Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

So sehen Sieger aus: Manuela Wieninger und Martin Wintersberger aus Mödling mit WKNÖ-Präsident Ecker und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.
4

Creative Business Awards 2021
Jugendbuch, Cafe-Crema und Bauchtasche räumen Preis ab

Kreativität aus ganz Niederösterreich: Die Preisträger beim Creative Business Award 2021 stehen fest! NÖ (pa). "Ich bin wahnsinnig überwältigt und kann es noch immer nicht glauben", sagt Martin Wintersberger. Er ist einer der Gewinner des Creative Business Awards 2021 (CBA), der von Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger und Wirtschaftskammer-NÖ-Präsident Wolfgang Ecker virtuell überreicht wurde. „Kreativität und Unternehmergeist sind eine entscheidende Basis für erfolgreiche...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Wirtschafts- und Technologielandesrat Jochen Danninger, Geschäftsführer Alexander Pretsch (Oxford Antibiotic Group), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk, LA Christoph Kaufmann
7

Technopol
Mehr Platz für die Forschung in Tulln

Mehr Platz für forschungsaffine Unternehmen gibt es ab sofort am Technopol Tulln: 11,3 Millionen Euro wurden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. 50 High-Tech-Arbeitsplätze  gibt's hier. TULLN / NÖ. Die Sonne scheint, ein mildes Lüfterl weht, die Haare fliegen, das durchgeschnittene Band auch: Bei der heutigen Eröffnung des Hauses D, dem mittlerweile 4. Objekt des Technologie- und Forschungszentrums (TFZ) in Tulln, nahmen Landeshauptfrau Johanna...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
3

Wohlfühlen zum Ausprobieren im Wohnquartier
Tourismusschule Retz bringt die Aktivküche auf Touren

BEZIRK HOLLABRUNN. Nach einem Lehrausgang zum Wirtschaftspartner Wohnquartier war für die Schüler des dritten Aufbaulehrgangs schnell klar. Wir möchten in diesem wunderbaren Ambiente noch mehrere Projekte durchführen. Zum Glück war Wohnquartier-Chefin Claudia Mayr genauso begeistert und ermöglichte, dass die Jugendlichen die Weihnachtsfeier der Übungsfirma in der Aktivküche kochten und dort auch nobel tafelten. Im Abschlussjahr ist die Planung und Organisation so eines Events für die Schüler...

  • Hollabrunn
  • Martina Widhalm

Design thinking war gestern, Design creating now!
Retzer Tourismusschüler gestalten ihre Welt

Die SchülerInnen der interkulturellen Hotelfachschule Retz haben sich ein Semester lang intensiv mit dem Gestalten mehrseitiger Dokumente beschäftigt. Im Informatikunterricht lernen sie nicht nur Geschäftsbriefe zu formulieren und zu gestalten, sondern auch Broschüren und Präsentationen zu erstellen. So durften die Jugendlichen aus der 3af auch die Programme für das 30 Jahr Jubiläum der Grenzöffnung designen. Nach der intensiven Arbeit mit den Programmen stand nun ein Workshop der besonderen...

  • Hollabrunn
  • Martina Widhalm
2

Retzer Tourismusschule verwöhnt die Gäste im Wohnquartier
Delikat-Essen der Retzer Tourismusschulen

Den ganzen Samstag über war beim Ladies Frühshoppen im Wohnquartier Retz gehörige Frauenpower zu spüren. Verschiedenste Programmpunkte standen am Plan, wie eine Modenschau vom Laufsteg in Retz gemeinsam mit passenden Schuhen vom Schuhgeschäft Mühlberger. Sehr ansprechend auch das Angebot des Weltladens Retz. Dort präsentierte Sophie Fidesser wunderschöne Modeaccesoires, Schmuck und allerlei Geschenkidee. Diese waren auch bei der Buchhandlung Frau Hofer zu finden, neben einer verlockenden...

  • Hollabrunn
  • Martina Widhalm
Bezirksstellenausschussmitglied Reinhard Indraczek, Daniel Hammerl, Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky

Unternehmerfrühstück in Hollabrunn
Wie wird E-Mobilität unser Leben beeinflussen?

e-Mobilität – Sternschnuppe oder mehr? Zu diesem Thema informierte Daniel Hammerl im Rahmen eines Unternehmerfrühstückes in Hollabrunn. BEZIRK. Anschließend an das Frühstück diskutierten die Teilnehmer unter anderem zu den Themen „Wie wird E-Mobilität in den nächsten Jahren unser Leben beeinflussen? Welche Vorteile kann E-Mobilität unseren Unternehmen bringen? Wie kann ich das Thema für mein Unternehmen profitabel nutzen?” Mehr über Daniel Hammerl Vollblut in Marketing und Verkauf mit 2...

