Alles zum Thema Wolschart

Beiträge zum Thema Wolschart

Leute
24 Bilder

HUTkultur feiert 20 Jahre "Triplets"

ST. GEORGEN/LÄNGSEE (ch). Bereits vor zwanzig Jahren haben die Triplets, damals noch als Trio begonnen miteinander zu musizieren.Inzwischen zum Quintett gewachsen interpretieren HUTkultur-Hausherr Manfred Sumper und seine slowenischen Freunde Lieder und Musik aus Irland, Schottland, Amerika und vom Balkan, gewürzt mit einer gehörigen Prise Humor und Spielfreude. Am Freitag, dem 4. August 2017 wurde das 20-Jahr-Jubiläum mit einem großartigen Konzert im charmanten Wolschartwald gefeiert. Mit...

  • 05.08.17
  •  1
Freizeit

Celtic Summer Night in St. Georgen

Am Samstag, den 18. Juni, lädt der Verein HUTkultur ab 20 Uhr wieder zur Celtic Summer Night nach St. Georgen ein. Heuer sorgt die schottische Band "Rura" für kraftvolle Livemusik. Seit der Gründung 2010 gewannen die fünf Jungs zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem waren sie 2015 "Live Act of the Year" bei den Scots Trad Music Awards. Mit Highland Pipes, Flöten, Gitarre, Geige, Bodhran und einer der derzeit besten Gesangsstimmen der Szene weben sie einen sehr dichten und druckvollen...

  • 14.06.16
Lokales
2 Bilder

Die Räuber vom Wolschartwald

Erster Teil der Sagen-Serie: Sie beginnt mit einer Sage rund um den legendären Krapfenbäck Simale. WOLSCHART. Es war eine ungemütliche Zeit, als die Franzosen Kärnten besetzt hielten. General Rusca führte ein hartes Regiment und hob hohe Steuern ein. Niemand wagte es, sich gegen die Franzosen aufzulehnen. Niemand, außer dem Krapfenbäck Simale und seinen Wolscharträubern. Der Krapfenbäck Simale, oder Simon Kramer, wie er eigentlich hieß, hatte keine Angst vor den Franzosen. Er spielte...

  • 14.11.13
  •  1
Lokales
1848 hat nachweislich ein Andreas Wank (1796-1862), Maurermeister aus der Pfarre St. Sebastian bei Hochosterwitz,  das Mesnerhaus in Maria Wolschart gebaut.
3 Bilder

Morgendämmerung im Wolschart

Das Grundkapital der Wolschartregion ist ihre ökologische Intaktheit. Allzu forsche Entwicklungsmaßnahmen von außen gefährden diese unverbrauchte Biosphäre und müssen daher verhindert werden. Wird dieses Naherholungsgebiet zerstört, verkommt die Region zum verarmten Durchzugsgebiet ohne konkrete Wertschöpfung. Am Morgen ist der Wald besonders schön zu begehen: In der Morgendämmerung, wenn der Fuchs noch am Waldrand steht und das Rotwild die Zufahrtswege in den Forst quert, wenn die...

  • 13.10.12
Lokales
Wolschartwirt: Behutsam renoviert

Kulturwirt im Wolschartwald belebt den Wallfahrtsort Maria Wolschart

Vor etwa eineinhalb Jahren hat das Ehepaar Sumper aus St.Veit/Glan das alte Mesnerhaus in Maria Wolschart gekauft, sorgfältig umgebaut und zeitgemäß renoviert. Monika und Manfred Sumper wollen etwas Kleines, Gemütliches mitten im Wolschart auf die Beine stellen. Ein Lokalaugenschein. Wir kamen wie immer zu spät zum Konzert: Die Arbeit, der Sport, ein wenig Stress. Im Wolschart brach schon die Dunkelheit ein. Wir fuhren in den Weiler Maria Wolschart ein, sprangen aus dem Wagen und standen vor...

