Der Schulgarten Telfs wird Klimabündnis-Schule

Freuen sich mit den Schülerinnen und Schülern des Schulgarten Telfs über den Beitritt zum Klimabündnis Tirol: vlnr hinten:Vereinsvorstand und Lehrerin Angelika Widauer, Obfrau-Stellvertreterin Klimabündnis Tirol Cornelia Hagele, Klimabündnis Geschäftsführer Andrä Stigger;  vlnr vorne: Johanna, Ylvi, Amelie, Lotta
  • Freuen sich mit den Schülerinnen und Schülern des Schulgarten Telfs über den Beitritt zum Klimabündnis Tirol: vlnr hinten:Vereinsvorstand und Lehrerin Angelika Widauer, Obfrau-Stellvertreterin Klimabündnis Tirol Cornelia Hagele, Klimabündnis Geschäftsführer Andrä Stigger; vlnr vorne: Johanna, Ylvi, Amelie, Lotta
  • Foto: Klimabündnis Tirol
  • hochgeladen von Dee ri

TELFS. Seit seiner Gründung vor zehn Jahren ist der Schulgarten Aktive Montessorischule Telfs ökologisch ausgerichtet. Dieses Engagement wurde nun durch den Beitritt zum Klimabündnis Tirol ausgezeichnet. Am Samstag fand die feierliche Urkundenübergabe statt.
Weltweit gehen freitags Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um für eine gerechtere Klimapolitik zu demonstrieren. Was durch die „Fridays For Future“ Bewegung vor einigen Monaten entstand, hat längst um sich gegriffen. Auch in Tirol wollen sich immer mehr Schulen engagieren und ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der Schulgarten Telfs hat schon vor einigen Jahren den nachhaltigen Weg beschritten.

„Das Thema Natur zieht sich bei uns wie ein roter Faden durch den Schulalltag“, berichtet die Schulleiterin Bettina Pürstinger. „So gibt es für die erste bis sechste Schulstufe wöchentlich einen Naturtag, an dem die Kinder direkt in der Natur mit den LehrerInnen und ExpertInnen Schwerpunktthemen erarbeiten.“ Auf dem Stundenplan stehen dabei Themen wie Bienen, Biotope, Wassertiere, Tierfährten, essbare Pflanzen, Hüttenbau, Feuer machen und vieles mehr. Durch den direkten Kontakt und das Wissen über die Natur werde das Bewusstsein der Kinder für unsere schützenswerte Umwelt geschärft, ist Pürstinger überzeugt.

Willkommen im Klimabündnis!

„Besonders engagierte Bildungseinrichtungen können sich dem Klimabündnis anschließen und damit ein Zeichen setzen, dass gelebter Klimaschutz heute wichtiger ist denn je“, lobt Cornelia Hagele, die Obfrau-Stellvertreterin von Klimabündnis Tirol, die Bemühungen des Schulgarten Telfs. Neben den zahlreichen Workshop-Angeboten des Klimabündnis, kann die Schule nun auch ein starkes Netzwerk nutzen: In Tirol gibt es bisher 37 Klimabündnis-Bildungseinrichtungen, österreichweit sind es bereits über 600 Schulen, Horte oder Kindergärten. Neben den Bildungseinrichtungen können sich auch Betriebe und Gemeinden dem Klimabündnis anschließen. Telfs ist seit 2015 Klimabündnis-Gemeinden uns bietet so den idealen Rahmen für Klimaschutzprojekte vor Ort.

Wir ernten was wir säen

Was wir kaufen und essen hat Auswirkungen auf das Weltklima – das hat auch der Schulgarten Telfs erkannt und setzt deshalb hier einen Schwerpunkt. Die Kinder der Sekundaria betreuen ganzjährig ein Hochbeet. Die Ernte trägt zur Ergänzung einer gesunden Schuljause bei. Zudem hat der Schulgarten eine Kooperation mit einem Bio-Bauern in Telfs und pflanzt und erntet eigenverantwortlich auf einem eigens für den Schulgarten reservierten Teil eines Ackers Erdäpfel. So wird das Thema Ernährung für die Schülerinnen und Schüler greifbar gemacht. Ressourcen wie Boden und Wasser und ihre wichtige Rolle für den Klimaschutz werden deutlich.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen