Was tun wenns kracht

Beiträge zum Thema Was tun wenns kracht

Auch bei einem reinen Sachschaden ist es besser Anzeige zu erstatten und eine behördliche Unfallaufnahme zu verlangen.

Tipps vom Rechtsanwalt
Ein Zettel an der Windschutzscheibe ist zu wenig!

Der Kirchdorfer Rechtsanwalt Erich Bernögger gibt Antworten auf die Frage: Was tun, wenn´s – nach einem Verkehrsunfall – gekracht hat? KIRCHDORF/KREMS. Nach einem Verkehrsunfall ist jeder Unfallsbeteiligte, wenn er ein Fahrzeug lenkt, verpflichtet, dieses sofort anzuhalten. Wenn als Folge des Verkehrsunfalles Schäden für Personen oder Sachen zu befürchten sind, hat er die zur Vermeidung solcher Schäden notwendigen Maßnahmen zu treffen und an der Feststellung des Sachverhaltes mitzuwirken....

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Wenn´s gekracht hat, sollte man unbedingt den europäischen Unfallbericht ausfüllen und sich bei der Versicherung melden.
2

Wann der Kfz-Versicherungsschutz wackelt
Diese Rückforderungsmöglichkeiten haben Versicherer nach einem Unfall

Man wünscht es niemandem, aber leider ist kein Autofahrer davor gefeit, in einen Unfall verwickelt zu werden. Doch wer zahlt eigentlich, wenn’s gekracht hat? MICHELDORF. Die gute Nachricht lautet: Die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers ersetzt (gerechtfertigte) Schäden des Unfallgegners bzw. wehrt ungerechtfertigte Forderungen ab. Den Schaden am eigenen Auto deckt im Fall von Eigenverschulden nur eine Vollkaskoversicherung, bei einem Wildunfall auch...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
UVK-Chef Franz Waghubinger

Was tun, wenn´s kracht?
Was die Kfz-Versicherung im Schadensfall bezahlt

Was den Versicherungsschutz des eigenen Kraftfahrzeugs betrifft, sind Irrtümer und falsche Vorstellungen weit verbreitet. UVK-Chef Franz Waghubinger aus Micheldorf klärt auf. Herr Waghubinger, wer kommt für den Schaden auf, wenn ein Sturm einen Baum am Nachbargrundstück knickt und dieser auf mein Auto fällt? Waghubinger: In diesem Fall gehen Sie leer aus, wenn Sie keine Kaskoversicherung haben. Denn Sturmschäden gelten als Folge höherer Gewalt, sofern dem Nachbarn nicht grobe Fahrlässigkeit...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Für Mopeds und Motorräder besteht eine gesetzlich geregelte Helmpflicht. Auch Radfahrer sollten einen Helm tragen.

Beginn der Zweirad-Saison
Ohne Helm keine Ausfahrt mit Moped und Bike!

Mit dem Frühling und den steigenden Temperaturen beginnt wieder die Zweiradsaison. BEZIRK KIRCHDORF. Egal, ob motorisiert oder nicht, die Bikes werden hervorgeholt und auf Hochglanz gebracht. "Wichtig für alle Zweiradfahrer ist, nicht nur auf die Verkehrstüchtigkeit der Zweiräder Wert zu legen, sondern auch die persönliche Schutzausrüstung und Schutzkleidung nicht zu vernachlässigen", sagt Rechtsanwalt Erich Bernögger aus Kirchdorf. Er erinnert: "Für Mopeds und Motorräder besteht eine im...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.