  • 27.06.11
Lokales
Der Wolschartwirt mitten im Wolschartwald

Kulturwirt im Wolschartwald

Vor etwa eineinhalb Jahren hat das Ehepaar Sumper aus St.Veit/Glan das alte Mesnerhaus in Maria Wolschart gekauft, sorgfältig umgebaut und zeitgemäß renoviert. Monika und Manfred Sumper wollen etwas Kleines, Gemütliches mitten im Wolschart auf die Beine stellen. Ein Lokalaugenschein. Wir kamen wie immer zu spät zum Konzert: Die Arbeit, der Sport, ein wenig Stress. Im Wolschart brach schon die Dunkelheit ein. Wir fuhren in den Weiler Maria Wolschart ein, sprangen aus dem Wagen und standen vor...

  • 27.06.11
Lokales
Mesnerhaus im Wolschart: Monika und Manfred Sumper, HUTkultur    [C] Waditzer

Kultur in Maria Wolschart: Monika und Manfred Sumper aus St.Veit/Glan

Vor etwa eineinhalb Jahren hat das Ehepaar Sumper aus St.Veit/Glan das alte Mesnerhaus in Maria Wolschart gekauft, sorgfältig umgebaut und zeitgemäß renoviert. Monika und Manfred Sumper wollen etwas Kleines, Gemütliches mitten im Wolschart auf die Beine stellen. Ein Lokal im Augenschein. Wir kamen wie immer zu spät zum Konzert: Die Arbeit, der Sport, ein wenig Stress. Im Wolschart brach schon die Dunkelheit ein. Wir fuhren in den Weiler Maria Wolschart ein, sprangen aus dem Wagen und standen...

  • 20.06.11
Lokales
Monika und Manfred Sumper schufen Erstaunliches in Maria Wolschart
11 Bilder

Das Kulturwirtshaus im Wolschart: Ein Hauch von Leidenschaft

Text und Fotos: Franz Waditzer Vor etwa eineinhalb Jahren hat das Ehepaar Sumper aus St.Veit/Glan das alte Mesnerhaus in Maria Wolschart gekauft, sorgfältig umgebaut und zeitgemäß renoviert. Monika und Manfred Sumper wollen etwas Kleines, Gemütliches mitten im Wolschart auf die Beine stellen. Ein Lokal im Augenschein. Wir kamen wie immer zu spät: Die Arbeit, der Sport, ein wenig Stress. Im Wolschart brach schon die Dunkelheit ein. Wir fuhren in den Weiler Maria Wolschart ein, sprangen...

  • 09.06.11
Lokales
Mesnerhaus im Wolschart: Monika und Manfred Sumper und der Verein Hutkultur
8 Bilder

Kultur im Wolschart: Ein Hauch von Leidenschaft

Vor etwa eineinhalb Jahren hat das Ehepaar Sumper aus St.Veit/Glan das alte Mesnerhaus in Maria Wolschart gekauft, sorgfältig umgebaut und zeitgemäß renoviert. Monika und Manfred Sumper wollen etwas Kleines, Gemütliches mitten im Wolschart auf die Beine stellen. Ein Lokalaugenschein. Wir kamen wie immer zu spät: Die Arbeit, der Sport, ein wenig Stress. Im Wolschart brach schon die Dunkelheit ein. Wir fuhren in den Weiler Maria Wolschart ein, sprangen aus dem Wagen und standen vor dem...

  • 05.06.11
Lokales
Tief im Wolschart: Beim Baldauf
7 Bilder

Bezaubernde Winterimpressionen im Wolschart, Dezember 2010

Im Dezember offenbart uns der Wolschart seine ganze Schönheit. Wer die Gegend zu Fuß durchstreift, wird von der Unversehrtheit und Wildheit einiger Abschnitte überrascht sein. Das helle Glitzern der Schneekristalle auf den weiten Feldern, die goldenen Sonnenbögen im dunklen Forst und die vielen Zeugnisse einer jahrhundertealten barocken Volksfrömmigkeit im sanften Pulverschnee machen den Winter im Wald besonders reizvoll. Die vielen Natur- und Kulturdenkmäler zeugen von einer bewegten...

  • 11.12.10
  • 1
  • 2