  • Hollabrunn
  • Sigrid Scheuer
Franz Hofmann, Alfred Babinsky, Eva-Maria Himmelbauer, Bettina Heinzl, Richard Hogl und Reinhard Indraczek verteilen Gratis-Taschen.

Start der Aktion „nah, sicher!“

Funktionäre der Volkspartei und des Wirtschaftsbundes verteilten zum Aktionsstart Einkaufstaschen an alle Nahversorger im Bezirk. HOLLABRUNN. Die vielen Nahversorger stehen für das Leben und die Lebensqualität in unserem Bezirk. Sie versorgen uns mit Produkten des täglichen Bedarfs. Um diese Qualität zu sichern startet Ende Oktober die Aktion "nah, sicher“ im Bezirk. "Unsere Nahversorger versorgen uns mit wichtigen Dingen und sind ein unschätzbarer Bestandteil des Lebens und Zusammenlebens in...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

NCHHALITIGKEIT: Massiver Bahnausbau statt Autobahnbau
Zukunft Mobilität - Nachhaltigkeit für Umwelt/Natur, Region und Generationen

Angesichts der aktuellen Klimaschutz-Diskussion muss bewußt werden, dass eine in Planung befindliche Autobahn (Europaspange) nicht zu den propagierten KLIMA-Zielen beiträgt. Dass sich dadurch die Lebensqualität für Teil-Regionen verschlechtert, zeigt das Beispiel Schöngrabern. JA - es wird gewiss eine Entlastung des Ortsgebietes geben. Aber gleichzeitig wird für die AnrainerInnen am anderen Ende der neuen S 3-Trassierung mehr Belastung entstehen. Der Ausbau führt zu stetig noch mehr zunehmenden...

  • Hollabrunn
  • Gerald Hohenbichler
Manfred Mader weiß nicht wie lange er sich noch über Wasser halten kann.
6 2

Fußgängerzone Hollabrunn
"Wir sind am Sterben!"

Schönes Wetter, kein Verkehr in der Fußgängerzone Hollabrunn, aber leider auch kein Anreiz, diese zu besuchen - und so wanderten in der Vergangenheit ein Geschäft nach dem anderen ab, zuletzt Bipa, Delka und das Lokal "Daham". HOLLABRUNN (ag). Gerade die Geschäfte und Lokale in der Mitte der Fuzo leiden enorm unter der abnehmenden Frequenz und verzeichnen immer wenige Umsätze. "Wir sind am Sterben und wissen nicht, ob wir uns ab September noch über Wasser halten können", ist Manfred Mader,...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Anzeige

Ferdinand Porsche FernFH kooperiert mit spusu

Fernstudium Wirtschaftsinformatik – „Win-Win-Situation“ für FernFH und Mobilfunker spusu Berufstätige, die an der Ferdinand Porsche FernFH studieren, profitieren davon, dass sie das theoretische Wissen aus dem Studium sofort in der Praxis anwenden können. Das begeistert auch den österreichischen Mobilfunker spusu: Für Herbst 2019 sind im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik zehn zusätzliche Plätze für die spusu Akademie reserviert. Wesentlicher Teil des Studiums ist der fixe Arbeitsplatz,...

  • St. Pölten
  • Lisa Ressl
Jasmin Schichta
6

Wirtschaft in Hollabrunn
Greißlerei neu erdacht

Hollabrunn (mh) - Leider ging mit Ausbreitung der bunten Aushängeschilder internationaler Lebensmittelkonzerne, das Greißlersterben einher. Geschäfte in denen man eigentlich alles bekam, außer Dinge, die ausschließlich für den Massenmarkt produziert wurden und die vermeintlich "billig" waren. Ein paar Jahre, nachdem der letzte Greißler von den Marketingabteilungen der Großkonzerne dahin gerafft wurde, begannen einen paar junge und weitsichtige Unternehmerinnen und Unternehmer, sich dem Trend zu...

  • Hollabrunn
  • Markus Heidegger

Arbeitsmarkt Hollabrunn
Arbeitslosigkeit im Bezirk um 13,4% gesunken

HOLLABRUNN (da). Die gute Wirtschaftslage wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Vom warmen Winter profitierte vor allem die Baubranche, wo viele Außenarbeiten nicht unterbrochen werden müssen. Der aus dem ORF bekannte Wetter-Experte Marcus Wadsak meinte kürzlich, dass es heuer im Frühjahr fast 25 bis 30 Grad wärmer war als im letzten Jahr. Kaum zu glauben, aber Anfang März 2018 hat es teilweise zum Beispiel fast Minus 10 Grad (heuer schon Plus 20), was eine treffende Erklärung für den...

  • Hollabrunn
  • Daniel Arbes
2

Wirtschaft und HTL Hollabrunn
Stellenangebote: HTL-AbsolventInnen dringend gesucht!

Schülerinnen und Schüler, welche die HTL Hollabrunn erfolgreich abschließen, brauchen sich um einen Arbeitsplatz nicht zu sorgen – sie werden händeringend gesucht! Wie in den Jahren zuvor haben sich auch im zu Ende gegangenen Kalenderjahr wieder zahlreiche Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen mit Stellenangeboten an die HTL Hollabrunn gewandt. Die insgesamt 271 angebotenen Arbeitsstellen wurden – als Service für unsere Absolventinnen und Absolventen – kostenlos auf unserer Homepage...

  • Hollabrunn
  • Robert Kugler
Laut Ranking von meinbezirk.at kann Krems an der Donau zuversichtlich in die Zukunft blicken.
4

Krems an der Spitze, Gmünd am Ende – Wie bereit sind Niederösterreichs Bezirke für die Zukunft?

Wie schneiden die niederösterreichischen Bezirke im großen meinbezirk.at-Zukunftsranking ab? Hier findet ihr alle blau-gelben Bezirke auf einen Blick und seht, wie zukunftsfähig sie sind. meinbezirk.at veröffentlicht das erste große Ranking über die Zukunft aller Bezirke Österreichs. Sieger und Schlusslicht kommen aus Niederösterreich Mit dem Bezirk Krems an der Donau (Stadt) stellt Niederösterreich den "Gewinner" des österreichweiten Rankings. Weitere sechs niederösterreichische Regionen...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Stress lässt sich auch in ein positives Erlebnis umwandeln.
1

Wie man den Stress als Freund betrachtet

Stress ist für viele ein unangenehmer Begleiter des Arbeitsalltags. Doch es gibt nicht nur den altbekannten negativen Stress, den sogenannten Distress, sondern auch positiven Stress. Dieser positive Stress wird auch als Eustress bezeichnet. Während Distress sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt, hat Eustress sehr positive Effekte. Zwar wird er zunächst auch als unangenehm empfunden, fördert aber langfristig unsere Leistungsfähigkeit, verbessert unsere Gesundheit und erhöht die...

  • Elisabeth Schön
Ausgezeichnet: Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Landesrätin Petra Bohuslav nahmen den Preis für das beste Wirtschaftsprojekt Europas entgegen.
5 4

Auszeichnung in Estland: Niederösterreich ist die beste Region Europas

Eine Delegation niederösterreichischer Politiker, rund um Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, bereiste das digitale Musterland Estland. Und kehrte mit einem Wirtschaftspreis im Gepäck heim. Eine dünne Schneedecke hat die desolaten Industriehallen aus sowjetischer Zeit leicht angezuckert, als vergangenen Donnerstag der Bus einer NÖ-Wirtschaftsdelegation  vom Flughafen ins Zentrum der estnischen Hauptstadt Tallinn rollt. Estland: Digital ist besser In der historischen Innenstadt ein anderes...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017: Clemens Grießenberger, Ali Malodji, Günther Hofer
2

Vom Flüchtling zum Digital Native: Das war der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017

Im Rahmen des NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongresses, am Dienstag, 17. Oktober in der New Design University St. Pölten, war man sich einig: Der Hotspot in Sachen Kreativität liegt in Niederösterreich. Auf Initiative der Wirtschaftskammer NÖ mit ihrem WIFI, der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation und der New Design University St. Pölten ging der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017 erfolgreich über die Bühne. Im Fokus stand ganz klar das Spannungsfeld zwischen analog und digital. Oft wird...

  • Niederösterreich
  • Bezirksblätter Niederösterreich
Die Förderpakete für "Junges Wohnen" und "Familienwohnen" sowie die Sonderförderungen "Heizkesseltausch" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" werden um ein Jahr verlängert. Das gab Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten bekannt.
3

700 Millionen für Wohnbau: Land Niederösterreich verlängert Förderungen bis Ende 2018

Alleine 2017 stellt das Land Niederösterreich rund 700 Millionen Euro für den Wohnbau zur Verfügung. Förderaktionen wie "Junges Wohnen" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" sollen nun bis Ende des nächsten Jahres verlängert werden. Als eines der zentralsten Anliegen der Bevölkerung, müsse Wohnen in Niederösterreich auch weiterhin leistbar bleiben, verkündete Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz. Investitionen mit "umweltpolitischer Bedeutung" Aus diesem Grund, so Wilfing,...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Wieser: "24 Millionen Euro erkämpfe die Arbeiterkammer im ersten Halbjahr 2017 für ArbeitnehmerInnen." Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl sieht Niederösterreichs Unternehmen in ein falsches Licht gerückt.
1 1

Zwazl kontert Arbeiterkammer: "Niederösterreichs Betriebe sind von Miteinander geprägt"

Arbeiterkammer rügt im Halbjahresbericht Arbeitgeber – Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl verteidigt die niederösterreichischen Unternehmen. 78.000 ArbeitnehmerInnen hat die Arbeiterkammer Niederösterreich laut ihrer neu veröffentlichten Halbjahresbilanz in den ersten sechs Monaten 2017 bei Problemen am Arbeitsplatz oder in sozialrechtlichen Fragen geholfen. "Wir haben für diese Mitglieder mehr als 24 Millionen Euro erkämpft", sagt Markus Wieser, Präsident der AK Niederösterreich und ÖGB...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (mitte) mit einer Wirtschaftsdelegation an der Elite-Uni in Berkeley (USA). Niederösterreich soll die Chancen der Digitalisierung nutzen.
2

Mensch und Roboter im Team

Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav über Erfolgsrezepte aus Arbeit, Mensch und Maschine. Derzeit kursieren verschiedene Zahlen über die Wirtschaftslage im Land. Wie gut geht es Niederösterreich wirklich? Wir arbeiten seit Jahren mit den IHS-Zahlen. Wenn man ein gutes Bild über die Lage haben will, dann muss man das über lange Zeit beobachten, sonst gibt es etwa Zahlen wie jene der Bank Austria oder des Wirtschaftsforschungsinstitutes, die nicht nachvollziehbar sind. Also was sagen Ihre...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Lob von höchster Stelle: Bundespräsident van der Bellen scheint seine Meinung zum einstigen "verunglückten Renommee-Projekt" der niederösterreichischen Landesregierung, geändert zu haben
2 2

Kommentar: IST Austria – Vom Skandal zum Welterfolg

Während seines Besuchs in der niederösterreichischen Landeshauptstadt, zeigte sich Bundespräsident Alexander van der Bellen voll des Lobes für die wirtschaftliche und wissenschaftliche Entwicklung des Landes. Vor einigen Jahren klang das noch ganz anders. Bundespräsident Alexander Van der Bellen kam bei seinem Besuch in St. Pölten vergangene Woche aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. 2017: IST als "weitblickende Entscheidung" Vor einem Dutzend Journalisten lobte der erste Mann im Staat die...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Landesrätin Petra Bohuslav nahm mit Vertretern des Wirtschaftsressorts des Landes, der Wirtschaftskammer und der Industriellenvereinigung die lange Anreise ins Silicon Valley auf sich, um von den den Flagschiffen der digitalen Branche zu lernen.

Zurück aus der Zukunft – Niederösterreichs Wirtschaft zu Besuch im Silicon Valley

Landesrätin Petra Bohuslav zieht Bilanz über die Lehren einer Dienstreise in die Zukunft des Silicon Valley. Sie sind die Großen dieser Branche. Facebook hat die Art unserer zwischenmenschlichen Kontakte revolutioniert. Seit es Airbnb gibt, wird Urlaub nie mehr so sein wie früher. Und kaum ein größeres Unternehmen weltweit könnte ohne Software der Firma SAP laufen. Niederösterreich zu Gast im Brutkasten der Zukunft Ende April bekamen diese Flagschiffe der digitalen Branche Besuch einer...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Fact Finding Mission: Landesrätin Bohuslav besuchte mit einer Wirtschaftsdelegation High Tech Unternehmen, hier das Weltraum-Technik Unternehmen "Spire" in San Francisco

Niederösterreich als Silicon Valley Europas

Wie unser Heimatland zum Zentrum der neuen Technologien und Ideen werden soll Die Chancen und Risiken der Digitalisierung sind ein zentraler Schwerpunkt der Landesregierung. Landeschefin Johanna Mikl-Leitner kündigte bei der Regierungsklausur an, eine eigene Stabsstelle einzurichten, die sich mit diesem Themenschwerpunkt befasst. Angesiedelt ist diese neue Stabsstelle bei Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav. Diese war vorige Woche mit Vertretern des Landes, der Wirtschaftskammer und der...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.