versucht hat die Tauben etwas geschützt zu plazieren. Wir konnten die Kleinen vorab auf einen sicheren...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Kahr
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.